Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

DSR-Stellungnahme zum IASB-Entwurf zu Investmentgesellschaften

29.11.2011

Der Deutsche Standardisierungsrat (DSR) hat beim IASB eine Stellungnahme zu dessen Standardentwurf ED/2011/4: Investmentgesellschaften eingereicht.

Der DSR stimmt dem IASB zu, dass bestimmte Investitionen von der Konsolidierungspflicht ausgenommen werden sollten. Der DSR ist allerdings der Meinung, dass diese Ausnahme nicht auf die Definition einer Investmentgesellschaft abgestellt werden sollte, sondern dass die Charakteristika einer Investition auschlaggebend sein sollten. Daraus ergäbe sich dann auch, dass auch andere Unternehmen, die nicht als Investitionsgesellschaften zu definieren sind, für bestimmte Arten von Investitionen diese Ausnahme in Anspruch nehmen könnten.

Die englischsprachige Stellungnahme des DSR können Sie sich direkt von der Internetseite des DRSC herunterladen (72 KB).

Verwandte Themen