Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kreditwürdigkeit– Erörterung der Frage, ob in Bezug auf das Kreditrisiko Änderungen am Entwurf des Diskussionspapiers zur Bewertung von Schulden vor der Abstimmung über dessen Veröffentlichung vorgenommen werden müssen

Date recorded:

Im Dezember 2008 hatte der IASB Wayne Upton gebeten, ein Diskussionspapier zu der Einzelfrage des Kreditrisikos und wie sich dieses in der Bewertung eines finanziellen Vermögenswerts oder einer finanziellen Verbindlichkeit widerspiegelt zu erstellen. Upton stellte auf der Sitzung dem Board sein Papier vor und fragte die Boardmitglieder, ob wesentliche Änderungen vorgenommen werden sollten, bevor das Papier veröffentlicht wird. Der gegenwärtige Text wurde als Unterlage für Beobachter zur Verfügung gestellt und ist hier verfügbar.

Upton erklärte, dass das Diskussionspapier nicht dazu gedacht sei, die komplette Geschichte des Themas abzubilden, sondern eher als Erörterung der drei Hauptargumente für und gegen die Aufnahme des eigenen Kreditrisikos in die Bewertung der Schuld. Er schlug dem Board vor, dass das Diskussionspapier keine vorläufigen Sichtweisen enthalten solle, obwohl er anerkannte, dass festgehalten ist, dass der Board ausgesagt hat, dass die Kreditwürdigkeit ein Bestandteil des beizulegenden Zeitwerts ist.

Upton hielt auch fest, dass der Board darum gebeten habe, das Diskussionspapier zu erstellen, um das Thema des eigenen Kreditrisikos und der Kreditwürdigkeit abzutrennen und den Anwendern die Möglichkeit zu geben, sich in ihren Stellungnahmen allein auf diesen Sachverhalt zu konzentrieren und es nicht als eines unter vielen in einer Einladung zur Stellungnahme zu finden, in der die verschiedenen Fragen eventuell von unterschiedlicher Dringlichkeit sind.

Die Boardmitglieder stimmten dem Ansatz allgemein zu und unterstützten insbesondere, dass keine vorläufigen Sichtweisen aufgenommen werden sollten. Einige Boardmitglieder äußersten bestimmte Vorschläge hinsichtlich Änderungen und Verbesserungen, bei denen Upton um einen gewissen Spielraum beim Berücksichtigen bat, da er darauf hinwies, dass er versuchen wolle, ein kurzes, gut verständliches Dokument zu erstellen.

Der Board bat darum, dass ausgearbeitete Beispiele die Auswirkungen der verschiedenen erörterten Ansätze auf die Bilanz illustrieren sollten. Einige Boardmitglieder wiesen darauf hin, dass die Darstellung der Auswirkungen der Änderungen der Kreditwürdigkeit im Abschluss bei dieser Frage kritisch sei.

Darüber hinaus hielten Boardmitglieder fest, dass im Papier offen angesprochen werden sollte, was passieren würde, wenn die Kreditwürdigkeit aus der Bewertung ausgenommen würde: Es gäbe bedeutende Auswirkungen für Derivate und insbesondere für Cash-Flow-Hedges. Der Board entschied, dass Papier auf der Grundlage von Negativattesten zu veröffentlichen. Es wurde keine Kommentierungsfrist empfohlen. Das Diskussionspapier wird voraussichtlich im Juni oder Juli 2009 veröffentlicht.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.