Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Konsolidierung – Analyse der eingegangenen Stellungnahmen

Date recorded:

Allgemeine Diskussion der Stellungnahmen, die zum Entwurf ED 10 eigegangen sind

Der Stab wies darauf hin, dass als Reaktion auf ED 10 148 Stellungnahmen eingegangen seien und dass es einen deutlichen Grad der Unterstützung für das Konzept der Konsolidierung auf Grundlage von Beherrschung gebe. Es gebe aber auch einen deutlichen Grad an Ablehnung in Bezug darauf, wie der IASB das Beherrschungskonzept formuliert habe.

Ein Boardmitglied äußerte die Ansicht, dass nach vielen der Stellungnahmen, die er gelesen habe, deutlich würde, dass die Anwender in Bezug auf die Fragen, ob Beherrschung bedeute, dass ein Unternehmen ein anderes zum aktuellen Zeitpunkt beherrsche, und ob diese Kontrolle weiterhin ausgeübt werden könne, schizophren seien. Er sei der Meinung, dass das der Entwurf bei diesem Thema zu deutlich gewesen sei, wie eben nur möglich sei, aber es sei offensichtlich, dass die Anwender nicht glaubten, dass der Board meine, was er sage. Andere Boardmitglieder äußerten sich in ähnlicher Weise.

Das Hauptthema der Diskussion zu diesem Zeitpunkt waren die Bedenken, die verschiedene Anwender vorgebracht hatten, dass der Board seine Arbeit zu Konsolidierung und zu Ausbuchung koordinieren solle, so dass diese beiden Standards im Einklang ständen. Die Boardmitglieder äußerten Verständnis für diesen Vorschlag aber hielten fest, dass es möglich sei, dass nach dem vorgeschlagenen Ausbuchungsstandard etwas aus der Bilanz gestrichen würde nur um dann weder konsolidiert zu werden.

Projektplan

Der Board erörterte, wie am besten mit diesem Projekt fortzufahren sei. Der Stab stellte drei Möglichkeiten vor, wie das Projekt abgeschlossen werden könne: (i) Vorgehensweise, wie ursprünglich geplant, und Veröffentlichung eines endgültigen Standards bis Ende 2009 wenn möglich; (ii) Anpassung des Veröffentlichungsdatums des Konsolidierungsstandards an das des Ausbuchungsstandards; (iii) Aufspaltung des Konsolidierungsprojekts in zwei Projekte und Herausgabe eines Standards zur Verbesserung der Angaben sobald als möglich bei separater Weiterführung der Arbeit am Beherrschungsmodell mit Veröffentlichung des Teils bis 2011.

Die Boardmitglieder erörterten die verschiedenen Möglichkeiten aber kamen zu dem Schluss, dass jetzt nicht der Zeitpunkt sei, eine solche Entscheidung zu fällen. Der Board wies den Stab an, bei dem Projekt wie gehabt fortzufahren. Eine Entscheidung, ob das Projekt aufzuteilen sei, würde im September oder Oktober gefällt, also nachdem dem Board die ersten Analyse der Stellungnahmen zum Ausbuchungsprojekt zur Verfügung stände.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.