Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Arbeitsprogramm

Date recorded:

Der Board diskutierte das Arbeitsprogramm. Die folgenden Posten wurden festgestellt:

Ertragsteuern: Die Veröffentlichung für den Entwurf ist für das vierte Quartal 2007 geplant.

Unternehmenszusammenschlüsse (Phase II): Der Zeitplan für die Freigabe des Standards war sehr eng, falls die Boards die Abstimmung über den Standard bis zum 30. Juni 2007 abschließen wollen (wenn einige Mitglieder sowohl von IASB und vom FASB ausscheiden). Ein Boardmitglied stellte fest, dass er das Problem der Neubesetzung des Boards verstehen könne, der Abstimmungsentwurf aber „brauchbaren‟ Zustand sein müsse, bevor er seine Stimme abgibt.

Rahmenkonzept (Phase A): Der Stab stellte fest, dass der Zeitplan eine Veröffentlichung des Entwurfs im dritten Quartal 2007 festlegen würde; dieses Projekt scheint unvereinbar mit der Notwendigkeit Sachverhalte zu erörtern, die sich aus dem Diskussionspapier ergeben, insbesondere anhaltende Diskussionen mit Adressaten, um die Frage der „Verantwortlichkeit der Unternehmensleitung‟ zu lösen.

Emissionshandelsprogramme: Der Stab stellte fest, dass der FASB dieses Thema auf seine Agenda als ein „kurzfristiges Projekt‟ gesetzt hat, und dass dieses Projekt einen ähnlichen Anwendungsbereich wie das IFRIC 3 Projekt hat. Der IASB wird dieses Thema (und das entsprechende Projekt zu Zuwendungen der öffentlichen Hand) auf der diesjährigen Juni-Sitzung diskutieren müssen.

Ertragserfassung: Zwei Gruppen aus Mitgliedern des IASB und des FASB arbeiten an der Entwicklung entgegengesetzter Sichtweisen (die Sichtweise der„Gegenleistung des Kunden‟ und die Sichtweise des „beizulegenden Zeitwertes‟) unter Verwendung einer allgemeinen Auflistung von Beispielen. Reibungspunkte bestehen weiterhin im Zusammenhang mit der Ausbuchung von Vermögenswerten und bei der Tilgung von Verbindlichkeiten. Darüber hinaus besteht weiterhin Unstimmigkeit darüber, wann der Eigentumsübergang / Übergang des rechtmäßigen Besitzes nicht der geeignete Auslöser für eine Ertragserfassung darstellt und eine Form der Erfolgsmessung (z.B. die Bilanzierung gemäß der Gewinnrealisierung nach dem Fertigstellungsgrad) angemessen wäre. Das Arbeitsprogramm beinhaltet die Veröffentlichung eines Diskussionspapiers im vierten Quartal 2007 und eine Diskussion über das Kapitel der Gegenleistung des Kunden in diesem Papier im Juni 2007. Ein Boardmitglied war der Meinung, dass dieser Zeitplan „hoffnungslos dumm‟ sei.

Rahmenkonzept (Phase D Berichtseinheit): Kleiner Sachverhalte werden den Board Anfang des zweiten Quartals 2007 beschäftigen, allerdings ist sich das Projektteam sicher, dass es alle notwendigen Informationen hat, um das Diskussionspapier Ende des zweiten Quartals 2007 anzuschließen.

Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses: Ein Boardmitglied stellte die Angemessenheit des Zeitplans für das Diskussionspapier in Frage. Dieses Boardmitglied stellte fest, dass der Teil des Projektes zu den Cash Balance Plänen, besonders aufwendig war und dass der Board diese Diskussion bis September 2007 nicht beenden könnte. Dies würde die Veröffentlichung des Diskussionspapiers im vierten Quartal 2007 noch ermöglichen.

Ausbuchung: Die Boardmitglieder fragten, ob der Forschungsbericht veröffentlicht würde. Der Stab stellte fest, dass sie darauf hoffen, aber dass durch die Absichtserklärung nur vom Board eine „sorgfältige Erörterung‟ verlangt wird. Da es das erste vom Board veröffentlichte Forschungsprojekt ist, werden angemessene Prozesse noch ausgearbeitet.

Das überarbeitete Arbeitsprogramm wird in Kürze auf der Website des IASB veröffentlicht und in der nächsten Ausgabe von IASB Insight wiedergegeben.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.