Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Mai

IASB veröffentlicht Diskussionspapier zu Phase D des Rahmenkonzepts

31.05.2008

Der International Accounting Standards Board hat ein Diskussionspapier zur Vorläufigen Sichtweise hinsichtlich eines verbesserten Rahmenkonzepts: die Berichtseinheit veröffentlicht.

Das Diskussionspapier stellt den ersten Schritt zu Phase D des gemeinsamen Projekts von FASB und IASB zur Überarbeitung des Rahmenkonzepts dar. In dem Papier liegt der Schwerpunkt auf der Begriffsabgrenzung der Berichtseinheit und der Zusammensetzung einer Konzernberichtseinheit. Der IASB bittet um Stellungnahmen bis zum 29. September 2008. Die englischsprachige Pressemitteilung können Sie hier einsehen (45 KB). Das Diskussionspapier kann ab dem 2. Juni kostenfrei von der Website des IASB bezogen werden.

IASB veröffentlicht Standardentwurf zu Phase A des Rahmenkonzepts

31.05.2008

Der International Accounting Standards Board hat den Standardentwurf zu den Kapiteln 1 und 2 eines verbesserten Rahmenkonzepts veröffentlicht.

Der Entwurf ist Teil von Phase A des gemeinsamen Projekts von FASB und IASB zur Überarbeitung des Rahmenkonzepts. In Kapitel 1 werden die Zielsetzung der Rechnungslegung, die Kernnutzergruppe, an die sich die Finanzberichterstattung wendet, die Entscheidungsarten, die diese Gruppe trifft, sowie die Informationen, die als nützlich für diese Gruppe angesehen werden, beschrieben. Kapitel 2 ist den qualitativen Merkmalen, die Finanzinformationen nützlich werden lassen, gewidmet. Hier werden auch die beiden maßgeblichen Beeinträchtigungen aufgezeigt – Wesentlichkeit und Kosten. Der IASB bittet um Stellungnahmen bis zum 29. September 2008. Die englischsprachige Pressemitteilung können Sie hier einsehen (45 KB). Der Entwurf kann ab dem 2. Juni kostenfrei von der Website des IASB bezogen werden.

IASB gibt weitere redaktionelle Änderungen heraus

30.05.2008

Der IASB hat zum 30. Mai 2008 weitere redaktionelle Änderungen an der Gesamtausgabe der IFRS 2008 sowie an IAS 1 (rev.

2008) und den jährlichen Verbesserungen 2006/7 herausgegeben, die hier heruntergeladen werden können.

EFRAG Update Mai 2008 erschienen

30.05.2008

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat die Maiausgabe 2008 des EFRAG Update veröffentlicht.

Die Zusammenfassung kann hier heruntergeladen werden (in englischer Sprache, 325 KB).

Agendaseiten aktualisiert

29.05.2008

Nach Abschluss der Übersetzung der Mitschrift der Beobachter von Deloitte von allen Sitzungstagen der IASB-Sitzung vom Mai 2008 haben wir die folgenden Seiten zu Sachverhalten auf der Agenda des International Accounting Standards Board (IASB) für Sie aktualisiert, um die Diskussionen und Entscheidungen der Sitzung widerzuspiegeln: .

Nach Abschluss der Übersetzung der Mitschrift der Beobachter von Deloitte von allen Sitzungstagen der IASB-Sitzung vom Mai 2008 haben wir die folgenden Seiten zu Sachverhalten auf der Agenda des International Accounting Standards Board (IASB) für Sie aktualisiert, um die Diskussionen und Entscheidungen der Sitzung widerzuspiegeln:

Änderung von IFRS 1 – Übergangssachverhalte

Emissionshandelsprogramme

Ergebnis je Aktie

Erlöserfassung

Finanzinstrumente: Risikopositionen, die für das Hedge Accounting qualifizieren

Jährliche Verbesserungen an den IFRS ─ 2008

Leitlinien zur Bewertung zum beizulegenden Zeitwert

Rechnungslegungsstandards für kleine und mittelgroße Unternehmen

Schulden – Änderungen an IAS 37

IAS Plus-Newsletter zu den Änderungen an IFRS 1 und IAS 27

29.05.2008

Das Global IFRS Office von Deloitte hat eine Sonderausgabe des IAS Plus-Newsletters zu den Änderungen an IFRS 1 und IAS 27 veröffentlicht (in englischer Sprache, 102 KB), die der IASB am vergangenen Donnerstag veröffentlicht hatte. Mit den Änderungen werden Erleichterungen für Ersteller gewährt, die IFRS das erste Mal anwenden.

Diese Erleichterungen betreffen die Bestimmung der Anschaffungskosten einer Beteiligung an Tochterunternehmen, assoziierten Unternehmen und Unternehmen unter gemeinsamer Kontrolle. IAS 27 ist in Hinblick auf die Regelungen für die Erfassung von Erlösen aus Dividenden aus Tochterunternehmen, assoziierten Unternehmen und Unternehmen unter gemeinsamer Kontrolle sowie auf die Bestimmung der Anschaffungskosten einer Beteiligung bei bestimmten Konzernneustrukturierungen geändert worden. Alle alten Ausgaben des IAS Plus-Newsletters finden Sie hier. Sie können sich auch für ein kostenloses Abonnement per E-mail einschreiben.

Diskussionsforum zum Diskussionspapier zur Berichterstattung über Finanzinstrumente

29.05.2008

Der DSR lädt alle Mitglieder des DRSC sowie alle anderen interessierten Personen und Organisationen am Montag, den 14. Juli 2008, 14.00 Uhr (vorauss.

bis ca. 17.00 Uhr) ins Airport Conference Center, Frankfurt/Main, Raum K20 zu einem Diskussionsforum zum Diskussionspapier des IASB zur Reduzierung der Komplexität in der Berichterstattung über Finanzinstrumente ein (in englischer Sprache, 792 KB). Sollten sich in den nächsten Wochen noch Änderungen ergeben bzw. weitere Veröffentlichungen zur Diskussion stehen, behält das DRSC sich vor, die Tagesordnung zu ändern. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme unter bahrmann@drsc.de bis zum 7. Juli 2008 an. Das DRSC wird Ihre Anmeldung bestätigen, soweit die Platzkapazität das zulässt.

IDW nimmt Stellung zum Entwurf des ISA 265

28.05.2008

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat gegenüber dem International Auditing und Assurance Standards Board (IAASB), dem für Prüfungs- und Beratungsstandards zuständige internationale Gremium, Stellung zum Entwurf des internationalen Prüfungsstandards (International Standard on Auditing, ISA) 265 Übermittlung von Mängeln bei internen Kontrollen genommen.

In der englischsprachigen Stellungnahme (154 KB) schlägt das IDW alternative Definitionen der Begriffe „wesentliche Schwäche‟ und „bedeutender Mangel‟ sowie des Schwellenwerts bezüglich der zu berichtenden Mängel vor – im Prinzip also aller wesentlichen Bestandteile des ISA.

Auswirkungsanalyse zur Übernahme von IAS 23 (2007) in der EU

27.05.2008

Die Europäische Kommission hat mit dem Europäischen Parlament vereinbart, dass Auswirkungsanalysen für Standards und Interpretationen erstellt werden sollen, bevor diese für die Anwendung in Europa übernommen werden.

Die Kommissionsdienststellen haben gemeinsam mit der europäischen Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) die Auswirkungsanalyse zur überarbeiteten Fassung von IAS 23 Fremdkapitalkosten (2007) erstellt. Derzeit ist in Europa die Fassung des IAS 23 von 1993 in Kraft. In der Analyse werden die folgenden Auswirkungen der Übernahme von IAS 23 (2007) für die Anwendung in Europa genannt:

In der Konsultation durch die Kommissionsdienststellen zeigte sich, dass in einer Mehrheit der Stellungnahmen die Aktivierungsmethode vorgezogen und/oder die Übernahme des Standards begrüßt wird.

Die Streichung eines der gegenwärtigen Wahlrechte wird die Vergleichbarkeit von Abschlüssen erhöhen.

Fachliche Erörterungen beim IASB und bei EFRAG und Untersuchungen der Kommissionsdienststellen haben ergeben, dass bei der Verwendung der Anschaffungskostenmethode die Aktivierung von Fremdkapitalkosten und deren Aufnahme in die Anschaffungskosten des Vermögenswertes einen besseren konzeptionellen Ansatz bietet als ihre Erfassung als Aufwand.

Trotz der Tatsache, dass die Mehrheit der europäischen Unternehmen derzeit die Aufwandsmethode anwendet, ist nicht zu erwarten, dass die Einführung von IAS 23 eine bedeutende Auswirkung auf einen Teil von ihnen hat, da sie möglicherweise nicht über qualifizierende Vermögenswerte oder Fremdkapitalkosten verfügen. Die Aktivierung von Fremdkapitalkosten ist für diejenigen Unternehmen von Bedeutung, die kapitalintensive Vermögenswerte nutzen. Unsere Konsultation und andere Berichte zeigen, dass diese Unternehmen im Allgemeinen die Aktivierungsmethode bevorzugen.

Die Überarbeitung von IAS 23 wird einige Kosten aus der erstmaligen Anwendung mit sich bringen und die Komplexität leicht erhöhen, da die Aufwandsmethode leichter anzuwenden ist als die Aktivierungsmethode. Der Hauptteil dieser Kosten wird sich auf die erstmalige Anwendung des überarbeiteten Standards beziehen und daher nur einmal auftreten. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass der Nutzen aus der Verwendung des Standards wichtiger ist als die Einführungskosten.

Erörterungen im Anwenderforum von EFRAG haben gezeigt, dass die Streichung eines Wahlrechts die Vergleichbarkeit erhöhen wird. Dies wurde als bedeutender Nutzen angesehen. Die Erörterungen zeigten auch, dass die Bedeutung von Fremdkapital je nach Branche variieren kann und sie offensichtlich von größerer Bedeutung in den kapitalintensiven Branchen sind. Einige Analysten wiesen darauf hin, dass Fremdkapitalkosten normalerweise keine Kennziffer für ihre Analysen sind. Aus der Kostenperspektive gesehen werden die Anwender möglicherweise zusätzliche Kosten aus der Anpassung der Zahlen für Analysezwecke haben, aber sie werden auch einige Ersparnisse aus dem Wegfall eines Wahlrechts haben.

Der IASB beabsichtigt, eine nachträgliche Auswirkungsanalyse zwei Jahre nach erstmaliger Anwendung des Standards durchzuführen. Eine solche Analyse sollte sich besonders den Bereichen zuwenden, die in den Stellungnahmen während der Konsultation hervorgehoben wurden.

Insgesamt wird empfohlen, die überarbeitete Fassung von IAS 23 für die Anwendung in Europa zu übernehmen, da der Nutzen die Kosten überwiege. Lesen Sie die vollständige englischsprachige Analyse (148 KB), aus der wir oben übersetzt haben. Außerdem stellt die Kommission die Stellungnahmen im Rahmen der öffentlichen Konsultation zur Verfügung.

IAS Plus-Newsletter zu den Verbesserungen an den IFRS

27.05.2008

Das Global IFRS Office von Deloitte hat eine Sonderausgabe des IAS Plus-Newsletters zu den Verbesserungen an den IFRS veröffentlicht (in englischer Sprache, 136 KB).

Wir hatten über diese Änderungen in unserer Nachricht vom 22. Mai 2008 berichtet. Alle alten Ausgaben des IAS Plus-Newsletters finden Sie hier. Sie können sich auch für ein kostenloses Abonnement per E-mail einschreiben.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.