Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Die neuen Papiere des Stabs der SEC

24.11.2011

Am 17. November 2011 hat der Stab der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission, SEC) zwei weitere Papiere im Rahmen des Arbeitsplans der SEC für die Erwägung der Übernahme der IFRS in das US-amerikanische Rechnungslegungssystem herausgegeben. Das deutet darauf hin, dass der Prozess, in dessen Rahmen die Aufsicht eine Einschätzung abgeben soll, ob und wie die IFRS in den USA übernommen werden sollen, dem Ende zugeht.

Die Papiere sind den Fragen gewidmet, welche Unterschiede zwischen den IFRS und US-GAAP bestehen und wie die IFRS in der Praxis umgesetzt werden. Beide Papiere enthalten viele nützliche Informationen und Einblicke. Aber wenn man aus ihnen schließen möchte, wie die nächsten Schritte in den Vereinigten Staaten in Bezug auf die IFRS-Übernahme aussehen, dann muss man, so sagt Robert Bruce, der Kolumnist unserer englischsprachigen Mutterseite, ihren Ton beachten. Und der ist einfach nur weich und neutral.

Zur neuen englischsprachigen Kolumne von Robert Bruce gelangen Sie hier.

Verwandte Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.