Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRIC: Aktueller Stand

Date recorded:

Der Vorsitzende des IFRIC präsentierte den aktuellen Stand bei den IFRIC-Aktivitäten.

Zwei Interpretationen zu IFRS 2 würden den Boardmitgliedern demnächst zur Durchsicht und Bewilligung zur Verfügung stehen.

Die Reaktionen, die zu IFRIC D11 eingingen, zeigten, dass die Befragten übereinstimmend glaubten, dass die Annullierungsvorschriften nur anzuwenden seien, wenn das Unternehmen einen Plan annulliert. Wörtlich genommen würde dies also Situationen ausschließen, in denen ein Mitarbeiter eines Unternehmens seine Teilnahme an einem Plan annulliert. Die Boardmitglieder lehnten diese Lesart unter dem Hinweis, dass ein Mitarbeiter einen Plan annullieren könne, rundweg ab. Es wurde ausdrücklich betont, das eine so enge Lesart der Annullierungsvorschriften in IFRS 2 nicht mit dem Anspruch prinzipienbasierter Standards in Einklang zu bringen sei.

Bezüglich der Fußnote in der Aprilausgabe 2005 (Seite 7) des IFRIC Update stellte der Vorsitzende des IFRIC klar, dass der Sachverhalt, der beim nächsten Treffen erörtert werde, die Formulierung sei und nicht die Entscheidung selbst.

Im Hinblick auf IFRIC 3 wurde der Board gebeten, Ergänzungen zu IAS 38 in Erwägung zu ziehen. Der Board lehnte dies ab, und einige Boardmitglieder erklärten, dass es unverantwortlich sei, irgendetwas zu unternehmen, ohne dass eine eindeutige Begründung dafür vorläge, warum IFRIC 3 eine nicht sachgerechte Interpretation der IFRS darstelle.

Ein Boardmitglied äußerte Bedenken bezüglich der augenscheinlichen Position des IFRIC im Hinblick auf Unternehmenszusammenschlüsse, die allein durch Vertrag zustande kommen. Der IASB hatte in der Vergangenheit deutlich gemacht, dass Unternehmen nicht davon ausgeschlossen sein sollten, IFRS 3 als Hinweis für die bilanzielle Behandlung solcher Transaktionen (unter Berücksichtigung der Hierarchie in IAS 8) zu verwenden. Die Position des IFRIC wurde so verstanden, dass dies nicht gestattet sei. Der Vorsitzende des IFRIC sagte zu, dass er eine Klärung der Position des IFRIC veranlassen wolle.

Der Vorsitzende des IASB dankte dem scheidenden Vorsitzenden des IFRIC Kevin Stevenson für seine Hilfe und Mitarbeit über die Jahre.

Mittwoch, 20. April

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.