Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Versicherungsverträge – Fortsetzung der Erörterungen zu möglichen Bewertungsmaßstäben

Date recorded:

Projektzeitplan

Der Stab stellte einen überarbeiteten Projektzeitplan vor, nach dem vorgesehen ist, dass der Entwurf der Vorschläge des Boards im April 2010 mit einer Kommentierungsfrist von 120 Tagen veröffentlicht wird. Die erneuten Erörterungen sollen bis Juni 2011 abgeschlossen sein.

Der überarbeitete Zeitplan wurde vom IASB-Vorsitzenden und verschiedenen Boardmitgliedern nicht gut aufgenommen. Der Stab wurde angewiesen, sicherzustellen, dass der Entwurf nicht später als Dezember 2009 veröffentlicht wird.

Bewertungsansatz für Versicherungsverträge/ Verwendung des aktualisierten Modells aus IAS37 als Kandidat für die Bewertung von Versicherungsverträgen

Der Board kam überein, dass hinsichtlich des Modells aus IAS 37 für Schulden gemacht worden sei, dass eine modifizierte Version des Modells als Kandidat für die Bewertung von Versicherungsschulden in Erwägung gezogen werden sollte. Gleichzeitig wurde der Ansatz über den gegenwärtigen Erfüllungswert, der eine Marge für die Kosten der Risikoübernahme und ein Restmarge enthält, aus dem Kreis der Kandidaten fallengelassen.

Beim Vorschlag des Bewertungsmodells aus IAS 37 hielt der Board fest, dass die Zielsetzung in IAS 37 sei, den Betrag zu bewerten, den der Versicherer vernünftigerweise dafür bezahlen würde, die Schuld übertragen zu können. In Abwesenheit eines aktiven Marktes wird im modifizierten Modell aus IAS 37 festgehalten, , dass der Versicherer diesen Betrag schätzen kann, in dem er die Vertragslast betrachtet, die der Versicherer hat, um die Verpflichtung über die Zeit zu erfüllen, oder was er vernünftigerweise erwarten würde von einer dritten Partei zu erhalten, um die Schuld zu übernehmen. Die Marge würde so berechnet, dass es keine Tag-1-Gewinne oder -Verluste gibt; der Versicherer würde bei Vertragsbeginn nur in dem Maß Erlöse erfassen, wie er Einbringung der zusätzlichen aufgetretenen Kosten erfährt.

Obwohl sie zustimmten, dass das Modell aus IAS 37 in die Liste der Bewertungskandidaten aufgenommen werden sollte, verlangten einige Boardmitglieder größere Zusicherung, dass das modifizierte Modell aus IAS 37 genügend stabil ist, um auf Versicherungsschulden angewendet zu werden. Darüber hinaus müsse das Teams der Versicherungsstabs weitere Überlegungen dazu liefern, wie das Modell aus IAS 37 auf Versicherungsverträge anzuwenden sei und welche zusätzlichen Leitlinien notwendig sein könnten. Boardmitglieder verlangten eine gemeinsame Sitzung mit den Stäben zu Versicherungen und zu IAS 37, um größere Zusicherung und Beruhigung bei dieser grundlegenden Frage zu erreichen.

Ein Boardmitglied wollte auch mehr Beruhigung in Bezug auf die Risikomarge: Handele es sich dabei um ein Surrogat für die kapitalkosten des Unternehmens oder sei es ein Ausgleich für die Übernahme des Versicherungsrisikos. Einige Boardmitglieder waren sich nicht sicher, dass es zwischen diesen beiden einen Unterschied gebe. Es herrschte jedoch Einigkeit, dass der Board explizit das Bewertungsziel, das in der Risikomarge inhärent sei, festhalten solle.

Gegenwärtiger Abgangspreis

Unter der Voraussetzung, dass das modifizierte Modell aus IAS 37 in Bezug auf Versicherungen angemessen formuliert wird, entschied der Board, den gegenwärtigen Abgangspreis nicht länger als einen der Bewertungskandidaten für Versicherungsverträge in Erwägung zu ziehen.

Einige Boardmitglieder gaben zu bedenken, dass der Abgangspreis einen "Vernünftigkeitstest" für die Bewertung von Versicherungsschulden bieten würde. Die Boardmitglieder wurden daran erinnert, dass die Vorschrift, zu prüfen, was das Unternehmen vernünftigerweise annehmen oder verlangen würde, um die Schuld von einem anderen zu übernehmen, einen Test des "würde vernünftigerweise zahlen"-Kriteriums in der Bewertungsvorschrift bieten würde.

Feldversuche

Der Board stimmte einem Vorschlag des Stabs zu "gezielte Feldversuche" vorzunehmen, die vor Veröffentlichung des Entwurfs beginnen sollten, um einzuschätzen, ob die Vorschläge der Zielsetzung gerecht werden und wie der vorgeschlagenen Ansatz die gegenwärtige Praxis ändern würde. Der Stab erwartet, etwa 15 Versicherer (Ersteller) einbinden zu können und will in die Auswertung Anwendergruppen einbinden.

Der Stab hatte gehofft, seine Arbeiten abschließen zu können, bevor der Entwurf veröffentlicht wird, aber vor dem Hintergrund der expliziten Anweisung des Boards, den Entwurf bis Dezember 2009 fertiggestellt zu haben, werden eventuell nicht alle Arbeiten vor der Veröffentlichung des Entwurfs abgeschlossen sein.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.