Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Rechnungslegungsstandards für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU)

Date recorded:

Ziel dieser Sitzung war es, dem Board einige vorläufige Informationen über einen fast vollständigen ersten Entwurf eines Standardentwurfs zu präsentieren. Vom Board wurden während dieser Sitzung keine detaillierten Erörterungen einzelner Inhalte des Entwurfs erwartet, da geplant ist, dies auf der Sitzung im Februar 2006 zu diskutieren. Mehrere Boardmitglieder merkten jedoch an, dass sie insgesamt der Ansicht seien, dass weitere Vereinfachungen der Ansatz- und Bewertungsgrundsätze notwendig seien.

Der Board führte eine längere Diskussion darüber, wie das IASB-Rahmenkonzept in den KMU-Standard eingearbeitet werden sollte. Der Entwurf enthält gegenwärtig Auszüge aus dem Rahmenkonzept bezüglich der Zielsetzung, qualitativer Merkmale und der Abgrenzung der Abschlussbestandteile. Alternativ wäre es möglich, entweder das gesamte Rahmenkonzept in den Standard einzuarbeiten, oder Querverweise auf das Rahmenkonzept einzufügen, ohne dieses selbst aufzunehmen.

Ebenso enthielt der Entwurf einige grundlegende Prinzipien, die KMUs in Abwesenheit eines speziellen Standards als Orientierungshilfe dienen können. Einige Boardmitglieder standen diesen Prinzipien kritisch gegenüber, weil diese im Widerspruch zu speziellen Standards andernorts im Entwurf oder zu den Vorschriften der vollen IFRS stünden.

Der Board traf in dieser Angelegenheit keine endgültigen Entscheidungen. Der Stab schlug vor, einige Änderungen dieses Entwurfsabschnitts zu entwickeln und diese dann dem Board zur weiteren Beurteilung vorzulegen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.