Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

EFRAG Image
Europäische Union - neu Image

EFRAG empfiehlt Anwendung von IFRS 15 ab 2018

29.07.2015

In Anknüpfung an ihre Übernahmeempfehlung vom 17. März 2015 hat die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) in einem Schreiben gegenüber der EU Kommission klargestellt, dass sie die Verschiebung des Zeitpunkts des Inkrafttretens von IFRS 15 auf den 1. Januar 2018 empfiehlt.

Der IASB hat am 22. Juli 2015 die Verschiebung des Zeitpunkts des Inkrafttretens von IFRS 15 Erlöse aus Verträgen mit Kunden um ein Jahr auf den 1. Januar 2018 verabschiedet. In einem Schreiben an die EU Kommission hat EFRAG auf die bereits in der Übernahmeempfehlung vom 17. März 2015 enthaltene Position hingewiesen und klargestellt, dass EFRAG die Übernahme der Verschiebung auf den 1. Januar 2018 empfielt.

Das Schreiben an die EU Kommission sowie eine entsprechende Presseerklärung finden Sie auf der Internetseite von EFRAG.

EFRAG Image

Entwurf einer EFRAG-Stellungnahme zum IASB-Entwurf zu Änderungen an IAS 19 und IFRIC 14

24.07.2015

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat den Entwurf einer Stellungnahme gegenüber dem IASB zu dessen Entwurf ED/2015/5 'Neubewertung bei einer Planänderung, -kürzung oder -erfüllung/Verfügbarkeit einer Erstattung aus einem leistungsorientierten Plan (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 19 und IFRIC 14)' veröffentlicht.

Mit den vorgeschlagenen Änderungen im Entwurf ED/2015/5 adressiert der IASB zwei Sachverhalte, die beim IFRS Interpretations Committee eingereicht wurden:

  • die Berechnung des laufenden Dienstzeitaufwands und der Nettozinsen, wenn ein Unternehmen bei Eintreten einer Planänderung, -erfüllung oder -kürzung eine Neubewertung der Nettoschuld (des Nettovermögenswerts) aus einem leistungsorientierten Plan vornimmt, und
  • die Frage, ob die Macht eines Treuhänders, Leistungen aufzustocken oder einen Plan abzuwickeln, das unbedingte Erstattungsrecht eines Arbeitgebers beeinflusst und daher im Einklang mit IFRIC 14 den Ansatz eines Vermögenswerts beschränkt.

Im Stellungnahmeentwurf unterstützt EFRAG die Vorschläge im Entwurf, bitte aber die Anwender um Äußerungen in Bezug auf jegliche Einschränkungen, die die vorgeschlagenen begrenzte rückwirkende Anwendung  betreffen können.

Zum Stellungnahmeentwurf auf der Internetseite von EFRAG gelangen Sie hier. Kommentare werden bis zum 9. Oktober 2015 erbeten.

IDW Image

IDW-Stellungnahme zu E-DRS 32

24.07.2015

Das Institut der Wirtschaftsprüfer hat gegenüber der DRSC Stellung zu E-DRS 32 'Immaterielle Vermögensgegenstände im Konzernabschluss' genommen.

Mit der Veröffentlichung des Entwurfs des Deutschen Rechnungslegungs Standards Immaterielle Vermögensgegenstände im Konzernabschluss (E-DRS 32) verfolgt das DRSC das Ziel, die handelsrechtlichen Vorschriften zur Bilanzierung von immateriellen Vermögensgegenständen zu konkretisieren und die in diesem Zusammenhang bestehenden wesentlichen Zweifelsfragen zu adressieren. Damit soll eine einheitliche Anwendung der Vorschriften sichergestellt und die Informationsfunktion des Konzernabschlusses gestärkt werden.

Das IDW regt in seiner Stellungnahme an, die in dem Standardentwurf vorgesehenen Ausführungen zur Aktivierung von nachträglichen Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten sowie zur Behandlung unentgeltlich erworbener immaterieller Vermögensgegenstände nochmals zu überdenken bzw. zu überarbeiten.

Sie können sich das Schreiben an das DRSC hier von der Internetseite des IDW herunterladen.

Griechenland - neu Image

Auswirkungen der griechischen Schuldenkrise auf die Finanzberichterstattung

23.07.2015

Das IFRS Global office von Deloitte hat einen Newsletter herausgegeben, in dem die Auswirkungen der griechischen Schuldenkrise auf die Finanzberichterstattung erörtert werden. Insbesondere wird auf die wesentlichen Sachverhalte eingegangen, die bei der Erstellung eines (Zwischen-)Abschlusses nach IFRS zum 30. Juni 2015 zu beachten sind.

Auf folgende Themen wird insbesondere eingegangen:

  • Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung im Hinblick auf  Angaben, Wertminderung und die Annahme der Unternehmensfortführung,
  • Ausblick auf die zusätzlichen Maßnahmen, die die griechische Regierung noch ergreifen muss, um die Bedingungen für das dritte Hilfsprogramm zu erfüllen und
  • direkte Auswirkungen und breitere wirtschaftliche Erwägungen für den Fall, dass Griechenland doch die Eurozone verlässt.

Sie können sich den englischsprachigen Newsletter hier herunterladen.

Frühere Deloitte Publikation zu dem Thema sind Turbulente Zeiten — Erwägungen zur Bilanzierung im Zusammenhang mit der Eurokrise und Den Euro verlassen: Bilanzielle Auswirkungen des Austritts eines Landes aus der Eurozone.

EFRAG - Sitzung Image

EFRAG-Board wird am 29. Juli weitere Aspekte der Übernahmeempfehlung für IFRS 9 erörternerörtern

23.07.2015

Der EFRAG-Board wird am 29. Juli 2015 eine Telefonkonferenz abhalten, bei der die endgültige Übernahmeempfehlung für IFRS 9 'Finanzinstrumente' weiter erörtert werden soll.

Die Telefonkonferenz dient der Weiterführung der Diskussionen von der letzten EFRAG-Boardsitzung am 21. und 22. Juli 2015. EFRAG hatte im Mai 2015 den Entwurf einer Übernahmeempfehlung für IFRS 9 zwecks öffentlicher Stellungnahme herausgegeben, in der EFRAG als Gesamtschluss festgehalten hatte, dass die Übernahme von IFRS 9 dem öffentlichen Interesse in der EU dient.

Weiter Informationen zur Telefonkonferenz und die Möglichkeit zur Anmeldung als Beobachter finden Sie auf der Internetseite von EFRAG.

IASB Image

Neue Ausgabe des 'Investor Update'

23.07.2015

Der IASB hat die neueste Ausgabe der Publikationsreihe herausgegeben, die darauf abzielt, Investoren auf leicht zugängliche Art und Weise über Änderungen in den International Financial Reporting Standards auf dem Laufenden zu halten und ihnen zu zeigen, wie diese Änderungen sich auf ihre tägliche Arbeit auswirken können.

In dieser Ausgabe sind folgende Themen enthalten:

  • Vorstellung der neuesten Ausgabe von The Essentials, in der gezeigt wird, wie Anleger den Anhang nutzen können, um den Verschuldungsgrad von Banken zu verstehen
  • Im Profil: Interview mit Anne Simpson, Investment Director der Global Governance-Abteilung des California Public Employees’ Retirement System, die ihre Sichtweisen zur Finanzberichterstattung, integrierten Berichterstattung und Corporate Governance vorstellt
  • Überblick über aktuelle Termine

Die neueste Ausgabe der Investor Updates steht Ihnen hier auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

DRSC - Sitzung Image

Sitzungspapiere für die Julisitzung des IFRS-Fachausschusses des DRSC

23.07.2015

Der IFRS-Fachausschuss des DRSC wird am 30. und 31. Juli 2015 in Berlin tagen. Der größte Teil der Sitzungspapiere wurden jetzt zur Verfügung gestellt, die fehlenden Papiere folgen in Kürze.

Der IFRS-Fachausschuss wird während seiner 40. Sitzung folgende Themen besprechen:

Die Papierefür die Sitzungsabschnitte finden Sie auf der Internetseite des DRSC.

EFRAG Image

EFRAG veröffentlicht Übernahmeempfehlung im Hinblick auf die Anwendung der Konsolidierungsausnahme

23.07.2015

Die europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat eine Übernahmeempfehlung für die vom IASB herausgegebenen Änderungen ausgesprochen, mit denen Sachverhalte adressiert werden, die sich im Zusammenhang mit der Anwendung der Konsolidierungsausnahme für Investmentgesellschaften ergeben haben.

EFRAG unterstützt die Änderungen. EFRAG ist zu dem Schluss gekommen, dass die Änderung den Kriterien für eine Übernahme für die Anwendung in der EU entsprechen und dass der Nutzen aus der Übernahme die daraus entstehenden Kosten aufwiegt.

Auf der Internetseite von EFRAG stehen Ihnen die folgenden Informationen in englischer Sprache zur Verfügung:

EFRAG hat auch den Bericht aktualisiert, der den Status der IFRS-Übernahme in Europa zeigt, um die Veröffentlichung der Übernahmeempfehlung und die gestern beschlossene Verschiebung des Zeitpunkts des Inkrafttretens von IFRS 15 widerzuspiegeln.

IASB Image

IASB stimmt für Verschiebung des Zeitpunkts des Inkrafttretens von IFRS 15

22.07.2015

Der IASB hat soeben einstimmig für die Verschiebung des Zeitpunkts des Inkrafttretens von IFRS 15 'Erlöse aus Verträgen mit Kunden' auf den 1. Januar 2018 gestimmt. Vorzeitige Anwendung von IFRS 15 ist weiterhin zulässig.

Der IASB hatte die Verschiebung vorgeschlagen, da er vorläufig entschieden hat, einige gezielte Änderungen an IFRS 15 vorzuschlagen, die einige Unternehmen möglicherweise gerne zusammen mit der Erstanwendung von IFRS 15 anzuwenden wollen. Der IASB gesteht auch ein, dass IFRS 15 später als ursprünglich geplant herausgegeben wurde, sodass die Umsetzungszeit kürzer als erwartet ausfiel.

Anfang des Monats hatte der FASB bereits für die Finalisierung seines Entwurfs gestimmt, in dem die Verschiebung des Inkrafttretens des neuen, mit IFRS 15 identischen Standards zur Erlöserfassung vorgeschlagen wird.

Der IASB hat eine Presseerklärung zur Abstimmung des Boards auf seiner Internetseite veröffentlicht.

DRSC Image
EFRAG Image

Fragebogen zu Auswirkungen des kommenden Leasingstandards auf Finanzkennzahlen in Kreditverträgen

22.07.2015

Das DRSC hat gemeinsam mit EFRAG, dem IASB und den Standardsetzern aus Frankreich, Großbritannien, Italien und Litauen einen Fragebogen entworfen, der die Auswirkungen des Ende des Jahres erwarteten neuen Standards zur Leasingbilanzierung auf Finanzkennzahlen in Kreditverträgen adressiert.

Ziel der Befragung ist,

  • die möglichen Auswirkungen des neuen Leasingstandards auf die Geschäftspraxis von kreditgebern zu eruieren,
  • das Bewusstsein für die Auswirkungen des neuen Standards auf Kreditverträge zu stärken und
  • das Ausmaß besser zu verstehen, zu dem Nebenbedingungen in Kreditverträgen auf IFRS-Zahlen basieren.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.