Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Agendavorschlag: Emissionsrechte

Date recorded:

Unter diesem Tagesordnungspunkt erörterte der Board, ob man der fachlichen Agenda ein Projekt zur Erarbeitung von Richtlinien für die Bilanzierung von Emissionshandelsprogrammen hinzufügen sollte. Der Stab ist der Ansicht, dass es diesbezüglich zu wahrscheinlich zu uneinheitlicher Bilanzierung kommen wird. Auf der Grundlage der Arbeiten von IFRIC und der bisher im Board geführten Diskussionen schlug der Stab vor, dass man sich mit vier grundsätzlichen Sachverhalte befassen müsse:

1. Stellen Verschmutzungskontingente/-gutschriften Vermögenswerte dar? Wenn ja:

2. Wie haben Unternehmen, die derartige Kontingente/Gutschriften kostenlos von der öffentlichen Hand erhalten, diese buchhalterisch abzubilden?

3. Wie sind Verschmutzungskontingente/-gutschriften zu bilanzieren? Aus diesen Fragestellungen ergibt sich eine vierte Frage:

4. Wie sind die Auswirkungen von Wertänderungen der im Zusammenhang mit den Emissionshandelsprogrammen entstehenden Vermögenswerte und Schulden in der Gewinn- und Verlustrechnung darzustellen?

Der Board kam überein, dass die Thematik der Emissionsrechte gelöst werden müsse und erörterte verschiedene Lösungsansätze. Es wurde angemerkt, dass IAS 20 bereits auf der Tagesordnung des IASB stehe, Fortschritte diesbezüglich aber aufgrund begrenzter Ressourcen beim Stab langsamer als notwendig erzielt wurden. Auf Grundlage vorliegender Informationen wurde angedeutet, dass derartige Ressourcen zur Abarbeitung des IAS 20-Projekts eventuell im Januar 2006 zur Verfügung stehen werden.

Da es sich bei Emissionsrechten um eine Form öffentlicher Beihilfen handelt, schloss der Board, dass es logisch sei, sich mit dem umfassenderen IAS 20-Projekt zu befassen und in diesem Rahmen auch die Thematik der Emissionsrechte zu behandeln. Der Board äußerte sich besorgt über den gegenwärtigen öffentlichen Eindruck, man wolle sich zunächst mit den Emissionsrechten befassen und, daraus folgend, das IAS 20-Projekt bearbeiten, während der Board diese Thematik vom entgegen gesetzten Ende anzugehen beabsichtigt.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.