Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Mit Ihrer Browserversion erhalten Sie nicht die volle Funktionalität unserer Seite. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser mindestens auf Internet Explorer 9 oder probieren Sie einen anderen Browser wie Google Chrome oder Mozilla Firefox aus.

Deloitte-Stellungnahme zum EFRAG-Diskussionspapier zu Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung

Veröffentlicht am: 30.04.2012

Das IFRS Global Office von Deloitte hat bei der Europäischen Beratungsgruppe für Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) eine Stellungnahme zu deren gemeinsam mit dem italienischen Standardsetzer Organismo Italiano di Contabilita (OIC) veröffentlichten Diskussionspapier zu Unternehmenzusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung eingereicht.

Mit dem im Oktober 2011 veröffentlichten Diskussionspapier zu Unternehmenszusammenschlüssen sollte eine Diskussion zu Unternehmenszusammenschlüssen unter gemeinsamer Beherrschung sowie zu der Frage, wie sie im Abschluss abgebildet werden sollten, initiiert werden.

Wir unterstützen die Initiative von EFRAG. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Initiative ein gutes Beispiel für Aktivitäten ist, die ist das vom IASB angestrebte neue Modell der Einbeziehung nationaler Standardsetzer einbezogen werden sollten.

Download