Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

IFAC Image
G-20 Image

IFAC drängt die G-20, zur globalen Übernahme der IFRS aufzurufen

26.08.2016

Der internationale Wirtschaftsprüferverband (International Federation of Accountants, IFAC) hat Empfehlungen bei der Gruppe der 20 (G-20) eingereicht, die diese bei ihrer nächsten Sitzung am 4. und 5. September 2016 in China annehmen soll.

Die Empfehlungen sind in zwei übergreifende Abschnitte eingeteilt:

  • Stärkere Governance für Vertrauen und Integrität im öffentlichen und privaten Sektor. In diesem Zusammenhang fordert IFAC die G-20 auf, folgende Empfehlungen zu verabschieden:
    1. Stärkung der Governance, Bekämpfung von Betrug und Korruption sowie Wiederherstellung des öffentlichen Vertrauens und der Integrität;
    2. Verbesserung der Finanzsteuerung im öffentlichen Sektor durch aktive Ermutigung zur Übernahme eine dualen Bilanzierung und durch Verpflichtung des FSR, auch den öffentlichen Sektor einzubeziehen; und
    3. Förderung der integrierten Berichterstattung.
  • Schaffung eines kooperativen, einheitlichen und intelligenten globalen Regulierungsumfelds. In diesem Bereich werden fünf Empfehlungen ausgesprochen:
    1. Entwicklung von klaren Prinzipien guter Regulierung und Förderung ihrer globalen Übernahme;
    2. Anerkennung der Bedeutung internationaler Standards;
    3. Stärkung globaler Einheitlichkeit;
    4. Ruf nach Zusammenarbeit bei der Besteuerung; und
    5. Einrichtung eines permanenten G-20-Sekretariats.

In der Empfehlung zu internationalen Standards wird ausdrücklich auf die IFRS Bezug genommen:

Fordern Sie klar die Übernahme und Umsetzung der folgenden Verlautbarungen über alle Rechtskreise hinweg:

  • International Financial Reporting Standards;
  • International Standards on Auditing;
  • Vorschriften für die Unabhängigkeit von Prüfern wie im Ethikkodex für berufsständige Rechnungsleger des International Ethics Standards Board for Accountants enthalten; und
  • International Public Sector Accounting Standards (IPSAS).

Das vollständige Schreiben und eine entsprechende Presseerklärung finden Sie auf der Internetseite des IFAC.

IFRS IC - Sitzung Image

Tagesordnung für die Septembersitzung des IFRS Interpretations Committee

25.08.2016

Das IFRS Interpretations Committee wird am 6. und 7. September 2016 seine reguläre, alle zwei Monate stattfindende Sitzung abhalten. Eine Tagesordnung für die Sitzung wurde jetzt zur Verfügung gestellt.

Auf der Tagesordnung stehen die Fortführung der Erörterung von Sachverhalten zu IAS 16 und IFRS 9/IAS 28, die Erörterung von eingegangenen Stellungnahmen zu Sachverhalten zu IAS 21, IFRIC 14, IAS 19 und IFRIC14/IAS19, die Finalisierung von Agendaentscheidungen zu IFRIC 12 und IFRS 9 und die Erörterung neuer Sachverhalte zu IAS 12 und IFRS 9.

Die vollständige Tagesordnung steht Ihnen hier zur Verfügung. Sollten sich Änderungen an der Tagesordnung ergeben, werden wir sie dort nachpflegen und Sie bei größeren Änderungen in einer separaten Nachricht informieren.

ITCG Image

Neuer Leitfaden zu allgemeinen Praxisinhalten der IFRS-Taxonomie

25.08.2016

Die IFRS-Taxonomie enthält bestimmte Arten von Inhalt, die neue allgemein ausgeübte Praxis in Bezug auf Angaben betreffen, die Unternehmen üblicherweise bei der Anwendung der IFRS leisten. Diese Angaben werden in den Standards oder Begleitmaterialien nicht explizit gefordert.

Um den Adressaten einen besseren Einblick in diese Art von Inhalt zu geben und sie dadurch in die Lage zu setzen, vorgeschlagene Änderungen in diesem Bereich im Rahmen der Konsultationsprozesses für die IFRS-Taxonomie besser zu kommentieren, hat die IFRS-Stiftung einen Guide to Common Practice Content entwickelt. Darin wird Folgendes erläutert:

  • Inhalte der IFRS-Taxonomie die allgemein ausgeübter Praxis gelten;
  • warum diese Art von Inhalt überhaupt aufgenommen wird;
  • der Prozess für die Identifizierung solcher Inhalte; und
  • die kriterien für die Auswahl solcher Inhalte.

Auf der Internetseite des IASB finden Sie eine entsprechende Presseerklärung und den neuen Leitfaden.

 

IASB Image
Globe (blue) Image

Neuer Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzer des IASB-Beratungsgruppe für islamische Finanzgeschäfte

25.08.2016

Der IASB hat seine Internetseite aktualisiert, auf der er über die Arbeit seiner Beratungsgruppe für islamische Finanzgeschäfte berichtet. Die Gruppe wurde als Ergebnis der Agendakonsultation 2011 eingerichtet, weil der IASB islamische Finanzgeschäfte als ein mögliches Thema für seine Agenda nach 2011 ansah. Die ursprünglich als 'Beratungsgruppe für der Scharia'a gemäße Instrumente und Transaktionen' gegründete Gruppe wurde inzwischen umbenannt.

Die Gruppe entscheidet nicht darüber, ob bestimmte Produkte im Einklang mit den Vorschriften der Scharia'a stehen. Die Mitglieder sind sich bewusst, dass es bei einzelnen Produkten unterschiedliche Sichtweisen in Bezug auf diese Frage gibt; diese Frage aber weiter zu untersuchen oder gar zu entscheiden liegt aber außerhalb der Zuständigkeit der Gruppe. Der Schwerpunkt der Arbeit der Beratungsgruppe liegt daher auf Herausforderungen, die sich bei der Anwendung der IFRS auf islamische Finanzinstrumente und Transaktionen ergeben können, die dann dem IFRS Interpretations Committee des IASB zur Kenntnis gebracht würden.

Die aktualisierte Seite zur Arbeit der Beratungsgruppe zeigt, dass Faiz Azmi von PwC Malaysia zum neuen Vorsitzenden berufen wurde; neuer stellvertretender Vorsitzender ist das IASB-Mitglied Martin Edelmann. Wayne Upton, Vorsitzender des IFRS Interpretations Committee, fungiert als Koordinator.

Die aktualisierte Internetseite des IASB spiegelt diese neuen Entwicklungen wider, die auch in einer Presseerklärung bekanntgegeben wurde.

IASB - Rede Image

IASB-Vorsitzender eröffnet IFRS-Konferenz in Nairobi

24.08.2016

Der IASB-Vorsitzende Hans Hoogervorst ist in seiner Begrüßungsansprache bei der diesjährig afrikanische IFRS-Konferenz auf die Bedeutung der IFRS, den Fortschritt bei der IFRS-Übernahme weltweit, das Arbeitsprogramm des IASB, künftige Prioritäten, verbesserte Kommunikation und die Unterstützung bei der Umsetzung der IFRS eingegangen.

Inhaltlich bot Hoogervorst wenig Neues, es ging ihm vielmehr darum, zu betonen, dass die Bemühungen des IASB auch für Afrika von Bedeutung sind.

Bei der Bedeutung der IFRS verwies er deshalb darauf, dass hochwertige transparente Finanzberichterstattung einen wichtigen Beitrag zur Weltwirtschaft leiste. Er ließ ein Video vom Februar 2016 zur Bedeutung der IFRS abspielen und verwies dann auf das Wirtschaftswachstum in Afrika und die wirtschaftlichen Möglichkeiten, die es dort noch zu entwickeln gebe.

Auch im üblichen Abschnitt zur zunehmenden IFRS-Übernahme ging er auf die Situation in Afrika ein, besonders im Osten, Süden und in der Mitte des Kontinents. Er erwähnte, dass insbesondere in französischsprachigen Ländern die IFRS-Übernahme noch schleppend sei, ohne dass er sich erklären könne warum. Er hoffe aber auf Fortschritte.

Beim Arbeitsprogramm des IASB ging Hoogervorst kurz auf IFRS 9 und IFRS 15 ein und erwähnte dann ausführlich auch IAS 41 Landwirtschaft und die Änderungen, die der im Juni 2014 verabschiedet hat und die fruchttragende Pflanzen in den Anwendungsbereich von IAS 16 bringen.

Bei den künftigen Prioritäten stellte Hoogervorst die Frage, ob der IASB nun, da die großen Standards veröffentlicht oder auf dem Weg dazu seien, die Hände in den Schoß legen sollte. Hier ging er kurz darauf ein, dass das Ziel des IASB sein sollte, nicht zufrieden zu sein, sondern die Ergebnisse seiner Standards weiterhin zu verbessern, und er warnte auch vor alternativen Finanzkennzahlen, die aufgrund der allgemein gehaltenen Ausweisvorschriften des IASB starke Verbreitung fänden.

Hoogervorst ging dann auf sein kürzlich angekündigtes Ziel der besseren Kommunikation ein. Dabei gehe es insbesondere darum, die Gruppierung der Informationen zu verbessern. Zentrales Projekt sei hier das Projekt zu den Hauptbestandteilen des Abschlusses, aber auch die Angabeninitiative spiele ihren Teil. Als gute Nachricht verkündete Hoogervorst, dass hier Verbesserungen erreicht werden könnten, ohne dass komplett neue Vorschriften erlassen werden müssten.

Abschließend ging Hoogervorst auf die Umsetzung der IFRS und die Unterstützung dabei ein. Er hob die umfangreichen Lehrmaterialien hervor, Konferenzen wie diejenige in Nairobi, die man weltweit veranstalte, und die Zusammenarbeit mit regionalen und nationalen Standardsetzern. Noch einmal hob er die Bedeutung der Bemühungen des IASB für Afrika hervor.

Zum Text der englischsprachigen Rede von Hoogervorst auf der Internetseite des IASB gelangen Sie hier.

 

DRSC - Sitzung Image

Papiere für die Septembersitzung des IFRS-Fachausschusses

23.08.2016

Der IFRS-Fachausschuss des DRSC wird am 1. September 2016 in Berlin tagen. Der größte Teil der Papiere für die Sitzung ist jetzt verfügbar.

Während seiner 52. Sitzung wird der Ausschuss folgende Themen besprechen:
  • Entwurf ED/2016/1 Definition eines Geschäftsbetriebs und Bilanzierung zuvor gehaltener Anteile
  • Interpretationsaktivitäten
  • EFRAG-Aktivitäten (u.a. Strategie 2017, Entwürfe von Übernahmeempfehlungen)
  • ASAF-Sitzung im September

Die bisher veröffentlichten Sitzungspapiere finden Sie auf der Internetseite des DRSC. Die Papiere zu den EFRAG-Aktivitäten sollen in Kürze dort nachgepflegt werden.

ITCG-Sitzung Image

Zusammenfassung der Erörterungen bei der jüngsten Telefonkonferenz der ITCG

22.08.2016

Die Beratungsgruppe für die IFRS-Taxonomie des IASB (IFRS Taxonomy Consultative Group, ITCG) hat am 28. Juli 2016 eine Telefonkonferenz abgehalten. Der IASB stellt jetzt auf seiner Internetseite eine Zusammenfassung der Diskussionen zur Verfügung.

Die ITCG hat die folgenden Themen erörtert:

  • letzte Änderungen am Guide to Common Practice Content, der noch im August 2016 herausgegeben werden soll, und
  • Umsetzung der Änderungen an IFRS 4 in Bezug auf die Anwendung von IFRS 9 mit IFRS 4 in der Taxonomie.

Zugang zur Zusammenfassung in englischer Sprache haben Sie auf der Internetseite des IASB.

Saudi-Arabien Image

Saudische Unternehmen müssen IFRS-Fortschritt offenlegen

22.08.2016

Börsennotierte Unternehmen in Saudi-Arabien müssen ab dem 1. Januar 2017 IFRS wie von der saudischen Wirtschaftsprüfervereinigung (Saudi Organization for Certified Public Accountants, SOCPA) übernommen anwenden. Die saudische Kapitalmarktbehörde (Capital Market Authority, CMA) fordert nun Angaben in Bezug auf den Fortschritt bei der Übernahme durch die Unternehmen. Die Verordnung mag Erfahrungen geschuldet sein, die andere Rechtskreise bei der IFRS-Übernahme gemacht haben, in denen kein Gesamtüberblick über den jeweiligen Stand der Übernahme vorlagen (bspw. in der EU oder in Korea).

Die von der CMA von börsennotierten Unternehmen geforderten Angaben sind in drei Phasen zu leisten.

Bis spätestens 1. September 2016 müssen die Unternehmen auf der Internetseite der saudischen Börse ("Tadawul") folgende Informationen zur Verfügung stellen:

  • ob ein IFRS-Übergangsplan erstellt wurde;
  • wenn kein Übergangsplan erstellt wurde, wann dies geschehen wird;
  • ob ein auf IFRS spezialisierter erfahrener externer Berater hinzugezogen wurde;
  • wenn kein solcher Berater engagiert wurde, wann dies geschehen wird oder warum sich das Unternehmen dagegen entschieden hat;
  • ob ein für den Übergangsplan und dessen Umsetzung verantwortliches Team gebildet wurde;
  • wenn kein solches Team gebildet wurde, die Gründe für diese Entscheidung;
  • Schwierigkeiten beim IFRS-Übergang, denen sich das Unternehmen ggf. gegenüber sieht;
  • geplanter Zeitpunkt der Erstellung eines ersten IFRS-Abschlusses und die von diesem abgedeckten Berichtsperioden.

Bis spätestens 30. Oktober 2016 sind die folgenden Angaben zu leisten:

  • aktualisierter Stand der Angaben aus der ersten Phase;
  • ob die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, die für die Erstellung eines IFRS-Abschlusses erforderlich sind, festgelegt wurden;
  • wenn diese Methoden noch nicht festgelegt wurden, wann dies geschehen wird;
  • wenn das Unternehmen für die IFRS-Anwendung bereit ist, sind die obigen Angaben nicht zu leisten, aber die Verfügbarkeit eines IFRS-Abschlusses und eine Analyse der wesentlichen Auswirkungen der IFRS-Anwendung sind anzugeben.

Bis spätestens 31. Januar 2017 ist auch Folgendes anzugeben:

  • aktualisierter Stand der Angaben aus der ersten und zweiten Phase;
  • ob ein IFRS-Abschluss erstellt wurde und welche Perioden dieser abdeckt;
  • wenn noch kein IFRS-Abschluss erstellt wurde, die Gründe dafür und der geplante Zeitpunkt der Erstellung;
  • wesentliche Auswirkungen der IFRS-Anwendung oder Angabe, dass die Auswirkungen unwesentlich sind;
  • jegliche Gründe, die die Möglichkeit eines Unternehmens einschränken können, einen IFRS-Abschluss zu erstellen;
  • Bereitschaft des Unternehmens, einen IFRS-Abschluss für das erste Quartal 2017 innerhalb der gesetzlichen Fristen zu erstellen.

Die CMA hält auch fest, dass sie ggf. weitere Angaben fordern wird, wenn ihr das für eine erfolgreiche IFRS-Übernahme erforderlich scheint. Die Ankündigung steht Ihnen auf der Internetseite der CMA zur Verfügung.

MB Image

Neues Mitglied des Monitoring Board der IFRS-Stiftung

19.08.2016

Das Überwachungsgremium (Monitoring Board, MB) der IFRS-Stiftung hat bekanntgegeben, dass das chinesische Finanzministerium jetzt Mitglied des Überwachungsgremiums ist.

In seinem Abschließenden Bericht zur Überprüfung der Führungsstruktur der IFRS Stiftung, der im Februar 2012 veröffentlicht wurde, hatte das MB bekanntgegeben, dass es beabsichtige, seine Mitgliedschaft um bis zu vier neue Mitglieder zu erweitern, die im Wesentlichen aus den aufstrebenden Volkswirtschaften kommen sollten. Im Januar 2014 wurden die Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde von Brasilien (Comissão de Valores Mobiliários, CVM) und die südkoreanische Finanzdienstleistungskommission (Financial Services Commission, FSC) als neue Mitglieder berufen. Die Bewerbung aus China löste eine umfassende Überprüfung aus, wobei man zu dem Ergebnis kam, dass das Finanzministerium die überarbeiteten Kriterien für die Mitgliedschaft erfüllt, die das MB im Februar 2016 verabschiedet hat. Die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) enthielt sich bei der abschließenden Abstimmung über die Mitgliedschaft des Finanzministeriums. Auf der Internetseite des IASB finden Sie eine Presseerklärung zur Berufung.

Blatt - Nachhaltigkeit Image

Jüngste Entwicklungen in der integrierten Berichterstattung

19.08.2016

Kurzer Überblick über jüngste Entwicklungen bei IIRC, IAAER, ACCA und IAASB.

Der internationale Ausschuss für integrierte Berichterstattung (International Integrated Reporting Committee, IIRC), die internationale Gesellschaft für Ausbildung und Forschung im Bereich Rechnungslegung (International Association for Accounting Education and Research, IAAER) und die globale Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (Association of Chartered Certified Accountants, ACCA) haben zwei gemeinsam in Auftrag gegebene Forschungspapiere zur integrierten Berichterstattung veröffentlicht:

  • Im ersten Papier, Meeting users’ information needs: The use and usefulness of Integrated Reporting, wird untersucht, wie Finanzkapitalgeber die integrierte Berichterstattung und ihre mögliche Entscheidungsnützlichkeit wahrnehmen. Grundlage sind Interviews  mit führenden Kapitalmarktteilnehmern und anderen bedeutende Adressatengruppen von Berichten. In dem Bericht werden die Informationsbedürfnisse der Anleger hervorgehoben und Herausforderungen identifiziert, die für eine umfassende Übernahme der integrierten Berichterstattung noch zu meistern sind. Er steht Ihnen hier auf der Internetseite von ACCA zur Verfügung.
  • Im zweiten Bericht, Factors affecting preparers’ and auditors’ judgements about materiality and conciseness in Integrated Reporting, wird der Spannung zwischen Wesentlichkeit und Prägnanz in der integrierten Berichterstattung aus Sicht von Erstellern, Prüfern und Adressaten von Abschlüssen nachgegangen. Es wurde Belege dazu gesammelt, welche Praxis derzeit ausgeübt wird und welche Probleme sich ergeben, wenn in der integrierten Berichterstattung Wesentlichkeit und Prägnanz abgewogen werden. Der Bericht ist hier auf der ACCA-Internetseite verfügbar.

Die Arbeitsgruppe für integrierte Berichterstattung des International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB), des für internationale Prüfungsfragen zuständigen Gremiums, die sich aufkommenden Formen externer Berichterstattung widmet, hat ein Diskussionspapier mit dem Titel Supporting Credibility and Trust in Emerging Forms of External Reporting: Ten Key Challenges for Assurance Engagements veröffentlicht. In dem Papier werden die Faktoren, die Glaubwürdigkeit von und Vertrauen in aufkommende Formen externer Berichterstattung intern und extern verbessern können, die Art der professionellen Dienstleistungen, die für diese Berichte relevant sein können, die wesentlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit Güteaussagen und möglicherweise fehlende Leitlinien in diesem Kontext untersucht. Das Diskussionspapier und verschiedene ergänzende Dokumente finden Sie auf der Internetseite des IAASB.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.