Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Zwei neue Mitglieder für das IFRS Interpretations Committee, zwei Mitglieder erneut berufen

14.05.2012

Die Treuhänder der IFRS-Stiftung haben heute die Berufungen von Sandra Peters und John O’Grady als neue Mitglieder des IFRS Interpretations Committee und die Wiederberufungen von Laurence Rivat und Kazuo Yuasa bekanntgegeben.

Mit den Neuberufungen werden Lücken gefüllt, die entstehen werden, wenn zwei der gegenwärtigen Mitglieder des IFRS Interpretations Committee im Juni 2012 das Ende ihrer zweiten Amtszeit erreichen und nicht wiederberufen werden können. Sandra Peters ist die Leiterin der Abteilung für Rechnungslegungsmethoden beim US-amerikanischen CFA-Institut und John O'Grady ist der Leiter der asiatisch-pazifischen IFRS-Abteilung von Ernst & Young.

Die beiden wiederberufenen Mitglieder werden Ende Juni 2012 das Ende ihrer ersten Amtszeit erreichen und sind für eine weitere dreijährige Amtszeit berufen worden. Laurence Rivat ist Partnerin bei Deloitte Frankreich und leitet das IFRS Centre of Excellence in Paris. Sie ist außerdem Mitglied im Global IFRS Leadership Team (GILT) von Deloitte. Kazuo Yuasa ist General Manager im IFRS Office, Corporate Finance Unit, Fujitsu Limited, Japan.

Sie können sich die englischsprachige Presseerklärung zu den Berufungen direkt von der Internetseite des IASB herunterladen. Unseren IAS Plus-Überblick über Aufgaben und Zusammensetzung des IFRS Interpretations Committee finden Sie hier.

Verwandte Themen