Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Nachrichten

  • Aktualisierter EFRAG-Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

    12.09.2014

    EFRAG hat den Bericht, der den Status zum Übernahmeprozess jedes IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aufzeigt, aktualisiert, um widerzuspiegeln, dass der IASB am 11. September 2014 'Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture (Änderungen an IFRS 10 und IAS 28)' herausgegeben hat.

  • Stand der Übernahme in der EU und Daten des Inkrafttretens von IASB-Verlautbarungen

    11.09.2014

    Vor dem Hintergrund der heute erfolgten Veröffentlichung von 'Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture (Änderungen an IFRS 10 und IAS 28)' haben wir unsere Zusammenfassung aktualisiert, der Sie die jeweiligen Daten des Inkrafttretens neuer, geänderter und überarbeiteter Standards und Interpretationen des IASB entnehmen können.

  • IASB finalisiert Änderungen zu Veräußerungen oder Einbringungen von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture

    11.09.2014

    Der International Accounting Standards Board (IASB) hat 'Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture (Änderungen an IFRS 10 und IAS 28)' herausgegeben. Die Änderungen adressieren einen Konflikt zwischen den Vorschriften von IAS 28 'Anteile an assoziierten Unternehmen und Joint Ventures' und IFRS 10 'Konzernabschlüsse'. Mit ihnen wird klargestellt, dass bei Transaktionen mit einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture das Ausmaß der Erfolgserfassung davon abhängt, ob die veräußerten oder eingebrachten Vermögenswerte einen Geschäftsbetrieb darstellen. Die Änderungen treten für Berichtsjahre in Kraft, die am oder nach dem 1. Januar 2016 beginnen; eine vorzeitige Anwendung ist zulässig.

  • Neuseeland veröffentlicht überarbeitete Standards für dem Gemeinwohl verpflichtete Unternehmen

    11.09.2014

    Der neuseeländische Standardsetzer New Zealand Accounting Standards Board (NZASB) hat überarbeitete Verlautbarungen herausgegeben, mit denen neue Vorschriften für nach neuseeländischem Recht definierte "Unternehmen öffentlichen Nutzens" (public benefit entities, PBE), also im Wesentlichen gemeinnützige Unternehmen, in das Rechnungslegungsrahmenkonzept für neuseeländische Unternehmen aufgenommen wurden. Die neuen Standards basieren im Wesentlichen auf den Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (International Public Sector Accounting Standards, IPSAS) und würden bestimmten Unternehmen ermöglichen, vom bisherigen Mix verschiedener Konzepte (einschließlich neuseeländischer IFRS-Äquivalente) auf ein einheitliches Rahmenkonzept überzugehen.

  • Tagesordnung für die Oktobersitzung des IFRS-Beirats veröffentlicht

    11.09.2014

    Der IFRS-Beirat (IFRS Advisory Council) wird am 13. und 14. Oktober 2014 zu seiner nächsten Sitzung in London zusammenkommen. Die Tagesordnung für die Sitzung wurde jetzt zur Verfügung gestellt. Die Tagesordnung für die Sitzung umfasst neben Berichten zu Tätigkeiten und Informationen zum aktuellen Stand auch die Erörterung der Angabeninitiative (einschließlich Wesentlichkeit), der Zukunft der der Finanzberichterstattung vor dem Hintergrund jüngster Entwicklungen, der Auswirkung langfristiger Anlagetätigkeit auf das Rahmenkonzept sowie weiterer kleiner Themen.

  • 'EFRAG Update' zu EFRAG-Entwicklungen von Juli bis September

    10.09.2014

    Die Europäische Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat eine neue Ausgabe ihres 'EFRAG Update'-Newsletters herausgegeben, in dem die Erörterungen der EFRAG/TEG-Telefonkonferenz am 24. Juli und der Sitzung von EFRAG/TEG am 3., 4. und 5. September 2014 zusammengefasst werden.