Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

IVSC nimmt sich der Bewertung von derivativen Finanzinstrumenten an

28.02.2012

Der internationale Rat für Bewertungsstandards (International Valuation Standards Council, IVSC) hat ein Projekt zur Bewertung von Finanzderivaten aufgenommen.

Die Arten von Derivaten, die untersucht werden sollen, sind Eigenkapitalderivate, Zinsderivate, Kreditderivate, Währungsderivate, Warenderivate und Mischformen dieser Derivate. Das Ziel des Projekts liegt darin, die Faktoren zu untersuchen, die den Wert dieser Instrumente beeinflussen, und zu prüfen, wie diese in den Modellen widergespiegelt werden, die am häufigsten für die Bewertung dieser Instrumente verwendet werden.

Die Bewertung von Derivaten hat in den letzten Jahren für die Rechnungslegung an Bedeutung gewonnen, da viele dieser Instrumente eine Stufe-III-Bewertung erfordern, die Angaben nach IFRS 7 nach sich zieht. Unternehmen und Politiker haben sich im Zuge der Finanzmarktkrise skeptisch bzw. ablehnend zu einer Fair-Value-Bewertung dieser Instrumente geäußert.

Ein Entwurf wird im Herbst 2012 erwartet. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des IVSC.

Verwandte Themen