Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Dienstleistungskonzessionen (Unterrichtseinheit)

Date recorded:

Der Stab von IFRIC veranstaltete eine Unterrichtseinheit um:

den wirtschaftlichen Gehalt von Dienstleistungskonzessionen zu erklären; und

den Board hinsichtlich der IFRIC-Beratungen auf dem Laufenden zu halten, einschließlich der vorläufigen Entscheidungen, die auf der Mai-Sitzung von IFRIC getroffen wurden.

Während der Sitzung wurden keine Entscheidungen getroffen.

IFRIC hat seine Beratungen auf die Bilanzierung beim Konzessionsgeber konzentriert, insbesondere auf die Bilanzierung von:

Betreiber- und Instandhaltungskonzessionen: In diesem Falle übernimmt ein privates Unternehmen für einen bestimmten Zeitraum die Zuständigkeit, einen bereits existierenden staatlichen Vermögenswert zu betreiben und zu erhalten und während dieser Zeit die wesentlichen Risiken zu tragen.

Erbauungs- und Betreiberkonzessionen : In diesem Falle tätigt der private Sektor Investitionen, und die Risiken sowohl hinsichtlich der Erbauung als auch des Betriebs werden im wesentlichen auf das private Unternehmen übertragen.

IFRIC konzentriert sich auf diese Arten von Vereinbarungen, da die Verpflichtungen zwischen dem Dienstleistungserbringer und dem Konzessionsgeber meistens miteinander verflochten sind und die Bilanzierungskomplexität dort am größten ist.

IFRIC ist vorläufig zu dem Schluss gekommen, dass es zwei Modelle bei Dienstleistungskonzessionen zur Abbildung der Rechte des Dienstleistungserbringers gibt:

Das „Finanzielle-Vermögenswerte-Modell‟ (Financial Asset Model) – der Betreiber erfasst einen finanziellen Vermögenswert

Das „Immaterielle-Vermögenswerte-Modell‟ (Intangible Asset Model) – der Betreiber erfasst einen immateriellen Vermögenswert

Die Diskussion konzentrierte sich auf die Trennlinie zwischen den beiden Modellen. Der Board diskutierte dies in aller Breite, da er die Kriterien verstehen wollte, die das durch den Dienstleistungserbringer anzuwendende Modell bestimmen.

Am Ende der Sitzung merkte der Stab von IFRIC an, dass der Board anscheinend dahingehend übereinstimmt, dass die Änderungen von IFRIC an dem Entwurf aufgrund der Stellungnahmen nichts an der Tatsache geändert haben, dass der Interpretationsentwurf im Einklang mit den IFRS steht. Der Stab wies daraufhin, dass IFRIC beabsichtigt, die drei Entwürfe zu einer Interpretation zusammenzufassen.

IFRIC hat seine Beratungen noch nicht abgeschlossen und wird deshalb Dienstleistungskonzessionen auf seinen Sitzungen im Juli und im September diskutieren. Der Stab merkte an, dass IFRIC darüber diskutieren wird, ob die drei Interpretationsentwürfe zu einer einzigen Interpretation, in der alle vorherigen Interpretationsentwürfe enthalten sind, zusammengefasst werden sollte.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.