Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

IASB-Sitzung — 15. und 16. November 2011

Beginn:

Ende:

Ort: London

Tagesordnung für die Sitzung

Dienstag, 15. November 2011

IASB-Sitzung (09:45-17:30)

  • Jährliche Verbesserungen
    • IFRS 8 Geschäftssegmente – Aggregationskriterien und Identifizierung des Hauptentscheidungsträgers
    • IAS 7 Kapitalflussrechnung – Klassifizierung gezahlter und aktivierter Zinsen
    • IAS 16 Sachanlagen – Bedeutung von Forderung
    • IAS 24 Angaben über Beziehungen zu nahestehenden Unternehmen und Personen – Personen in Schlüsselpositionen
  • IFRS 10 – Übergangsvorschriften
  • Versicherungsverträge – Unterrichtseinheit zu Restmargen
  • IFRS 9 – Gezielte Verbesserungen
  • Aufrechnung in der Bilanz – weitere eingegangene Stellungnahmen: Zeitpunkt des Inkrafttretens
  • Leasingverhältnisse

 

Mittwoch, 16. November 2011

IASB-Sitzung (09:00-11:30)

  • IAS 27 und IAS 32 – Bilanzierung von Put-Optionen auf nicht beherrschende Anteile
  • Finanzinstrumente – Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen: Macro Hedge Accounting
  • IFRS 9 – Gezielte Verbesserungen (Forts.)

Gemeinsame Sitzung von IASB und FASB (12:30-17:15)

  • Versicherungsverträge
  • Leasingverhältnisse
Verwandte Themen

Zugehörige Diskussionen

  • Jährliche Verbesserungen

    15.11.2011

    Der IASB erörterte vier Sachverhalte, die möglicherweise für eine Aufnahme in den nächsten Entwurf der Verbesserungen an den IFRS in Frage kämen: IFRS 8 (Aggregationskriterien und Identifizierung des Hauptentscheidungsträgers), IAS 7 (Klassifizierung gezahlter und aktivierter Zinsen), IAS 16 (Bedeutung von Forderung) und IAS 24 (Personen in Schlüsselpositionen).

  • Übergangsbestimmungen für IFRS 10

    15.11.2011

    Der Board erwog eine Bitte um Klärung der Bedeutung der Phrase 'Zeitpunkt der erstmaligen Anwendung' in den Übergangsvorschriften von IFRS 10 'Konzernabschlüsse'

  • Versicherungsverträge – Unterrichtseinheit zu Restmargen

    15.11.2011

    Der IASB kam am 15. November zu einer Unterrichtseinheit zu Restmargen zusammen. Während der zweistündigen Sitzung stellt der IASB-Stab Papiere vor und bat den Board um seine Sichtweise zu bestimmten Fragestellungen, ohne dass er ihn formell um eine Entscheidungsfindung bat. Obwohl Stabsmitarbeiter des FASB per Videokonferenz zugeschaltet waren, nahmen sie an der Diskussion nicht teil, weil der FASB den Weg einer einzigen Kompositmarge bevorzugt.

  • Bilanzierung von Put-Optionen auf nicht beherrschende Anteile

    16.11.2011

    Der Board stimmte dafür, den Anwendungsbereich von IAS 32 nicht zu ändern, um diese Put-Optionen auszuklammern. Gleichwohl drückte der Board seine Unterstützung für die Erwägung einer Behandlung der möglichen Inkonsistenz aus, indem die Bilanzierung der Folgebewertung solcher Puts geklärt würde statt den Bewertungsmaßstab für die nicht-beherrschenden Anteile zu ändern.

  • Finanzinstrumente: Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen – Macro Hedging

    16.11.2011

    Der Stab stellte dem Board zwei Agendapapiere zum Thema Macro Hedging vor. Im ersten Papier ging es um Alternativen für die Entwicklung eines geschäftsorientierten Macro-Hedging-Modells, das auf dem Szenario einer Absicherung von Zinsänderungsrisiken aufbaute, das in den vorangegangenen Boarddiskussionen erörtert worden war. Das zweite Papier hatte die Verwendung von nicht auf der Rechnungslegung aufbauenden Informationen zu Sicherungsmaßnahmen zum Gegenstand.

  • Finanzinstrumente – Zeitpunkt des Inkrafttretens von IFRS 9

    16.11.2011

    Im Rahmen der Erörterungen über den verpflichtenden Zeitpunkt des Inkrafttretens von IFRS 9 in der vergangenen Woche hatte der Board nicht erörtert, ob irgendjemand beabsichtige, der Änderung an IFRS 9 im Hinblick auf die Verschiebung des verpflichtenden Zeitpunkts eines Erstwendung auf Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2015 beginnen, nicht zuzustimmen.

  • Versicherungsverträge

    16.11.2011

    IASB und FASB kamen zusammen, um die Aufschlüsselung expliziter Salden zu erörtern. Dieses Thema wurde bislang unter der Bezeichnung 'Entbündelung von nicht-Versicherungskomponenten' geführt.

  • Leasingverhältnisse

    16.11.2011

    Im Rahmen seiner fortwährenden Erörterungen zum Standardentwurf Leasingverhältnisse diskutierten die Boards folgende Themen: (1) Folgeänderungen an IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse/Themengebiet 805 Unternehmenszusammenschlüsse in der FASB-Kodifizierung der Bilanzierungsstandards, (2) Übergangsvorschriften in Bezug auf IFRS 3 und Themengebiet 805, (3) Folgeänderungen an IAS 23 Fremdkapitalkosten/Themengebiet 835 Zinsen und (4) Übergangsvorschriften für besicherte Kreditaufnahmen.