Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

DRSC Image

DRSC-Stellungnahme zu einer Agendaentscheidung des IFRS IC

04.05.2016

Das DRSC hat durch seinen IFRS-Fachausschuss zu einer vorläufigen Entscheidung des IFRS Interpretations Committee vom März 2016 genommen. Die Entscheidung betrifft IFRS 10 und IFRS 11 und die Neubewertung zuvor gehaltener Anteile im Fall eines Kontrollverlusts.

Das DRSC lehnt die Entscheidung des IFRS IC, den Sachverhalt zurückzustellen und im Rahmen des IASB-Projekts zur Equitymethode zu behandeln, ab, weil damit die Klärung der Frage trotz bestätigter umfassender Praxisrelevanz aufgeschoben würde. Ferner kann der Fachausschuss dem Argument nicht folgen, dass die Frage dem Sachverhalt ähnele, der Gegenstand einer früher verabschiedeten, aber mittlerweile zurückgezogenen IAS 28-/IFRS 10-Änderung war, und daher gemeinsam mit diesem beantwortet werden sollte. Nach Ansicht des DRSC ist der derzeit diskutierte Fall keine Frage der Anwendung der Equitymethode.

Zur englischsprachigen Stellungnahme auf der Internetseite des DRSC gelangen Sie hier.

IASB-Webcast Image

Weitere Internetpräsentation des IASB zum Übergang auf IFRS 16

03.05.2016

Der IASB erarbeitet eine Reihe von Internetpräsentationen zum Übergang auf IFRS 16 'Leasingverhältnisse'. Jetzt steht eine Präsentation zu Ansatzausnahmen für Leasingnehmer zur Verfügung.

In der Internetpräsentation werden die Vorschriften in IFRS 16 und mögliche Ausnahmen vom Ansatz erörtert. IASB-Mitglied Sue Lloyd erläutert praktische Beispiele und die Umsetzung der Vorschriften.

Die Internetpräsentation sowie alle früheren Präsentationen stehen Ihnen auf der Internetseite des IASB zur Verfügung.

Europäische Union - neu Image

ECON-Bericht kritisiert gegenwärtige Rechnungslegungsstandardsetzung

03.05.2016

Der Ausschuss für Wirtschaft und Währung des EU-Parlaments (ECON) hat einen Bericht initiiert, der recht kritisch über die Arbeiten der IFRS-Stiftung, EFRAG und PIOB urteilt. Der Bericht hat keine rechtliche Bindungskraft, aber wird gegebenenfalls im Mai vom EU-Parlament verabschiedte und würde dann als Leitfaden und Referenz für künftige Gesetzesfindungsprozesse der EU gelten.

In dem Bericht wird betont, dass ECON-Mitglieder Unzulänglichkeiten bei der Führung der IFRS-Stiftung und des IASB ausmachen - insbesondere im Hinblick auf Transparenz, Vermeidung von Interessenkonflikten und Diversität bei der Besetzung des IASB. In dem Bericht wird auch eine breiter aufgestellte und ausgewogenere Finanzierung gefordert, bei der auch Gebühren und öffentliche Finanzierung zum Tragen kommen. Die Autoren des Berichts vertreten die Meinung, dass ihre Position durch das hohe Maß der Finanzierung des IASB (14% des Budgets) und von EFRAG (60% des Budgets) durch die EU gerechtfertigt ist, und kommen zu dem Schluss, dass dies bedeute, dass beide Organisationen sich die Standards des EU-Parlaments in Bezug auf demokratische Legitimität, Transparenz, Rechenschaft und Intergrität zu Eigen machen müssten.

Die folgenden Dokumente sind öffentlich verfügbar (alle auf der Internetseite des EU-Parlaments):

IASB - Sitzung Image

Mitschriften von der IASB-Sitzung im April 2016

03.05.2016

Der IASB hat vom 19. bis 21. April 2016 in seinen Räumen in London getagt. Wir haben für Sie die Mitschriften von Deloitte-Beobachtern bei dieser Sitzung übersetzt.

Die Tagesordnung umfasste unter anderem einen großen Block einzelner Forschungsprojekte, die im Rahmen der Agendakonsultation erörtert wurden. Der Stab hatte im März angekündigt, vor dem Hintergrund der Ergebnisse der Konsultation die Zielsetzung der einzelnen Projekte besser herauszuarbeiten und dem Board vorzustellen. Die Vielzahl der Papiere für diese Sitzung spiegelt dies wider, wobei der Board bei vielen nicht um Entscheidungen gebeten wurde.

Fachliche Entscheidungen

Der IASB setzte seine Erörterung der Vorschläge fort, die er gemacht hat, um eine Zwischenlösung für die abweichenden Zeitpunkte des Inkrafttretens von IFRS 9 und dem neuen Standard zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen zu bieten. Der Aufschubansatz und der Überlagerungsansatz wurden dabei beide im Wesentlichen bestätigt.

Bei der Angabeninitiative entschied der IASB, vorgeschlagene Änderungen an IAS 8 in Bezug auf Änderungen von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden und Schätzungen zwecks Stellungnahme herauszugeben. Dies soll allerdings nicht im Rahmen des jährlichen Verbesserungsprojekts, sondern als eigenständiges Projekt geschehen.

Der IASB erörterte außerdem die Stellungnahmen und sonstigen Rückmeldungen zum vorgeschlagenen Leitliniendokument zu Wesentlichkeit. Der IASB wies den Stab an, zu prüfen, ob diese besser als Anwendungsleitlinien anstatt als Leitliniendokument finalisiert werden sollten.

Während der Sitzung wurden auch erste Entscheidungen im Rahmen des Rahmenkonzeptprojekts gefällt und dabei Zweck und Status des Rahmenkonzepts bestätigt.

Sonstige Sachverhalte

Bei den meisten Forschungsprojekten, die im Rahmen der Agendakonsultation oder eigenständig erörtert wurden, wurde der Board über den derzeitigen Stand informiert und um Anweisungen zur weiteren Ausrichtung des jeweiligen Projekts gebeten. Inhaltliche Entscheidungen wurden nicht gefällt. Der Stab wird die vom IASB aufgebrachten Themen reflektieren und im Mai Papiere vorstellen, die dem Board gestatten sollen, die Priorität der einzelnen Projekte gegeneinander abzuwägen.

Der IASB setzte die Erörterung eines Vorschlags fort, nach dem eine grundlegende Änderung an der Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten vorgenommen werden soll. Es wurde allgemeine Unterstützung für die Weiterentwicklung der Idee zum Ausdruck gebracht.

Detailliertere Zusammenfassungen der einzelnen Sitzungsteile finden sie hier.

EFRAG Image

Rückblick auf EFRAG-Aktivitäten im April

02.05.2016

Die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat eine neue Ausgabe des 'EFRAG Update' herausgegeben. Der Newsletter bietet einen Überblick über alle EFRAG-Aktivitäten im April 2016.

Wie bereits berichtet, waren im April die folgenden Höhepunkte zu verzeichnen:

Sie können sich den vollständigen Monatsrückblick in englischer Sprache hier von der Internetseite von EFRAG herunterladen.

DPR Image

Neuer Vorstandsvorsitzender der DPR bestätigt

02.05.2016

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat bekanntgegeben, dass Dr. Rolf Pohlig von der Mitgliederversammlung der DPR zum Vorstandsvorsitzenden gewählt worden ist.

Dr. Pohlig tritt die Nachfolge von Dr. Werner Brandtan, der dieses Amt seit Vereinsgründung im Jahr 2004 innehatte. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Presseerklärung auf der Internetseite der DPR.

Buch - Forschung und Lehre Image

Wirtschaftliche Auswirkungen der Regulierung von Angaben und Finanzberichterstattung

02.05.2016

Neue gemeinsame Forschung von der University of Chicago und der University of Miami legt nahe, dass weitere Untersuchungen zu Marktauswirkungen und Externalitäten von Regulierung notwendig sind.

Ein neuer Beitrag im Journal of Accounting Research nimmt sich der wirtschaftlichen Auswirkungen der Regulierung von Angaben und Finanzberichterstattung (einschließlich IFRS-Übernahme) an und legt dabei US-amerikanische und internationale Erkenntnisse zu Grunde. Die Autoren verweisen auf die Schwierigkeiten bei der Quantifizierung regulatorischer Kosten und regulatorischen Nutzens, der Bemessung von Angabe- und Berichterstattungskonsequenzen sowie beim beim Ziehen kausaler Schlussfolgerungen aus regulatorischen Studien, aber halten folgende wichtige Erkenntnisse fest:

  • Generell gibt es einen Mangel an Nachweisen zur marktweiten Auswirkungen und Externalitäten von Regulierung, obwohl solche Nachweise Kernpunkt der wirtschaftlichen Rechtfertigung von Regulierung sind.
  • Nachweise kausaler Auswirkungen der Regulierung von Angaben und Berichterstattung sind noch verhältnismäßig rar.
  • Außerdem herrscht ein Mangel von Nachweisen von Realauswirkungen einer solchen Regulierung.

Dem Beitrag angefügt sinf verschiedene spezifische Vorschläge für weitere Forschung. Er kann (gegen Gebühr) über Wiley Online Library heruntergeladen werden. Außerdem ist eine kostenfreie SSRN-Version verfügbar.

IAS Plus-Nachricht Image

Neuer Rekord für die deutschsprachige Seite von IAS Plus!

02.05.2016

Im April wurde für die deutschsprachige Seite www.iasplus.com/de die Rekordmarke von acht Millionen Seitenzugriffen seit Start der Seite Anfang 2005 überschritten.

Wir danken unseren Lesern für ihre Treue und ihr Interesse mit rund 65 Nachrichten pro Monat zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der Finanzberichterstattung, mit erläuternden Publikationen und Hintergrundinformationen.

In den letzten zwölf Monaten haben sich unsere Leser insbesondere für folgende Themen interessiert:

Nachrichten:

Publikationen:

Standardzusammenfassungen:

  • IFRS 9  Finanzinstrumente
  • IAS 39  Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung
  • IFRS 15  Erlöse aus Verträgen mit Kunden

Projektinformationen:

Ressourcen:

Wir danken all unseren Lesern, die uns zur meistbesuchten Seite zur IFRS-Rechnungslegung in deutscher Sprache machen. Bleiben Sie uns treu und empfehlen Sie uns weiter!

IASB-Webcast Image

Fünftes Internetseminar zum neuen Standard zur Versicherungsbilanzierung

29.04.2016

Der IASB hat eine Reihe von Internetseminaren aufgenommen, die dem neuen Standard zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen gewidmet ist. Die Sendungen werden wöchentlich verfügbar gemacht und werden von dem IASB-Mitglied Darrel Scott moderiert. Die fünfte Sendung wurde jetzt auf der Internetseite des IASB hochgeladen.

Die folgenden Themen sollen im Laufe der Reihe erörtert werden:

Weiterführende Informationen sowie Folien zu allen Präsentationen finden Sie auf der Internetseite des IASB.

IFRS IC - Sitzung Image

Tagesordnung für die Maisitzung des IFRS Interpretations Committee

29.04.2016

Das IFRS Interpretations Committee hält am 10. Mai 2016 seine reguläre, alle zwei Monate stattfindende Sitzung in London ab. Eine Tagesordnung für die Sitzung wurde jetzt zur Verfügung gestellt.

Auf der Tagesordnung stehen die Fortführung der Erörterung von Sachverhalten zu IFRS 9, IAS 20 und IFRIC 12, Erörterung von eingegangenen Stellungnahmen zu vorgeschlagenen Änderungen an IAS 40 und IAS 21, die Finalisierung von Agendaentscheidungen zu IFRS 9/IAS 39 und IAS 36 sowie die Erwägung neuer Sachverhalte zu IAS 32, IAS 12 und IFRS 9.

Die vollständige Tagesordnung steht Ihnen hier zur Verfügung. Sollten sich Änderungen an der Tagesordnung ergeben, werden wir sie dort nachpflegen und Sie bei größeren Änderungen in einer separaten Nachricht informieren.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.