Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Juli

Bekanntmachung des DRS 16

24.07.2008

Im Bundesanzeiger Nr. 110 vom 24. Juli 2008 (Beilage 110a) ist der Deutsche Rechnungslegungs Standard Nr.

16 (DRS 16) Zwischenberichterstattung durch das Bundesministerium der Justiz gemäß § 342 Abs. 2 HGB bekannt gemacht worden.

IASB wird „Globales Erstellerforum‟ abhalten

23.07.2008

Der IASB wird mit Vertretern von Unternehmen, die IFRS anwenden, zu einen globalen Erstellerforum am Montag, den 28. Juli 2008 von 10:00h bis 16:30h in den Räumen des Boards, Cannon Street 30 in London, zusammenkommen.

Die Sitzung steht Beobachtern offen.

Tagesordnung für das globale Erstellerforum am 28. Juli 2008:

Vormittag (10:00h-12:30h):

Arbeitsprogramm des IASB

Darstellung des Abschlusses

Nachmittag (13:15h-16:30h):

Leasinggeschäfte

Finanzinstrumente – Konsolidierung und Ausbuchung

Ertragsteuern

Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Erlöserfassung

Vakanzen bei der IASCF und beim SAC

23.07.2008

Die Treuhänder der IASC-Stiftung (International Accounting Standards Committee Foundation, IASCF), der Dachorganisation des IASB, suchen Kandidaten für folgende Vakanzen: Vorsitzende/r des Standardbeirats (SAC) Mitglied des Standardbeirats (SAC) Treuhänder der IASC-Stiftung .

Die Treuhänder der IASC-Stiftung (International Accounting Standards Committee Foundation, IASCF), der Dachorganisation des IASB, suchen Kandidaten für folgende Vakanzen:

Vorsitzende/r des Standardbeirats (SAC)

Mitglied des Standardbeirats (SAC)

Treuhänder der IASC-Stiftung

Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 19. September 2008. Weitere Informationen finden Sie in der englischsprachigen Pressemitteilung der IASCF.

EFRAG-Übernahmeempfehlung und Auswirkungsanalyse zu den Änderungen an IFRS 1 und IAS 27

23.07.2008

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat den Konsultationsprozess zu den Änderungen an IFRS 1 und IAS 27 bezüglich Anschaffungskosten eines Tochterunternehmens im separaten Abschluss eines Mutterunternehmens abgeschlossen und eine Auswirkungsanalyse erstellt.

Die Änderungen waren am 22. Mai 2008 vom IASB herausgegeben worden. EFRAG kommt zu dem Schluss, dass eine Übernahme der Änderungen im europäischen Interesse liegt. Lesen Sie die ausführliche Begründung im Schreiben von EFRAG an die EU-Kommission (in englischer Sprache, 127 KB).

Heads Up-Newsletter Berichterstattung über derivative Instrumente

23.07.2008

Unsere US-amerikanischen Kollegen haben einen Heads Up-Newsletter verfasst (in englischer Sprache, 132 KB), in dem die kürzlich vom US-amerikanischer Rat für staatliche Rechnungslegung (Governmental Accounting Standards Board, GASB) veröffentlichte Verlautbarung Nr.

53 Bilanzierung und Finanzberichtberichterstattung im Hinblick auf derivative Instrumente erörtert wird. Die Verlautbarung stellt Leitlinien bezüglich des Ansatzes und der Bewertung von derivativen Instrumenten und den entsprechend zu leistenden Angaben zur Verfügung, die von Bundes-, Landes- und Kommunalregierungen gehalten werden.

Konsultation der Öffentlichkeit zur Stärkung von EFRAG

23.07.2008

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat zu öffentlicher Stellungnahme zu einem Vorschlag zur Stärkung von EFRAG eingeladen.

Der Vorschlag stellt die Reaktion auf Forderungen bezüglich der Stärkung des europäischen Beitrags zum internationalen Standardsetzungsprozesses dar. EFRAG bittet um Stellungnahme zu folgenden Punkten:

Stärkung der proaktiven Eingaben an den IASB auf Grundlage der bestehenden Strukturen und Erfahrungen von EFRAG,

weitere Einbindung nationaler Standardsetzer und Koordination europäischer Ressourcen sowie Einrichtung eines Ausschusses zu Planung und Ressourcen,

verbesserte Führung und Transparenz von EFRAG und verstärkte Rechenschaftspflicht gegenüber europäischen Organisationen und Institutionen,

ausgewogene Einbindung europäischer Interessengruppen in EFRAG,

bedeutende Erhöhung der personellen und finanziellen Ressourcen von EFRAG.

Der Vorschlag beinhaltet eine neue Struktur von EFRAG, die das nachfolgende Diagramm widerspiegelt:

Die neue Struktur stellt sich im Detail wie folgt dar:

Eine neue Hauptversammlung (General Assembly) mit einem Ausschuss für Führung und Ernennungen (Governance and Nominating Committee) wird eingerichtet. Die Hauptversammlung würde aus Vertretern bedeutender europäischer Organisationen bestehen und einmal im Jahr zusammenkommen, um des Budget zu genehmigen und Mitglieder des Aufsichtsrats (Supervisory Board) ernennen. Der Ausschuss für Führung und Ernennungen würde Empfehlungen bezüglich der Ernennung von Mitgliedern des Aufsichtsrats aussprechen.

Der Aufsichtsrat (17 Mitglieder) trüge die Verantwortung für Aufsicht, Finanzierung und einige externe Verbindungen (einschließlich derer zur IASCF, zur EU-Kommission und zum EU-Parlament). Er würde auch die Mitglieder des Fachexpertenausschusses (Technical Expert Group, TEG) und des Ausschusses für Planung und Ressourcen (Planning and Resource Committee) ernennen.

Der Ausschuss für Planung und Ressourcen würde die proaktiven Aktivitäten von EFRAG mit der Agenda des IASB und den fachlichen Untersuchungen von EFRAG koordinieren.

Es würde ein neuer Beirat (Consultative Group) gegründet (ähnlich dem Standardbeirat SAC des IASB), der den Fachexpertenausschuss, den Ausschuss für Planung und Ressourcen und den Aufsichtsrat beraten würde. Er käme einmal im Jahr zusammen.

Hinsichtlich des Fachexpertenausschusses werden keine wesentlichen Veränderungen gegenüber der bestehenden Struktur vorgeschlagen (9 bis 12 stimmberechtigte Mitglieder und 3 nicht stimmberechtigte Mitglieder der bedeutenden europäischen Standardsetzer).

Im Vorschlag wird ein Budget von 3 Mio. Euro für 2009 vorgesehen. Dieses soll sich auf 6 Mio. Euro 2010 verdoppeln, wobei die EU-Kommission die Hälfte beitragen wird. EFRAG soll nach dem Vorschlag über 20 Fachmitarbeiter verfügen. Laut Vorschlag soll die neue Struktur von EFRAG in der ersten Jahreshälfte 2009 umgesetzt werden. Weitere Details finden Sie im EFRAG-Vorschlag Stärkung des europäischen Beitrags zum internationalen Standardsetzungsprozess (in englischer Sprache, 344 KB). Die Kommentierungsfrist endet am 22. September 2008.

Mitschrift vom ersten Tag der IASB-Sitzung vom Juli 2008

23.07.2008

Der International Accounting Standards Board kommt von Dienstag bis Freitag, 22.-25. Juli 2008, zu seiner Junisitzung 2008 in den Räumen des Boards, Cannon Street 30, London, zusammen.

Wir fassen die Übersetzung der Mitschrift der Beobachter von Deloitte von allen Sitzungstagen auf einer einzelnen Seite für Sie zusammen.

EFRAG Update Juli 2008 erschienen

23.07.2008

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat die Juliausgabe 2008 des EFRAG Update veröffentlicht.

Die Zusammenfassung der Erörterungen des Fachexpertenausschusses (Technical Experts Group, TEG) kann hier heruntergeladen werden (in englischer Sprache, 330 KB).
Stephen A. Zeff von der Rice University hat kürzlich die Ken-Spencer-Gedächtnisvorlesung 2008 gehalten, die den Titel trug IFRS-Entwicklungen in den USA und der EU und einige Auswirkungen für Australien. Die englischsprachige Vorlesung steht auf der Seite des australischen Standardsetzers zur Verfügung ( Australia Financial Reporting Council Website) oder kann dort als PDF-Dokument (105 KB) heruntergeladen werden.

IASB stellt beinah endgültige Änderungen an IAS 39 hinsichtlich Hedge Accounting zur Verfügung

22.07.2008

Der IASB hat für seine Abonnenten einen beinah endgültigen Entwurf von Änderungen an IAS 39 hinsichtlich Risiken, die als Grundgeschäfte in Frage kommen, zur Verfügung gestellt.

Mit den Änderungen werden zwei Fragen in Bezug auf Hedge Accounting klargestellt:

Identifizierung von Inflation als abgesichertes Risiko und

Hedging mit Optionen.

Die Änderungen basieren auf dem Entwurf Risken, die für das Hedge Accounting qualifizieren aus dem September 2007, aber der Fokus wurde auf die beiden oben genannten Bereiche eingeschränkt.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.