Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Januar

Auftritt des IASB-Vorsitzenden vor EU-Parlamentsausschuss

31.01.2006

Der IASB-Vorsitzende Sir David Tweedie traf zur Erörterung der Arbeit des IASB und der Einführung der IFRS in der Europäischen Union mit dem Ausschuss für Währungs- und Wirtschaftsfragen des Europäischen Parlaments zusammen.

Unter anderem behandelte Sir David den Fortschritt bei der Konvergenz zwischen den IASB-Standards und denen des US-Standardsetters, des FASB, den Stand in Sachen IAS 39, und das Ergebnis der Satzungsüberprüfung der IASC Foundation. Zum Download von Sir Davids Erklärung klicken Sie bitte hier (in englischer Sprache, 52 KB).

Aktualisierter EFRAG-Bericht zum Stand des Übernahmeprozesses

30.01.2006

Die Europäische Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat ihren Bericht zum Stand des Übernahmeprozesses sämtlicher IFRS (Standards, Interpretationen und Änderungen) gemäß der EU-Rechnungslegungsverordnung aktualisiert.

Klicken sie auf den nachfolgenden Link zum Download des Berichts über den Stand des Übernahmeprozesses per 27. Januar 2006 (in englischer Sprache, 32 KB). Die folgenden Verlautbarungen sind zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht zur Anwendung in Europa freigegeben.

IFRIC 7 Anwendung des Restatement-Ansatzes unter IAS 29 Rechnungslegung in Hochinflationsländern

IFRIC 8 Anwendungsbereich von IFRS 2

Änderungen an IAS 21

Europäische Kommission billigt jüngste IFRS

27.01.2006

Die Europäische Kommission hat die Verordnung Nr.

108/2006 vom 11. Januar 2006, zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1725/2003 der Kommission betreffend die Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf IFRS 1, 4, 6 und 7, IAS 1, 14, 17, 32, 33 und 39 sowie IFRIC 6 verabschiedet. Zum Download des Amtsblattes der EU klicken Sie bitte hier (418 KB - enthält die deutsche Fassung der verabschiedeten Standards).

Tagung der KMU-Arbeitsgruppe des IASB kommende Woche

27.01.2006

Die Arbeitsgruppe "Kleine und mittlere Unternehmen" (KMU) wird am 30. und 31. Januar 2006 im Crowne Plaza London - St.

James's Hotel zusammentreten. Der Board wird mit der Inhaltsanalyse eines im Wesentlichen vollständigen, vorläufigen Stabsentwurfs eines International Financial Reporting Standard für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beginnen. Die Tagesordnung steht auf der IASB-Website zum Download zur Verfügung (in englischer Sprache, 43 KB). Die Sitzung ist öffentlich.

Sonderausgabe des IAS Plus Newsletter zu IFRIC 8

27.01.2006

Das International Financial Reporting Interpretations Committee hat in diesem Monat die Interpretation 8 Anwendungsbereich von IFRS 2 herausgegeben.

IFRIC 8 stellt klar, dass auf Vertragsverhältnisse, bei denen ein Unternehmen anteilsbasierte Vergütungen offensichtlich umsonst oder gegen unzureichende Gegenleistung herausgibt, IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütung anzuwenden ist. IFRIC 8 ist für am oder nach dem 1. Mai 2006 beginnende Geschäftsjahre anzuwenden, eine frühere Anwendung ist empfohlen. Auf IAS Plus.com haben wir eine Sonderausgabe des IAS Plus Newsletters (in englischer Sprache, 53 KB) eingestellt, in der IFRIC 8 erläutert wird. Sämtliche früheren Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.

Zweiter Tag der IASB-Sitzung Januar 2006

26.01.2006

Der International Accounting Standards Board hielt seine monatliche Boardsitzung am Dienstag und Mittwoch, 24. und 25. Januar 2006, in seinen Londoner Büroräumen ab.

Wir haben unsere vorläufigen und nicht offiziellen Mitschriften auf einer einzelnen Seite zusammengefasst.

IFRS-Anwendung für ausländische börsennotierte Unternehmen in Korea möglich

25.01.2006

Die südkoreanische Börsenaufsichtskommission hat von der koreanischen Börse vorgeschlagene Vorschriftsänderungen gebilligt, nach denen in Korea börsennotierte, ausländische Unternehmen die Anwendung von IFRS und US-GAAP anstelle der koreanischen Rechnungslegungsstandards gestattet ist.

Die World Federation of Exchanges berichtet, dass zum 31. Dezember 2005 1.619 koreanische und 0 ausländische Unternehmen an der koreanischen Börse gelistet waren. Zum Download der Presseerklärung klicken Sie bitte hier (in englischer Sprache, 141 KB)

FASB veröffentlicht "Fair-Value-Option"-Entwurf

25.01.2006

Der US-amerikanische Financial Accounting Standards Board (FASB) hat einen Entwurf veröffentlicht, der es Unternehmen ermöglichen würde, ausgewählte finanzielle Vermögenswerte und Schulden zum beizulegenden Zeitwert ("Fair Value") zu bilanzieren.

Bei Nutzung dieses Wahlrechts wären sämtliche Veränderungen des beizulegenden Zeitwertes erfolgswirksam zu erfassen. Die vom FASB vorgeschlagene "Fair-Value-Option" ähnelt der in IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung enthaltenen. Ziel einer derartigen Option ist die Verringerung der durch so genannte "Accounting Mismatches" entstehenden Ergebnisvolatilität, wenn miteinander in Beziehung stehende Finanzinstrumente unterschiedlichen Bewertungsansätzen unterliegen. Der Entwurf steht auf der FASB-Website zum Download zur Verfügung. Die Kommentierungsfrist endet am 10. April 2006. Für die Presseerklärung des FASB klicken Sie bitte hier (in englischer Sprache, 12 KB).

Verbleibende Unterschiede zwischen Singapur FRS und IFRS

25.01.2006

Wir haben unsere Zusammenfassung der verbleibenden Unterschiede zwischen den Rechnungslegungsstandards von Singapur und den International Financial Reporting Standards auf unserer Länderseite für Singapur aktualisiert, um die Änderungen widerzuspiegeln, die durch den Rat für Unternehmensangaben und -verfassung von Singapur (Council on Corporate Disclosure and Governance, CCDG) im Januar 2006 bewirkt worden sind. .

Wir haben unsere Zusammenfassung der verbleibenden Unterschiede zwischen den Rechnungslegungsstandards von Singapur und den International Financial Reporting Standards auf unserer Länderseite für Singapur aktualisiert, um die Änderungen widerzuspiegeln, die durch den Rat für Unternehmensangaben und -verfassung von Singapur (Council on Corporate Disclosure and Governance, CCDG) im Januar 2006 bewirkt worden sind.

IFAC-Entwurf eines Verhaltenskodexes für Unternehmen

25.01.2006

Die Internationale Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (International Federation of Accountants - IFAC) hat einen Entwurf mit dem Titel Guidance for the Development of a Code of Corporate Conduct (Leitlinien zur Entwicklung eines Verhaltenskodexes für Unternehmen) zur öffentlichen Kommentierung freigegeben.

Die darin vorgeschlagenen Leitlinien sollen Wirtschaftsprüfer und andere bei Aufbau und Umsetzung von Verhaltenskodizes für ihre weltweiten Organisationen unterstützen. Der Entwurf ist darauf ausgerichtet, Wirtschaftsprüfer in privatwirtschaftlichen, gemeinnützigen und Regierungsorganisationen beim Umgang mit Themen der Entwicklung, Überwachung, Durchsetzung und Berichterstattung im Rahmen eines Verhaltenskodexes zu helfen. Die Kommentierungsfrist endet am 15. April 2006. Klicken Sie auf die nachfolgenden Links für

den Entwurf(in englischer Sprache, 284 KB)

die Pressemitteilung (in englischer Sprache, 40 KB)

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.