Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Wir nehmen Stellung zu den vorgeschlagenen Änderungen an IFRS 10

22.03.2012

Das IFRS Global Office von Deloitte hat beim IASB eine Stellungnahme zu dessen vorgeschlagenen Änderungen der Übergangsleitlinien in IFRS 10 eingereicht.

Im Standardentwurf ED/2011/7 Übergangsleitlinien – Vorgeschlagene Änderungen an IFRS 10 wird vorgeschlagen, die Übergangsvorschriften zu IFRS 10 Konzernabschlüsse so zu modifizieren, dass klargestellt wird, wann die im Standard enthaltenen Konsolidierungsvorschriften retrospektiv anzuwenden sind. Wir stimmen den meisten vorgeschlagenen Änderungen an IFRS 10 zu, aber wir halten auch fest, dass zusätzliche Leitlinien für bestimmte Aspekte der sich aus den Paragraphen C4 und C4A ergebenden Anpassungen nützlich sein würden. Außerdem empfehlen wird, dass der Board "die Gelegenheit nutzt, die sich aus dieser Konsultation ergibt, um den verbindlichen Zeitpunkt des Inkrafttretens für das gesamte Paket von Standards, das IFRS 10 beinhaltet und 2011 herausgegeben wurde, noch einmal zu überdenken, da sie Übergangsleitlinien zu IFRS 10 nun nur wenige Monate vor der Erstanwendung der Standards finalisiert werden werden."

Sie können sich die vollständige Stellungnahme in englischer Sprache hier herunterladen (190 KB). All unsere früheren Stellungnahmen finden Sie hier.

Verwandte Themen