Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Europäische Kommission

Nachrichten zur Europäischen Kommission und zu entsprechenden Entwicklungen in Europa

Zugehörige Nachrichten

  • Maßnahmenpaket der EU-Kommission zur langfristigen Finanzierung der europäischen Wirtschaft

  • 28.03.2014

  • Die EU-Kommission hat ein Maßnahmenpaket verabschiedet, das neue und andere Wege zur Erschließung langfristiger Finanzierungsmöglichkeiten aufzeigen und Europas Rückkehr zu einem dauerhaften Wirtschaftswachstum unterstützen soll. Die Maßnahmen bauen auf den Reaktionen auf das 'Grünbuch langfristige Finanzierung der europäischen Wirtschaft', das die EU-Kommission im März 2013 veröffentlicht hat. Zum Paket gehören auch Maßnahmen in Bezug auf die Rechnungslegung.

  • FEE-Papier zur möglichen Einführung von EPSAS

  • 28.03.2014

  • Der Europäische Wirtschaftsprüferverband (Fédération des Experts Comptables Européens, FEE) hat ein Papier veröffentlicht, in dem die sich herausschälenden Themen in der öffentlichen Debatte hinsichtlich einer möglichen künftigen Einführung von europäischen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (European Public Sector Accounting Standards, EPSAS) in den Mitgliedstaaten der EU diskutiert werden.

  • Treuhänder begrüßen die Erneuerung der EU-Finanzierungszusage

  • 18.03.2014

  • Die Treuhänder der IFRS-Stiftung zeigen sich erfreut ob der Entscheidung des EU-Parlaments, die europäische Mitfinanzierung von IFRS-Stiftung, Europäischer Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und Aufsichtsgremium im öffentlichen Interesse (Public Interest Oversight Board, PIOB) fortzusetzen.

  • EU-Parlament stimmt für die EU-Finanzierung von IFRS-Stiftung, EFRAG und PIOB

  • 13.03.2014

  • Das EU-Parlament hat in seiner Plenarsitzung in Straßburg heute für die Fortsetzung der europäischen Mitfinanzierung von IFRS-Stiftung, Europäischer Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und Aufsichtsgremium im öffentlichen Interesse (Public Interest Oversight Board, PIOB) gestimmt.

  • WPK-Stellungnahme zur EU-Konsultation zur Standardsetzung im öffentlichen Sektor

  • 01.03.2014

  • Die Wirtschaftsprüferkammer (WPK) hat gegenüber der EU-Kommission und dem statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) Stellung zum Konsultationspapier zu einer möglichen künftigen Einführung von europäischen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (European Public Sector Accounting Standards, EPSAS) in der Mitgliedstaaten der EU genommen.

  • FEE äußert Bedenken hinsichtlich der Entwicklung und Einführung von EPSAS

  • 21.02.2014

  • Der Europäische Wirtschaftsprüferverband (Fédération des Experts Comptables Européens, FEE) hat zur Konsultation von EU-Kommission und Eurostat zu einer möglichen künftigen Einführung von europäischen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (European Public Sector Accounting Standards, EPSAS) in den Mitgliedstaaten der EU Stellung genommen.

  • IDW-Stellungnahme zur EU-Konsultation zur Standardsetzung im öffentlichen Sektor

  • 20.02.2014

  • Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat gegenüber der EU-Kommission und dem statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) Stellung zum Konsultationspapier zu einer möglichen künftigen Einführung von europäischen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (European Public Sector Accounting Standards, EPSAS) in der Mitgliedstaaten der EU genommen.

  • Maystadts Rolle als Sonderberater zur EFRAG-Reform verlängert

  • 04.02.2014

  • EU-Kommissar Michel Barnier hat mit Philippe Maystadt vereinbart, dass seine Rolle als Sonderberater verlängert werden soll, um die Umsetzung der Reformen in Bezug auf die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) zu überwachen.

  • ESA lehnen das vorgeschlagenen Abstimmungsmodell im neuen EFRAG-Board ab

  • 28.01.2014

  • In einem gemeinsamen Schreiben an EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier haben die drei europäischen Aufsichtsbehörden (European Supervisory Authorities, ESA) - ESMA, EBA und EIOPA - ernsthafte Bedenken in Bezug auf das Abstimmungsmodell zum Ausdruck gebracht, das von Philippe Maystadt in seinen Bericht, in welchem er Empfehlungen für eine Stärkung der Rolle der EU bei der Förderung weltweit akzeptierter und qualitativ hochwertiger Bilanzierungsstandards darlegt, für den neu einzurichtenden EFRAG-Board vorgeschlagen wird.

  • Stand der Übernahme in der EU und Daten des Inkrafttretens von IASB-Verlautbarungen

  • 20.12.2013

  • Vor dem Hintergrund der Veröffentlichung der Übernahme der Änderungen in Bezug auf Novationen von Derivaten und den erzielbaren Betrag für nicht finanzielle Vermögenswerte in europäisches Recht haben wir unsere Zusammenfassung aktualisiert, der Sie die jeweiligen Daten des Inkrafttretens neuer, geänderter und überarbeiteter Standards und Interpretationen des IASB entnehmen können.

  • JURI stimmt zusätzlichen Angabeforderungen zu Sozial- und Umweltbelangen zu

  • 18.12.2013

  • Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments (JURI), der der federführende Ausschuss für die Änderungen an den Rechnungslegungsrichtlinien ist, mit denen bestimmten großen Unternehmen vorgeschrieben werden soll, zusätzliche Informationen zu Sozial- und Umweltbelangen anzugeben, hat dem Entwurf am Dienstag zugestimmt. Die Mitglieder des Ausschusses stimmten auch dafür, der die EU-Kommission zu empfehlen, zu erwägen, 2018 Vorschriften für die länderspezifische Berichterstattung zu Gewinnen, Steuern und Subventionen vorzuschlagen.

  • COREPER bestätigt die Einigung bei der EU-Finanzierung von IFRS-Stiftung, EFRAG und PIOB

  • 13.12.2013

  • Der Ausschuss der ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Comité des représentants permanents, COREPER) hat die im Rahmen des informellen Trilogs erzielte Einigung über die europäische Mitfinanzierung von IFRS-Stiftung, Europäischer Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und Aufsichtsgremium im öffentlichen Interesse (Public Interest Oversight Board, PIOB) bestätigt.

  • IFRS-Stiftung veröffentlicht Anmerkungen zum Maystadt-Bericht

  • 05.12.2013

  • Die IFRS-Stiftung hat auf ihrer Internetseite Anmerkungen zum endgültigen Bericht des Sonderberichterstatters von EU-Kommissar Michel Barnier, Philippe Maystadt, eingestellt. In dem Bericht hatte Maystadt seine vorläufigen Empfehlungen für eine Stärkung der Rolle Europas bei der Förderung qualitativ hochwertiger Bilanzierungsstandards dargelegt.

  • Einigung bei der EU-Finanzierung von IFRS-Stiftung, EFRAG und PIOB

  • 04.12.2013

  • Im Rahmen des informellen Trilogs haben sich die drei im gesetzgebenden Prozess der EU involvierten Institutionen (Europäischen Kommission, Rat der Europäischen Union und Europäisches Parlament) über die europäische Mitfinanzierung von IFRS-Stiftung, Europäischer Beratungsgruppe zur Rechnungslegung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) und Aufsichtsgremium im öffentlichen Interesse (Public Interest Oversight Board, PIOB) geeinigt.

  • Mitschrift von der gemeinsam von FEE und ACCA veranstalteten Konferenz zum Maystadt-Bericht

  • 04.12.2013

  • Am 2. Dezember 2013 hatten der Europäische Wirtschaftsprüferverband (Fédération des Experts Comptables Européens, FEE) und die britische Vereinigung der Wirtschaftsprüfer (UK Association of Chartered Certified Accountants, ACCA) gemeinsam zu einer Gesprächsrunde eingeladen, auf der der Bericht zum Einfluss der EU auf globale Rechnungslegungsstandards mit dem Verfasser Philippe Maystadt diskutiert wurde. Wir stellen Ihnen die Mitschrift der Diskussion zur Verfügung, die Beobachter von Deloitte angefertigt haben.

  • Europäische Konsultation zur Standardsetzung im öffentlichen Sektor

  • 02.12.2013

  • Die EU-Kommission und das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) haben ein Konsultationspapier zu einer möglichen künftigen Einführung von europäischen Rechnungslegungsstandards für den öffentlichen Sektor (European Public Sector Accounting Standards, EPSAS) in den Mitgliedstaaten der EU veröffentlicht. Schwerpunkt der Konsultation sind Fragen zur Governance. Dazu werden mögliche Strukturen und Prinzipien dargestellt, die für eine Entwicklung von EPSAS in Frage kommen könnten.

  • EFRAG will Generalversammlung ausweiten

  • 29.11.2013

  • Als Reaktion auf den Maystadtbericht, der Anfang des Monats veröffentlicht wurde und dem der Rat der Wirtschafts- und Finanzminister der Europäischen Union (ECOFIN) in Bezug auf die Reform von EFRAG einstimmig zustimmte, beginnt EFRAG mit der Umsetzung von Änderungen, die die eigene Organisation betreffen.

  • Aufzeichnung der Präsentation seines Berichts durch Philippe Maystadt

  • 28.11.2013

  • Beim 4. Symposium zu Rechnungslegungsforschung des französischen Standardsetzers Autorité des Normes Comptable (ANC), das am 14. und 15. November 2013 in Paris stattfand hat auch der Sonderberater von EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier, Philippe Maystadt, seinen Bericht zur Zukunft der Rechnungslegung in Europa vorgestellt. Eine Videoaufzeichnung seiner Präsentation wurde jetzt auf der Internetseite des ANC zur Verfügung gestellt.

  • EBA veröffentlicht Stellungnahme zum Maystadt-Berichtsentwurf

  • 19.11.2013

  • Im Nachgang der Veröffentlichung des endgültigen Maystadt-Berichts hat jetzt auch die europäische Bankenaufsichtsbehörde (European Banking Authority, EBA) ihre Stellungnahme zum Entwurf des Berichts freigegeben. Wie bei der letzte Woche veröffentlichten ESMA-Stellungnahme zum Entwurf bleiben die Kernaussagen von EBA weiterhin anwendbar, auch wenn der endgültige Bericht einige Änderungen gegenüber dem Entwurf aufweist.

Alle zugehörigen