Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Neues Rahmenkonzept für Grundsätze für verantwortungsvolles Investment

16.05.2012

Die von den Vereinten Nationen ausgegebenen Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investment (Principles for Responsible Investment, PRI) haben ein neues Rahmenkonzept bekommen.

Die PRI sind eine Investoreninitiative in Zusammenarbeit mit der Finanzinitiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (United Nations Environment Program, UNEP) und der 'Global Compact'-Initiative der Vereinten Nationen. Internationale Anleger unterzeichnen die Prinzipien und arbeiten zusammen daran, die folgenden sechs Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investment in Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsfaktoren (Environment, Social und Governance, ESG) in der Praxis umzusetzen:

  1. Wir werden ESG-Themen in die Analyse- und Entscheidungsprozesse im Investmentbereich einbeziehen.
  2. Wir werden aktive Aktionäre sein und ESG-Themen in unsere Aktionärspolitik und -praxis einbeziehen.
  3. Wir werden eine angemessene Offenlegung in Bezug auf ESG-Themen bei den Unternehmen und Körperschaften fordern, in die wir investieren.
  4. Wir werden die Akzeptanz und die Umsetzung dieser Grundsätze in der Investmentbranche vorantreiben.
  5. Wir werden zusammenarbeiten, um unsere Wirksamkeit bei der Umsetzung dieser Grundsätze zu steigern.
  6. Wir werden über unsere Aktivitäten und unsere Fortschritte bei der Anwendung der Grundsätze Bericht erstatten.

In Bezug auf den oben genannten sechsten Punkt (Berichterstattung) sieht PRI folgende Handlungsmöglichkeiten:

  • Offenlegung, inwiefern ESG-Themen in die Investmentpraxis integriert werden
  • Offenlegung einer aktiven Aktionärspolitik (Ausüben von Stimmrechten, Dialogführung mit Unternehmen, und/oder Richtliniendiskussion)
  • Offenlegung, was bezüglich dieser Grundsätze von Finanzdienstleistern gefordert wird
  • Kommunikation mit den Nutznießern über ESG-Themen und die Grundsätze
  • Berichterstattung über den Fortschritt und/ oder die Erfolge bezüglich dieser Grundsätze anhand einer "Befolge oder Erkläre"-Vorgehensweise
  • Bestrebung, die Auswirkungen und Bedeutung dieser Grundsätze zu ermitteln
  • Nutzung der Berichterstattung, um das Bewusstsein innerhalb einer erweiterten Gruppe von Stakeholdern zu schärfen

Das neue Rahmenkonzept wird 2012 als freiwilliges Pilotprojekt starten, bevor es 2013 verpflichtend wird.

Weitere Informationen zur Berichterstattung nach PRI finden Sie auf der Internetseite der Initiative. Die meisten Informationen sind in englischer Sprache, einige Seiten sind jedoch auch ins Deutsche (und andere Sprachen) übersetzt, wie beispielsweise die Erläuterung der Grundsätze und Handlungsmöglichkeiten. Insgesamt haben sich bislang über 1000 Unternehmen der Initiative angeschlossen, darunter 30 aus Deutschland, 52 aus der Schweiz, 3 aus Österreich und 2 aus Liechtenstein.

Für Informationen zur Nachhaltigkeits- und integrierten Berichterstattung haben wir auf IAS Plus eine eigene Seite eingerichtet.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.