Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Nachrichten

  • 'Rechnungslegungslabor' des britischen FRC veröffentlicht Bericht zu klarer und knapper Berichterstattung

    13.08.2014

    Der britische Rat für Rechnungslegung (Financial Reporting Council, FRC) hat einen Bericht seines 'Rechnungslegungslabors' veröffentlicht, in dem die Fortschritte untersucht werden, die britische Unternehmen in ihren Jahresabschlüssen 2013 in Bezug auf eine klarere und knappere Berichterstattung gemacht haben. Obwohl der Bericht auf britische Berichterstattungsvorschriften zugeschnitten ist, sind die darin enthaltenen Beobachtungen und Empfehlungen allgemein anwendbar.

  • Aktualisierter EFRAG-Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

    12.08.2014

    EFRAG hat den Bericht, der den Status zum Übernahmeprozess jedes IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aufzeigt, aktualisiert, um widerzuspiegeln, dass der IASB am 12. August Juni 2014 'Equity-Methode im separaten Abschluss (Änderungen an IAS 27)' herausgegeben hat.

  • IASB ändert IAS 27, um die Equity-Methode im separaten Abschluss wieder zuzulassen

    12.08.2014

    Der International Accounting Standards Board (IASB) hat 'Equity-Methode im separaten Abschluss (Änderungen an IAS 27)' herausgegeben. Mit den Änderungen wird die Equity-Methode als Bilanzierungsoption für Anteile an Tochterunternehmen, Joint Ventures und assoziierten Unternehmen im separaten Abschluss eines Investors wieder zugelassen. Die Änderungen treten für Berichtsjahre in Kraft, die am oder nach dem 1. Januar 2016 beginnen; eine vorzeitige Anwendung ist zulässig.

  • IFRS-Stiftung fasst aktuellen Stand des Leasing-Projekts zusammen

    08.08.2014

    Mitarbeiter der IFRS-Stiftung haben eine 16-seitige Broschüre veröffentlicht, in der zum einen die Notwendigkeit einer Reformierung der Leasing-Bilanzierung skizziert und zum anderen der aktuelle Stand der Diskussionen sowie noch ausstehende Schritte auf dem Weg zu einem neuen Leasing-Standard dargelegt werden. Hierbei wird auch auf die vom IASB eingeschlagene Abkehr vom ursprünglich propagierten dualen Modell für die Bilanzierung beim Leasingnehmer eingegangen. In der Broschüre wird schließlich das Jahr 2015 als voraussichtliches Veröffentlichungsjahr für den neuen Leasing-Standard genannt, der IAS 17 ersetzen soll.

  • Scott Taub stellt häufig anzutreffende Ansichten zu IFRS und US GAAP infrage

    08.08.2014

    Der US-Amerikaner Scott A. Taub, der bis zum 30. Juni 2014 Mitglied des IFRS Interpretations Committee war, greift auf Basis seiner Erfahrungen als ehemaliges Mitglied dieses Gremiums in einem jüngst veröffentlichten Beitrag häufig vertretene Ansichten zu IFRS und US GAAP auf, die sich bei näherer Betrachtung nach seiner Einschätzung z.T. als nicht (mehr) haltbare Vorurteile erweisen.

  • EU-Kommission initiiert öffentliche Konsultation zu den Auswirkungen der IFRS in der EU

    08.08.2014

    Die EU-Kommission hat interessierte Organisationen und Bürger dazu aufgerufen, sich bis zum 31. Oktober 2014 an einer öffentlichen Konsultation zu den IFRS in der EU zu beteiligen, wobei es u.a. um Erfahrungen und Meinungen zum Entwicklungsprozess, zur Anwendung, zur Durchsetzung sowie zum Nutzen/Kosten-Verhältnis der IFRS in der EU geht. Die Konsultation erfolgt mit Hilfe eines Fragebogens. Die Ergebnisse werden in einen Bericht einfließen und als Teil eines umfassenderen IFRS-Evaluierungsberichts dem Europäischen Parlament sowie dem EU-Rat vorgelegt.