Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Mitgliedsfirmen von Deloitte nehmen Stellung zum europäischen IPSAS-Vorschlag

22.05.2012

Die Mitgliedsfirmen von Deloitte aus Europa haben bei Eurostat eine Stellungnahme zur öffentlichen Konsultation über die Eignung der auf periodengerechter Abgrenzung basierenden Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (International Public Sector Accounting Standards, IPSAS) für die Anwendung durch Unternehmen in der EU eingereicht. In der Stellungnahme kommen wir zu dem Schluss, dass die IPSAS für eine Übernahme in der EU geeignet sind.

In der Stellungnahme halten wir fest, dass die IPSAS "eine beträchtliche Verbesserung gegenüber den selbgestrickten Bilanzierungspraktiken wären, die in vielen Ländern angewendet werden", und schließen die folgende Beobachtung ein:

 

Wir sind der Meinung, dass die IPSAS hochwertige Standards für Regierungen sind, die in vielerlei Hinsicht mit entsprechenden Änderungen zur Berücksichtigung von besonderen Bedürfnissen des öffentlichen Sektors den IFRS folgen, die Einheitlichkeit in der internationalen Berichterstattung für den Privatsektor gebracht haben. Ihre Übernahme durch alle Mitgliedstaaten der EU würde zu einer verbesserten Einheitlichkeit und Vergleichbarkeit von Abschlüssen als Ergebnis der umfassenden Vorschriften und Leitlinien in den IPSAS führen.

In der Stellungnahme werden auch die folgenden Punkte angeführt:

  • Die Hauptvorteile einer IPSAS-Übernahme wären internationale Vergleichbarkeit (auch außerhalb der EU) und die Verbesserung der Qualität, und Transparenz von Abschlüssen im öffentlichen Sektor.
  • Vor dem Hintergrund der Anstrengungen, die notwendig wären, um eine auf periodengerechter Abgrenzung basierende Rechnungslegung einzuführen, könnte es für Mitgliedstaaten, die derzeit auf Einnahmen- und Ausgabenbasis bilanzieren, notwendig sein, eine einfache Form der Periodenabgrenzung als Zwischenschritt einzuführen, bevor die vollen IPSAS übernommen werden.
  • Die Führung und Aufsicht über den IPSASB, die Notwendigkeit eines möglichen Endorsementprozesses für die IPSAS und die Unterschiede zu staatlichen Statistiken werden in der Stellungnahme als Herausforderungen wahrgenommen.
  • Die Übernahme der IPSAS wird als ein Mechanismus angesehen, mit dem die Finanzstabilität in Europa verbessert werden und das Vertrauen in den Euro aufrecht gehalten werden kann.

Das Institut der Wirtschaftsprüfer von England und Wales (Institute of Chartered Accountants in England and Wales, ICAEW) hat ebenfalls eine Stellungnahme zu den Vorschlägen bei Eurostat eingereicht. In der ICAEW-Stellungnahme werden ebenfalls viele der oben genannten Punkte aufgegriffen, aber es wird auch besonders auf den Übergangsprozess hingewiesen, wobei festgehalten wird: "Es würde einige Zeit vergehen, bevor es notwendig wäre, zu einem vollständigen Satz hochwertiger, internationaler akzeptierter Standards überzugehen. [Daher] müsste die Entscheidung, ob die IPSAS verwendet werden sollen, nicht sofort gefällt werden."

Auf die Stellungnahmen zur Konsultation durch das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) und den IPSASB selbst hatten wir bereits hingewiesen.

Weiterführende Informationen in englischer Sprache:

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.