Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Endgültige EFRAG-Stellungnahme zu den vorgeschlagenen Änderungen an IFRS 10

27.03.2012

Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat beim IASB eine Stellungnahme zu dessen vorgeschlagenen Änderungen der Übergangsleitlinien in IFRS 10 eingereicht.

Im Standardentwurf ED/2011/7 Übergangsleitlinien – Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 10 wird vorgeschlagen, die Übergangsvorschriften zu IFRS 10 Konzernabschlüsse so zu modifizieren, dass klargestellt wird, wann die im Standard enthaltenen Konsolidierungsvorschriften retrospektiv anzuwenden sind.

EFRAG begrüßt die Entscheidung des IASB, die Änderung separat und nicht im Rahmen der jährlichen Verbesserungen vorzunehmen. EFRAG unterstützt die vorgeschlagenen Änderungen.

Zugang zur Stellungnahme haben Sie über die englischsprachige Presseerklärung auf der Internetseite von EFRAG.

Verwandte Themen