Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Nachrichten

DRSC Image

21. Ergänzungslieferung der DRS erhältlich

25.04.2016

Laut Information vom Schäffer-Poeschel Verlag steht ab sofort die 21. Ergänzungslieferung der Deutschen Rechnungslegungs Standards (DRS) zur Verfügung.

Diese Ergänzungslieferung beinhaltet unter anderem DRS 22 Konzerneigenkapital, DRS 23 Kapitalkonsolidierung (Einbeziehung von Tochterunternehmen in den Konzernabschluss) und DRS 24 Immaterielle Vermögensgegenstände im Konzernabschluss.

Das Gesamtwerk erhalten Sie hier. Der Verlag bietet das Gesamtwerk ebenfalls als Online-Datenbank an. Bei Genios können die Standards einzeln als Online-Ausdruck erworben werden - die Seite mit den Online-Textversionen soll in Kürze ebenfalls aktualisiert werden.

DRSC - Sitzung Image

Ergebnisse der 28. Sitzung des HGB-Fachausschusses und der 25. Öffentlichen Sitzung des DRSC

25.04.2016

Der HGB-Fachausschuss des DRSC hat am 21. April 2016 in Berlin getagt. Ein Ergebnisbericht von der Sitzung wurde jetzt zur Verfügung gestellt.

Während seiner 25. Sitzung am 21. April hat der HGB-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

Sie können sich den Ergebnisbericht hier von der Internetseite des DRSC herunterladen.

DRSC Image

DRSC-Stellungnahme zum Referentenentwurf für ein Umsetzungsgesetz zur CSR-Richtline

25.04.2016

Die beiden Fachausschüsse des DRSC haben gemeinsam Stellung gegenüber dem Justizministerium zum Referentenentwurf für ein Umsetzungsgesetz zur Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen (CSR-Richtline) Stellung genommen.

In der Stellungnahme zum Entwurf befürwortet das DRSC das grundsätzliche Bestreben, die sogenannte CSR-Richtlinie „eins zu eins“ umzusetzen. Das DRSC weist aber auch auf die lange Tradition der Lageberichterstattung in Deutschland und die Bedeutung des Lageberichts als ein bewährtes und etabliertes Kommunikationsmedium hin. Damit der (Konzern-)Lagebericht weiterhin seiner primären Aufgabe (Bereitstellung von vergangenheits-, stichtags- und zukunftsbezogenen Informationen über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens) gerecht werden könne, sei eine vollständige und in sich geschlossene Berichterstattung unabdingbar. Dies sollte – nach Ansicht des DRSC – auch mit der Umsetzung der CSR-Richtlinie weiterhin gewährleistet sein.  Im Detail werden in der Stellungnahme des DRSC unter anderem die Themenblöcke Verbraucherbelange, Wesentlichkeitsgrundsatz, Prüfung sowie das Verhältnis der Angaben in der nichtfinanziellen Erklärung zu bisherigen Angabepflichten im (Konzern-)Lagebericht behandelt.

Sie können sich die Stellungnahme direkt von der Internetseite des DRSC herunterladen.

IASB Image

Aktualisiertes Arbeitsprogramm des IASB

22.04.2016

Im Nachgang seiner Aprilsitzung hat der IASB eine Aktualisierung seines Arbeitsprogramms vorgenommen. Wie bereits mehrfach erläutert können seit der Änderung der Darstellung im Juli 2015 Fortschritte in den einzelnen Projekten durch den Board nicht mehr genau verfolgt werden - nur größere Fortschritte oder größere Verschiebungen lassen sich noch erkennen. Von diesen sind nur wenige im aktuellen Arbeitsprogramm erkennbar geworden. Allerdings hat der IASB damit begonnen, den Monat anzugeben, in welchem die Herausgabe eines Entwurfs oder eines endgültigen Standards zu erwarten ist.

Seit der letzten Aktualisierung des Arbeitsprogramms im März haben sich dort folgende Änderungen ergeben:

Größere Projekte

  • Die Herausgabe des Rahmenkonzepts wird nicht in den kommenden sechs Monaten erwartet. Zuvor war die Veröffentlichung nicht zeitlich terminiert worden.

Projekte mit begrenztem Umfang

Das Arbeitsprogramm mit Stand vom 22. April 2016 können Sie hier herunterladen (Verknüpfung auf die Internetseite des IASB).

IASB-Webcast Image

Viertes Internetseminar zum neuen Standard zur Versicherungsbilanzierung

22.04.2016

Der IASB hat eine Reihe von Internetseminaren aufgenommen, die dem neuen Standard zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen gewidmet ist. Die Sendungen werden wöchentlich verfügbar gemacht und werden von dem IASB-Mitglied Darrel Scott moderiert. Die vierte Sendung wurde jetzt auf der Internetseite des IASB hochgeladen.

Die folgenden Themen sollen erörtert werden:

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite des IASB.

IPSASB Image

IPSASB veröffentlicht Leitlinien zur Anwendbarkeit der IPSAS

22.04.2016

Der Rat für internationale Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (International Public Sector Accounting Standards Board, IPSASB) hat 'Die Anwendbarkeit der IPSAS' und ein überarbeitetes 'Vorwort zu den International Public Sector Accounting Standards', mit denen die Weise geändert wird, wie der IPSASB kommuniziert, welche Art von Unternehmen des öffentlichen Sektors er bei seiner Standardsetzung berücksichtigt.

Bis dato enthielten die IPSASB-Leitlinien eine Definition eines staatlichen Wirtschaftsunternehmen (government business enterprise, GBE) und eine Aussage, dass diese die International Financial Reporting Standards (IFRS) anwenden. Die Definition eines GBE hat sich als teilweise uneindeutig und für Ersteller schwer anzuwenden erwiesen. Deshalb werden mit den jetzt veröffentlichten Leitlinien folgende Änderungen vorgenommen:

  • Es werden die Merkmale von Unternehmen des öffentlichen Sektors beschrieben, für die die IPSAS entwickelt werden;
  • der Ausdruck GBE wird durch den Ausdruck "wirtschaftlich orientierte Unternehmen des öffentlichen Sektor" ersetzt;
  • die Definition eines GBE wurde aus IPSAS 1 Darstellung des Abschlusses ersetzt; und
  • aus dem Abschnitt zum Anwendungsbereich einer jeden bestehenden Verlautbarung wurde der Absatz gestrichen, dass diese Verlautbarung nicht auf GBE anzuwenden ist.
DRSC - Verlautbarung Image

DRÄS 6 und DRÄS 7 verabschiedet

22.04.2016

Das Deutsche Rechnungslegung Standards Committee (DRSC) hat im Rahmen seiner 24. Öffentlichen Sitzung vom 21. April 2016 den geänderten Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 6 (DRÄS 6) und den Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 7 verabschiedet.

Gegenstand der erneuten Verabschiedung des DRÄS 6 waren Anpassungen an den Formulierungen der Tz. K231a und Tz. K231c des DRS 20. Die Neuformulierung dieser Textziffern war notwendig geworden, nachdem das DRSC nach der Verabschiedung des DRÄS 6 am 29. Februar 2016 auf potenzielle Missverständnisse hingewiesen worden war.

Mit DRÄS 7 werden die Vorgaben und Empfehlungen des DRS 16 Zwischenberichterstattung an die neue Gesetzeslage angepasst, wonach die Pflicht zur Quartalsberichterstattung weggefallen ist.

Zugang zu beiden Standards in beinahe endgültiger Fassung haben Sie über die Presseerklärung auf der Internetseite des DRSC.

DRSC - Sitzung Image

Mitschnitt der Aprilsitzung des HGB-Fachausschusses

22.04.2016

Der HGB-Fachausschuss des DRSC hat am 21. April 2016 in Berlin getagt. Ein Mitschnitt von der Sitzung wurde jetzt zur Verfügung gestellt.

Während seiner 25. Sitzung am 21. April hat der HGB-Fachausschuss folgende Themen besprochen:

Aus technischen Gründen gibt es allerdings keine Mitschnitte der Punkte zwei und drei. Die Inhalte der Diskussion werden im Ergebnisbericht dargestellt. Die Aufzeichnung des ersten Sitzungspunkts können Sie hier anhören.

IDW Image

IDW-Stellungnahme zum Referentenentwurf für ein Umsetzungsgesetz zur CSR-Richtline

22.04.2016

Das Institut der Wirtschaftsprüfer hat gegenüber dem Justizministerium zum Referentenentwurf für ein Umsetzungsgesetz zur Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen (CSR-Richtline) Stellung genommen.

Die Ausführungen des IDW gelten insbeondere der Prüfung der Vorlage der nichtfinanziellen Informationen und der freiwilligen inhaltlichen Prüfung der nichtfinanziellen Informationen. Sie können sich die Stellungnahme direkt von der Internetseite des IDW herunterladen.

ITCG-Sitzung Image

Tagesordnung für die kommende ITCG-Sitzung

21.04.2016

Die Beratungsgruppe zur IFRS-Taxonomie (IFRS Taxonomy Consultative Group, ITCG) des IASB wird am 7. Juni 2016 ihre nächste Sitzung in London abhalten. Eine Tagesordnung für die Sitzung ist jetzt verfügbar.

Die Tagesordnung ist wie folgt:

Dienstag, 7. Juni 2016 (09:00h-16:40h)

  • Begrüßung
  • Aktueller Stand der Tätigkeiten
  • Verwendung strukturierter elektronischer Berichterstattung (einschließlich IFRS-Taxonomie)
  • Strategie der IFRS-Stiftung in Bezug auf Technologie und Taxonomie
  • Anwendungsleitlinien für die IFRS-Taxonomie
    • Nutzererfahrungen und Einführung
    • Erörterung durch Kleingruppen
    • Rückmeldung von der Erörterung durch Kleingruppen
  • Bereiche der IFRS-Taxonomie, die einer Überprüfung bedürfen
  • Lehrmaterialien für die IFRS-Taxonomie
    • Leitfaden zu den Praxisergänzungen der IFRS-Taxonomie
  • Umsetzung des Taxonomie-Packaging 1.0
    • Versionskontrolle und Übersetzungen
  • Berichte der ITCG-Mitglieder

Weiterführende Informationen und die Agendapapiere für die Sitzung finden Sie auf der Internetseite des IASB.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.