Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Angaben: Bericht zum Forschungsprojekt von NZICA und ICAS

Date recorded:

Der Board empfing eine Delegation des schottischen Instituts der Wirtschaftsprüfer (Institute of Chartered Accountants of Scotland, ICAS), der die Ergebnisse eines gemeinsam mit dem neuseeländischen Institut der Wirtschaftsprüfer (New Zealand Institute of Chartered Accountants, NZICA) unternommenen Projekts vorstellte, in welchem man eine Studie zur Verringerung der Angaben in der Rechnungslegung durchgeführt hatte. Zu den in diesem Projekt untersuchten Standards gehörten IFRS 1, 2, 3, 5, 6, 7 und 8 sowie IAS 1, 2, 7, 8, 10, 12, 16, 19, 20, 21, 23, 24, 29, 33, 36, 37, 38, 40 und 41.

Die Studie begann mit einer Durchsicht des Rahmenkonzepts. In ihr wurden u.a. folgende Empfehlungen ausgesprochen:

Hinzufügung eines Angabeprinzips, wo keines besteht;

Abschaffung jener Angaben, die 'empfohlen' werden;

Ersetzung vieler detaillierter Überleitungen durch eine Zusammenfassung der wesentlichen Änderungen;

Beseitigung unveränderter Bilanzierungsprinzipien aus dem Abschluss und stattdessen Bezugnahme auf die Internetseite oder einen anderen Ort;

durchgängige Betonung der Wesentlichkeit und Verwendung von 'nicht wesentlich' statt 'unwesentlich'.

Die Gruppe schätzt, dass ihre Empfehlungen insgesamt zu einer Verringerung der Seiten eines Abschlusses um 30% führen würden. Sie schlugen vor, dass die Boards den Bericht als Erkundungsdokument zusammenfassen sollte, um Rückmeldungen von den Adressaten zu erheben.

Die Boards drückten der Gruppe ihre Hochachtung für deren Bemühungen aus. Einige Boardmitglieder standen den Empfehlungen der Gruppe positiv gegenüber, während andere Boardmitglieder (vornehmlich Adressatenvertreter aus der Gruppe der Nutzer) eher Vorbehalte bei den Vorschlägen hatten, v.a. hinsichtlich der Abschaffung von Überleitungen. Der IASB-Vorsitzende sagte, der Board würde auf einer künftigen Boardsitzung erörtern, wie man hinsichtlich des Berichts weiter voranschreiten solle.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.