Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Finanzinstrumente – Begrenzte erneute Erwägung von IFRS 9

Hintergrund

Auf der IASB-Sitzung im November 2011 hatte der Stab dem Board empfohlen, die Vornahme von Verbesserungen an IFRS 9 Finanzinstrumente zu erwägen und dabei vor allem die Wechselwirkung mit dem Projekt zu Versicherungsverträgen zu betrachten.

Das Projekt mag den IASB zudem in die Lage versetzen, Anwendungssachverhalte zu erwägen, die von Unternehmen identifiziert wurden, die IFRS 9 bereits vorzeitig anwenden oder dabei sind, und das Klassifizierungs- und Bewertungsmodell des FASB zu erwägen.

Allerdings wird erwartet, dass jegliche Änderungen so gezielt wie möglich erfolgen, um mögliche Veränderungen bei jene, die IFRS 9 bereits anwenden oder kurz davor stehen, zu minimieren und einen zeitgerechten Abschluss des Projekts zu ermöglichen.

 

Derzeitiger Status des Projekts

Der IASB verständigte sich auf seiner Boardsitzung im November 2011 vorläufig darauf, dieses Thema in sein Arbeitsprogramm aufzunehmen. Der IASB hat den Entwurf ED/2012/4 Klassifizierung und Bewertung: Begrenzte Änderungen an IFRS 9 (vorgeschlagene Änderungen an IFRS 9 (2010)) am 28. November 2012 herausgegeben. Stellungnahmen wurden bis zum 28. März 2013 erbeten. Endgültige Änderungen werden im zweiten Quartal 2014 erwartet.

 

Projektmeilensteine

ZeitpunktEntwicklungKommentare
November 2011 Projekt vorläufig in das Arbeitsprogramm aufgenommen
28. November 2012 Entwurf ED/2012/4 Klassifizierung und Bewertung: Begrenzte Änderungen an IFRS 9 (vorgeschlagene Änderungen an IFRS 9 (2010)) herausgegeben Ende der Kommentierungsfrist: 28. März 2013

 

Zugehörige Diskussionen

  • IASB-Aktivitäten

  • 24.02.2014

  • Der Vorsitzende des IASB und die Fachdirektoren informierten über die jüngsten Aktivitäten des IASB.

  • Finanzinstrumente — Begrenzte Änderungen an IFRS 9 (Klassifizierung und Bewertung)

  • 18.09.2013

  • IASB und FASB erörterten mehrere Detailfragen im Zusammenhang mit der erneuten Erörterung von Phase 1 (Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten). Im einzelnen ging es um (1) die Definition von 'Tilgung', (2) Bedenken hinsichtlich 'Bagatell'-Eigenschaften, (3) Komponenten des Zinses, (4) die Bedeutung von 'Zeitwert des Geldes', (5) die Auswirkung von bedingten Eigenschaften einschließlich solcher, die nicht allein Zins und Tilgung darstellen, (6) das Wesen eines bedingten Auslöserereignisses sowie (7) Vorfälligkeitseigenschaften, die zu Zahlungen führen, welche nicht ausschließlich Zins und Tilgung darstellen.

  • Finanzinstrumente - Begrenzte Änderungen an IFRS 9

  • 26.02.2013

  • Der Stab des IASB stellte den kürzlich veröffentlichten Entwurf begrenzter Änderungen an IFRS 9 vor und wies darauf hin, dass damit vor allem das Zusammenwirken mit dem Versicherungsprojekt, die Adressierung einer Reihe von Anwendungsproblemen und eine Reduzierung von wesentlichen Unterschieden zu den Standards des FASB bewirkt werden soll.

  • Finanzinstrumente – Begrenzte erneute Erwägung von IFRS 9 (Klassifizierung und Bewertung)

  • 26.09.2012

  • Der Board erörterte die nachfolgenden Themen in Bezug auf die vorgeschlagenen begrenzten Änderungen an den Regeln zur Klassifizierung und Bewertung in IFRS 9: (1) eine Erleichterung hinsichtlich einer beschleunigten Anwendung der Regelungen zum 'eigenen Kreditrisiko'; (2) zwei zusätzliche Übergangssachverhalte in Bezug auf die begrenzten Änderungen an IFRS 9 und ein diesbezüglicher Sachverhalt bei Wertminderungen; sowie (3) Erwägungen zum Standardsetzungsprozess.

  • Finanzinstrumente: Begrenzte erneute Erwägung von IFRS 9 (Phase 1: Klassifizierung und Bewertung)

  • 21.05.2012

  • Der IASB erörterte, ob eine Zeitwertbewertung mit Erfassung der Wertänderungen im Sonstigen Gesamtergebnis (FV-OCI) als Bewertungskategorie für infrage kommende finanzielle Schuldtitel eingeführt werden soll. Danach erörterten IASB und FASB gemeinsam wann infrage kommende finanzielle Schuldtitel zum FV-OCI bewertet werden sollen in Abhängigkeit des Geschäftsmodells in dessen Rahmen sie gehalten werden. Die Boards diskutierten auch, ob eine Reklassifizierung von finanziellen Vermögenswerten gefordert werden sollte, wenn sich das Geschäftsmodell ändert.

  • Finanzinstrumente: Klassifizierung und Bewertung

  • 28.02.2012

  • IASB und FASB begannen mit ihren gemeinsamen Erörterungen zu Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten als Maßnahme, IFRS 9 und die bislang vom FASB getroffenen, vorläufigen Entscheidungen des FASB stärker anzugleichen. Die heutige Diskussion drehte sich um die Beurteilung der Zahlungsstromcharakteristika; darauf folgte eine Schulungseinheit, in welcher das Geschäftsmodellkriterium unter den beiden Ansätzen erörtert wurde.

  • Finanzinstrumente - Klassifizierung und Bewertung

  • 27.01.2012

  • IASB und FASB kamen zusammen, um ihre jeweiligen Projekte zur Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten zu erörtern. Gegen Jahresende 2011 verständigte sich der IASB darauf, zu untersuchen, ob man IFRS 9 wieder aufmachen solle, um bestimmten Sachverhalte zu adressieren, von denen einer die Möglichkeit einer weiteren Vereinheitlichung mit US-GAAP darstellte. Der FASB ist zudem im Begriff, seine erneuten Beratungen zur Entwicklung eines Standards zur Klassifizierung und Bewertung abzuschließen. Die Stabsmitarbeiter hatten entschieden, den Boards formell eine Frage vorzulegen, ob sie an einer Angleichung ihrer jeweiligen Klassifizierungs- und Bewertungsmodelle arbeiten wollten.

  • Bericht des IASB-Vorsitzenden

  • 12.01.2012

  • Hans Hoogervorst meinte, dass er einen detaillierten schriftlichen Bericht mit ergänzenden Anhängen zur Verfügung gestellt habe.

  • Begrenzte erneute Erwägung von IFRS 9 'Finanzinstrumente'

  • 13.12.2011

  • Auf der IASB-Sitzung im November 2011 hatte der Board beschlossen, IFRS 9 zu öffnen, um (1) weitere bestimmte Sachverhalte zu erwägen, die Unternehmen bei der Einführung von IFRS 9 bemerkt haben, (2) die Wechselwirkung der im Projekt Versicherungsverträge getroffene Entscheidungen hinsichtlich der Klassifizierung und Bewertung von Vermögenswerten, die zur Bedienung von Versicherungsschulden gesteuert werden, und (3) zu erwägen, ob man eine weitere Annäherung mit dem FASB und dessen Projekt zur Klassifizierung und Bewertung von Finanzinstrumenten erreichen könnte.

Alle zugehörigen