Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Nachrichten

  • Zuständigkeitsbereich des IFRS-Beirats angepasst

    17.07.2014

    Während ihrer Sitzung im Juli 2014 haben die Treuhänder der IFRS-Stiftung einer Änderung des nachgeordneten Ziels der Arbeit des IFRS-Beirats zugestimmt. Die Änderung resultiert aus einer Änderung der Schwerpunktlegung - Aufgabe des Beirats soll nicht länger die Förderung der Übernahme der IFRS, sondern die Ermutigung zur Teilnahme an der Entwicklung der IFRS sein.

  • IFRS-Konferenz in Mexiko-Stadt

    17.07.2014

    Die IFRS-Stiftung hat bekanntgegeben, dass ihre nächste IFRS-Konferenz auf dem amerikanischen Kontinent in Mexiko-Stadt am 6. und 7. Oktober 2014 stattfinden wird. Bei der Konferenz, die sowohl in englischer als auch in spanischer Sprache stattfinden wird, geht es um den aktuellen Stand der großen Projekte des IASB und die künftigen Vorhaben. Des Weiteren soll bei der Konferenz über Neuentwicklungen bei Angaben nach IFRS und über die Unterstützung der einheitlichen Anwendung der IFRS diskutiert werden.

  • 'Langer Marsch zur Überregulierung und wieder zurück'

    17.07.2014

    In seiner Abschiedsvorlesung an der Universität Zürich blickte Prof. Dr. Conrad Meyer, Doyen der Rechnungslegung in der Schweiz und bis Ende Juni 2014 Präsident der Fachkommission der Swiss GAAP FER, auf vierzig Jahre Entwicklungen und Veränderungen in der Rechnungslegung zurück. Dabei ging er auch der Frage nach, warum mittelgroße Gesellschaften in der Schweiz den IFRS vermehrt den Rücken zukehren.

  • Studie des CFA-Instituts zu Lehren aus der Finanzmarktkrise im Hinblick auf die Erfolgsberichterstattung von Banken

    16.07.2014

    Das Institut der eingetragenen Finanzanalysten (Chartered Financial Analyst Institute, CFA-Institut) hat einen Bericht veröffentlicht, der den Titel trägt 'Lehren aus der Finanzmarktkrise im Hinblick auf die Erfolgsberichterstattung von Banken (Teil 1): Beurteilung der wesentlichen Faktoren, die Einfluss auf das Kurs-Buchwert-Verhältnis haben'. Der Bericht enthält die Schlussfolgerung, dass eine bessere Risikoberichterstattung, zeitnahe Abschreibungen von Krediten in der Bilanz und der grenzübergreifende Zugang von Anlegern zu vergleichbaren Finanzinformationen die Transparenz erhöhen und die Risikoabneigung im Bankensektor vermindern würden.

  • Neue TEG-Mitglieder gesucht

    16.07.2014

    Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) bittet um Bewerbungen für die Mitgliedschaft in ihrem Fachexpertenausschuss (Technical Expert Group, TEG).

  • Weitere europäische Konsultation zu Leasingverhältnissen

    16.07.2014

    Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und die Standardsetzer aus Deutschland (DRSC), Frankreich (ANC), Italien (OIC) und Großbritannien (FRC) haben eine weitere Konsultation zur Bilanzierung von Leasingverhältnissen durch den Leasingnehmer angestoßen; diesmal geht es darum, die Sichtweise der Abschlussadressaten einzuholen.

  • Weitere Zusammenarbeit zwischen ESMA und der IFRS-Stiftung

    15.07.2014

    Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) und die IFRS-Stiftung haben bekanntgegeben, dass die beiden Organisationen ihre Zusammenarbeit bei einheitlichen Anwendung der IFRS vertiefen wollen.

  • Fortschrittsbericht zur Umsetzung der EFRAG-Reform

    14.07.2014

    Die EU-Kommission hat gegenüber dem EU-Parlament und dem Rat Bericht über die Fortschritte bei der Umsetzung der EFRAG-Reform im Anschluss an die Empfehlungen des Maystadt-Berichts abgelegt.