Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Japan schließt 'Designierung' der 2011 vom IASB herausgegebenen IFRS ab

14.05.2012

Am 11. Mai 2012 hat die Finanzdienstleistungsbehörde von Japan (Financial Services Authority of Japan, FSA) ihre öffentliche Konsultation abgeschlossen und bekanntgegeben, dass weitere IFRS für die Anwendung durch freiwilllige IFRS-Anwender in Japan zugelassen worden sind.

Die FSA hat alle IFRS (einschließlich Änderungen und Interpretationen) der Liste der sogenannten designierten IFRS hinzugefügt, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezmeber 2011 veröffentlicht wurden.

Zu diesen IFRS gehören die foldenden:

  • Das "Konsolidierungspaket" von Standards zu Konsolidierung, gemeinsamen Vereinbarungen und Angaben, d.h. IFRS 10, IFRS 11, IFRS 12, IAS 27 (2011) und IAS 28 (2011),
  • IFRS 13 Bemessung des beizulegenden Zeitwerts,
  • die Änderungen an IFRS 7/IFRS 9 und IAS 32, die vom IASB am 16. Dezember 2011 herausgegeben wurden, und
  • IFRIC 20 Abraumkosten in der Produktionsphase einer über Tagebau erschlossenen Mine.

Weiterführende Informationen:

Verwandte Themen