Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Finanzinstrumente – Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen

Date recorded:

Zusammenfassung der Einbindungsbemühungen [Lehreinheit]

Die Boards erörterten die Rückmeldungen, die in Bezug auf die Sicherungsbilanzierung bei den Einbindungsbemühungen eingesammelt werden konnten, die von beiden Boards unternommen worden waren. Die Vorherrschende Meinung unter den Anwendern war, dass die Boards einen prinzipienbasierten Ansatz für die Sicherungsbilanzierung wählen sollten, der zu einer Vereinfachung der Vorschriften in Bezug auf die Sicherungsbilanzierung führen würde.

Viele Anwender baten um eine Vereinfachung der Regelungen in Bezug auf die Designierung von Sicherungsposten, Effektivitätstests und die Frage, ob eine Sicherungsbilanzierung in Frage kommt, sowie um eine klarere gemeinsame Ausrichtung von Risikomanagementverfahren und den Leitlinien zur Sicherungsbilanzierung. Auf der anderen Seite zogen es einige FASB-Anwender aus der Nutzergemeinde vor, Cash-Flow-Hedges ganz zu streichen anstatt ihre Mechanismen für das gegenwärtig angewendete Modell von Fair-Value-Hedges zu verwenden (die Lösung, die vom IASB und seinen Anwendern bevorzugt wird).

Die Boards erörterten die allgemeinen Prinzipien für Sicherungsbilanzierung und ihre Ausrichtung an Risikomanagementverfahren. Einige Boardmitglieder waren der Meinung, dass ein solcher Ansatz zu einem Anstieg an Gewinngestaltung führen würde; sie unterstützten ihn daher nicht. Andere würden es vorziehen, wenn dieser Ansatz durch umfassende Angaben ergänzt würde, die die Primäreinträge ohne die Auswirkungen der Sicherungsbilanzierung zeigen würden.

Da es sich um eine Lehreinheit handelte, wurden keine Entscheidungen gefällt.

Die Boards gaben auch kurz Auskunft zu den Ergebnissen der jüngsten Strategiesitzung zum aktualisierten Plan für das Projekt zu Finanzinstrumenten. Die Boards kamen überein, im Januar und Februar 2010 gemeinsam Sicherungsbilanzierung sowie die Klassifizierung und Bewertung von finanziellen Verpflichtungen zu erörtern. Zu diesem Zweck werden sich die Boards im Januar und Februar 2010 zweimal im Monat treffen. Nach der Erörterungsphase wird der FASB sein umfassendes Modell zwecks öffentlicher Stellungnahme herausgeben. Gleichzeitig wird der IASB der verbleibenden Teile seines Modells veröffentlichen. Die Boards beabsichtigen, eine gemeinsame Beschreibung der Unterscheide zwischen den Modellen zu veröffentlichen und ihre Fragen an die Anwender miteinander abzustimmen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.