Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Ergebnisse der EFRAG-Feldversuche zu IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12

27.02.2012

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) stellt auf ihrer Internetseite eine erste Zusammenfassung der Rückmeldungen vor, die im Rahmen der Feldversuche zur Umsetzung von IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12 eingegangen sind.

IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12 sind im Mai 2011 als Teil des sogenannten Konsolidierungspakets herausgegeben worden (zusammen mit IAS 27(2011) und IAS 28(2011)). EFRAG hat zu den Standards Feldversuche durchgeführt, in deren Rahmen Ersteller gebeten wurden, die neuen Vorschriften auf eine repräsentative Stichprobe ihrer Beteiligungen und Joint Arrangements anzuwenden. Insbesondere war EFRAG daran interessiert, zu erfahren, wie sich die Vorschriften in der Praxis umsetzen lassen.

Die Feldversuche wurden mit zwei separaten Fragebögen durchgeführt, die Fragen zur Umsetzbarkeit und zu den Kosten und Nutzen der Übernahme der neuen Vorschriften enthielten. Die Ergebnisse sind teilweise schon in die Entwürfe der Übernahmeempfehlungen und der Auswirkungsanalysen der Standards eingeflossen. Die Zusammenfassung der Rückmeldungen sollte daher im Zusammenhang mit diesen gelesen werden.

EFRAG weist darauf hin, dass die Zusammenfassung der Rückmeldungen allein für Informationszwecke der Anwender erstellt wurde. Der Bericht ist vom Fachexpertenausschuss weder geprüft noch erörtert worden.

Zugang zum Bericht haben Sie über die englischsprachige Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG.

Verwandte Themen