Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

April

XBRL-Projekt zur Branchenpraxis - IASB bittet um Teilnehmermeldungen

17.04.2012

Der IASB beabsichtigt, ein XBRL-Projekt zur Branchenpraxis aufzusetzen, und bittet um Meldungen in Bezug auf eine freiwillige Teilnahme.

2010 und 2011 hat die IFRS-Stiftung Kontakt zu verschiedenen Unternehmen aus verschiedenen Rechtskreisen aufgenommen, um die XBRL-Taxonomie um zusätzliche Konzepte zu erweitern, die die jeweilige Branchenpraxis widerspiegeln. Nun soll ein formelles Projekt aufgesetzt werden, in dessen Rahmen entsprechende Konzepte identifiziert und entwickelt werden sollen. Dazu wird eine direkte Zusammenarbeit mit interessierten Parteien aus verschiedenen Branchen und Rechtskreisen angestrebt, die die Vergleichbarkeit erhöhen, die Anzahl der zusätzlichen Etiketten beschränken und die Angabelast für die Ersteller reduzieren soll. Grundlage der Arbeit soll eine Kombination von empirischen Analysen und der direkten Kommunikation mit Branchenvertretern sein.

2012 soll das Projekt zunächst auf folgende Branchen beschränkt werden:

  • Finanzinstitute,
  • Versicherungsunternehmen,
  • Unternehmen der Rohstoffbranche (Bergbau, Öl und Gas).

Als Teilnehmer gesucht werden:

  • Ersteller,
  • Nutzer (Investoren und Analysten),
  • Branchenvereinigungen,
  • Regulatoren und Aufsichten.

Es wird ausdrücklich um Bewerbungen aus allen geografischen Regionen gebeten.

Unternehmen, die am Projekt teilnehmen wollen, werden um Bewerbung bis zum 30. April 2012 gebeten. Als Projektteilnehmer angenommene Unternehmen werden bis zum 7. Mai 2012 informiert. Die erste Sitzung der Projektgruppe ist für den 18. Mai 2012 angesetzt.

Weitere Informationen und eine Verknüpfung für die Bewerbung als Teilnehmer finden Sie in der englischsprachigen Presseerklärung auf der Internetseite des IASB.

Neue kasachische und hebräische Übersetzungen von IASB-Verlautbarungen

17.04.2012

Die IFRS-Stiftung, unter der der IASB arbeitet, hat die Veröffentlichung von Übersetzungen von IASB-Verlautbarungen in kasachische und hebräische Sprache bekanntgegeben.

Bei der Übersetzung ins Kasachische handelt es sich um den IFRS für KMU. Die Übersetzung steht kostenfrei auf der Internetseite des IASB zum IFRS für KMU zur Verfügung.

Bei den Übersetzungen ins Hebräische handelt es sich um eine IFRIC-Interpretation und zwei Änderungen an Standards, die eIFRS-Abonnenten kostenfrei zur Verfügung stehen:

  • IFRIC 20 Abraumkosten in der Produktionsphase einer über Tagebau erschlossenen Mine (herausgegeben im Oktober 2011),
  • Aufrechnung von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten (Änderungen an IAS 32 herausgegeben im Dezember 2011) und
  • Darstellung von Posten des sonstigen Gesamtergebnisses (Änderungen an IAS 1 herausgegeben im Juni 2011).

Weitere öffentliche Diskussionsrunde von EFRAG zu den Diskussionspapieren zu Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung und zu Ertragsteuern

16.04.2012

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) bietet eine weitere öffentliche Gesprächsrunde zu den Diskussionspapieren 'Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung' und 'Verbesserung der Berichterstattung über Ertragsteuern' in Warschau an.

Mit dem im Oktober 2011 veröffentlichten Diskussionspapier zu Unternehmenszusammenschlüssen soll eine Diskussion zu Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung sowie zu der Frage, wie sie im Abschluss abgebildet werden sollten, initiiert werden.

Das im Dezember 2011 veröffentlichte Diskussionspapier zu Ertragsteuern beschäftigt sich mit der Identifizierung von Informationsanforderungen der Adressaten der Rechnungslegung und möglichen Verbesserungen des aktuellen Standards.

Die Veranstaltung in Warschau wird am 15. Mai 2012 von 12:00h bis 15:30h stattfinden. Für weitere Infromationen und zwecks Anmeldung konsultieren Sie bitte die englischsprachige Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG. Anmeldungen werden bis zum 4. Mai 2012 erbeten.

Mitschrift von der Aprilsitzung des IASB

16.04.2012

Der IASB hält seine reguläre monatliche Sitzung vom 16. und 19. April 2012 in London ab, wobei Teile der Sitzung gemeinsam mit dem FASB bestritten werden. Wir haben die Mitschrift, die Beobachter von Deloitte am Montag, den 16 April 2012 erstellt haben, eingestellt. Darunter befinden sich die jährlichen Verbesserungen 2011-2013 und Aktuelles zum Stand der Arbeiten des IFRS Interpretations Commitee.

Klicken Sie auf die jeweiligen Agendapunkte, um direkt zur jeweiligen Mitschrift zu gelangen:

Montag, 16. April 2012

Sie können die vorläufige und inoffizielle Mitschrift, die Beobachter von Deloitte für die gesamte Sitzung angefertigt haben, hier einsehen.

Deutsche und US-amerikanische Aufsichtskommissionen vereinbaren Zusammenarbeit

13.04.2012

Die Abschlüssprüferaufsichtskommission (APAK) und die US-amerikanische Aufsichtsbehörde für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (Public Company Accounting Oversight Board, PCAOB) haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit unterzeichnet.

Mit der Absichtserklärung wird der Austausch von vertraulichen Informationen von Firmen vereinbart, die in beiden Rechtskreisen tätig sind. Mit dieser Vereinbarung sollen die Aufsicht über diese Firmen sowie deren Überprüfung und Inspektionen verbessert werden. Die Absichtserklärung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Die beiden Aufsichtskommissionen haben außerdem eine Vereinbarung zum Datenschutz unterzeichnet. Damit soll sichergestellt werden, dass Datenschutzanforderungen bei allen Übertragungen von Daten einehalten werden.

Weiterführende Informationen:

Kerntexte der IFRS 2012 auf der Internetseite des IASB verfügbar

13.04.2012

Die IFRS-Stiftung bietet kostenfreien Zugang zu den Kerntexten der konsolidierten Fassung aller Verlautbarungen des laufenden Jahres (Standards des "roten Buchs"). Dies umfasst alle IFRS, IAS, IFRIC und SIC.

Diese Standards stehen jetzt nebst fachlichen Zusammenfassungen mit Stand 1. Januar 2012 auf der Internetseite des IASB zur Verfügung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der englischsprachigen Presseerklärung auf der Internetseite des IASB.

2. Sitzung des HGB-Fachausschusses - Sitzungspapiere

13.04.2012

Das DRSC gibt bekannt, dass der größte Teil der Sitzungspapiere für den öffentlichen Teil der 2. Sitzung des HGB-Fachausschusses am 19. und 20. April 2012 ab sofort heruntergeladen werden kann.

Sie finden die Papiere hier. Die noch ausstehenden Unterlagen folgen.

EU-Kommission verlängert Anerkennung der Gleichwertigkeit von Rechnungslegungsregeln dritter Länder

13.04.2012

Die Europäische Kommission hat zwei Verordnungen und einen Durchführungsbeschluss verabschiedet, mit denen der Mechanismus für die Anerkennung der Gleichwertigkeit von Rechnungslegungsstandards von Drittstaaten verlängert wird. Die Verlautbarungen treten rückwirkend zum 1. Januar 2012 in Kraft.

Die Kommission erklärt, dass die Verlängerung bestimmten Ländern mehr Zeit gibt, die sich verpflichtet haben, ihre lokalen Rechnungslegungstandards mit den IFRS zu konvergieren oder sie durch die IFRS zu ersetzen, und dabei wichtige Fortschritte gemacht haben. Sie setzt außerdem die Kommission in die Lage, den Austausch mit anderen Ländern fortzusetzen, um die Anwendung der IFRS in allen globalen Finanzmärkten zu fördern.

2007 und 2008 hat die Kommission einen Mechanismus eingrichtet, mit dem die Gleichwertigkeit der Rechnungslegunggrundsätze aus Drittländern eingeschätzt werden kann, und gesetzliche Maßnahmen ergriffen, mit denen die Rechnungslegungsgrundsätze der Vereinigten Staaten und Japans als den IFRS gleichwertig anerkannt wurden und nach denen Abschlüsse nach den Rechnungslegungsgrundsätzen von China, Kanada, Indien und Südkorea in der EU vorläufig bis zum 31. Dezember 2011 eingereicht werden werden konnten.

Mit den jetzt verabschiedeten Verlautbarungen wird die Anerkennung der Rechnungslegungsvorschriften von China, Kanada und Südkorea unbefristet verlängert. Die Anerkennung für indische Rechnungslegungsgrundsätze wurde bis zum 31. Dezember 2014 verlängert.

Die Kommission prüft weiterhin die Rechnungslegungsvorschriften von Beitrittskandidaten und Partnerländern der europäischen Nachbarschaftspolitik; dies sind insbesondere Kroatien, die Türkei und die Ukraine.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der von der EU-Kommission eingerichteten Seite zur Konvergenz und Gleichwertigkeit der Rechnungslegungsstandards von Drittländern.

Tagesordnung für die reguläre IASB-Sitzung im April

10.04.2012

Die reguläre monatliche Sitzung des IASB ist für den Zeitraum 16.-19. April 2012 in London angesetzt, wobei ein Teil der Sitzung gemeinsam mit dem FASB stattfinden wird.

Sie können die Tagesordnung auf unserer eigens dafür angelegten Seite für die IASB-Sitzung im April 2012 einsehen. Dort werden wir auch die Mitschrift einstellen, sobald uns die einzelnen Diskussionspunkte vorliegen.

DRSC-Quartalsbericht für das erste Quartal 2012

10.04.2012

Der Bericht des DRSC zum 1. Quartal 2012, der in strukturierter Form über aktuelle Aktivitäten des IASB/IFRIC, anderer Organisationen wie insbesondere EFRAG sowie des DRSC und seiner Fachgremien informiert, steht jetzt zur Verfügung.

Enthalten ist auch ein Gastkommentar von Ministerialrat Thomas Blöink, dem Leiter des Referats Rechnungslegung und Abschlussprüfung im BMJ, zur Reform der EU-Bilanzrichtlinien.

Sie können sich den Quartalsbericht direkt von der Internetseite des DRSC herunterladen (533 KB).

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.