Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung – Erörterung zweier möglicher Bewertungsmethoden (eine auf der Diskontierung von Zahlungsströmen beruhende Neubewertung und fortgeführte Anschaffungskosten)

Date recorded:

Der Board gab einen kurzen Überblick über seinen Zeitplan bezüglich des IAS 39-Projekts zur Entwicklung eines umfassenden Standards für den Ansatz und die Bewertung von Finanzinstrumenten. Nach diesem Zeitplan ist vorgesehen, dass der Board rechtzeitig beginnt, vorläufige Entscheidungen zu Bewertungsmethoden für Finanzinstrumente und den möglichen Merkmalen für die Kategorisierung von Finanzinstrumenten zu treffen, damit sie auf der gemeinsamen Boardsitzung im Juli diskutiert werden können.

Die Sitzung war die erste in einer Reihe, die dazu gedacht ist, sicherzustellen, dass die Boardmitglieder die verschiedenen möglichen Bewertungsmethoden, die zu Verfügung stehen, und ihre vermeintlichen Vor- und Nachteile grundlegend verstehen, um informierte Entscheidungen zu treffen, welche Methode zu einem späteren Zeitpunkt gewählt werden soll. Es wurde keinerlei Entscheidungen, welche Methode gewählt werden soll, auf dieser Sitzung getroffen.

Auf dieser Sitzung wurden die erste der drei möglichen Bewertungsmethoden erörtert: fortgeführte Anschaffungskosten (die anderen sind diskontierte Zahlungsströme und beizulegender Zeitwert, die in den nächsten beiden Monaten erörtert werden sollen).

Der Schwerpunkt der Diskussion des Boards lag auf den drei verschiedenen Wertminderungsmodellen: eingetretene Verluste, erwartete Verluste und auf Grundlage des beizulegenden Zeitwerts. Einige Boardmitglieder brachten den Punkt auf, dass, wenn es dazu käme, zu entscheiden, welches Modell verwendet werden solle, sie verstehen müssten, was die Zielsetzung der Feststellung von Wertminderungen und das zugrunde liegende Prinzip seien, so dass anhand bestimmter Kriterien die einzelnen Modelle eingeordnet werden können.

Die Boardmitglieder erörterten, wie ein Modell der erwarteten Verluste in der Praxis funktionieren könne, woraus die Unterschiede deutlich wurden, die in Bezug auf das Verständnis des Modells vorliegen. Einige Boardmitglieder waren der Meinung, dass es einem Fair-Value-Modell gleiche, weil der Diskontierungssatz neu berechnet würde, um Marktzinssätze widerzuspiegeln. Es wurden Fragen erhoben, ob das Modell der erwarteten Verluste auf Portfolio- der auf Einzelbasis angewendet werde. Es gab verschiedene Erwartungen, ob das Modell der erwarteten Verluste zu einer Glättung von Wertminderungsverlusten führen würde.

Einige Boardmitglieder verlangten, dass die Konzepte in FSP FAS 115-2 und FAS 124-2 beim zeitwertbasierten Modell angemessen in Erwägung gezogen würden.

Als Ergebnis dieser Diskussionen werden den Boardmitgliedern weitere Informationen zum Modell der erwarteten Verluste und dem zeitwertbasierten Modell auf der nächsten Sitzung zur Verfügung gestellt werden.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.