Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Jährliche Verbesserungen an den IFRS - 2010-2012

Date recorded:

IAS 16 Sachanlagen - Neubewertungsmodell und anteilige Neudarstellung

IAS 24 Angaben über Beziehungen zu nahe stehenden Unternehmen und Personen - Personen mit Schlüsselposition im Management

IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütungen - Ausübungs- und Nichtausübungsbedingungen

IFRS 8 Geschäftssegmente - Überleitung von Segmentvermögen in IFRS 8

Der Board erörterte eine vorgeschlagene Änderung, mit der in IFRS 8.28(c) klargestellt wird, dass eine Überleitung des Gesamtvermögens eines berichtpflichtigen Segments auf das Gesamtvermögen eines Unternehmens nur anzugeben ist, wenn der Betrag des Gesamtvermögen aus jedem berichtspflichtigen Segment regelmäßig dem Hauptentscheidungsträger gemeldet wird. Diese Klarstellung würden den Paragraphen mit IFRS 8.23 und IFRS 8.28(d) in Einklang bringen.

Ohne Diskussion stimmte der IASB vorläufig zu, die vorgeschlagene Änderung in den nächsten Entwurf jährlicher Verbesserungen aufzunehmen.

IAS 7 Darstellung der Zahlungsströme - Klassifizierung von aktivierten Zinszahlungen

IAS 36 Wertminderung von Vermögenswerten - Angabe des erzielbaren Betrags

Beim Committee war eine Bitte eingegangen, sich einer mangelnden Übereinstimmung in den Angabevorschriften für wesentliche Wertminderungen in IAS 36 anzunehmen, wenn ein Modell der abgezinsten Zahlungsströme für die Berechnung des erzielbaren Betrags verwendet wird. In der Bitte, die greifen würde, wenn ein Unternehmen einen wesentlichen Wertminderungsverlust oder einer Wertaufholung erfasst, wurde vorgeschlagen, das eine Angabe gefordert wird, welcher Abzinsungssatz verwendet wurde, wenn abgezinste Zahlungsströme für die Berechnung des erzielbaren Betrags verwendet werden - ob dieser auf dem beizulegenden Zeitwert abzüglich Veräußerungskosten oder auf dem Nutzungswert basiert. Der Board wurde also gebeten, eine vorgeschlagene Änderung zu erörtern, mit der eine Uneinheitlichkeit in den Angabevorschriften zu Wertminderungsverlusten in IAS 36 adressiert werden soll.

Der Board entschied vorläufig, die vorgeschlagene Änderung in den nächsten Entwurf jährlicher Verbesserungen aufzunehmen.

IAS 1 Darstellung des Abschlusses - Klassifizierung von Schulden als lang- oder kurzfristig

IAS 12 Ertragsteuern - Ansatz von latentem Steuervermögen für nicht realisierte Verluste aus zur Veräußerung verfügbaren Schuldtiteln

Der Stab stellte eine vorgeschlagene Änderung an IAS 12 vor, die sich darauf bezog, wie ein Unternehmen bestimmt, ob ein Vermögenswert aus latenten Steuern für nicht realisierte Verluste aus zur Veräußerung verfügbaren Schuldtiteln anzusetzen ist. Mit der Änderung wird klargestellt, dass eine separate Einschätzung für jede Art von steuerpflichtigen Erträgen vorzunehmen ist, wenn die Steuergesetze explizit eine bestimmte Art von Erträgen (beispielsweise Kapitalerträge) von anderen Arten von steuerpflichtigen Erträgen unterscheiden; ein Geschäftsvorfall, der zu einer Umkehrung bestehender abziehbarer temporärer Differenzen führt, ohne künftig zum Entstehen oder zur Erhöhung von steuerpflichtigen Erträgen zu führen, ist eine Steuergestaltungsmöglichkeit; und steuerpflichtige Erträge, gegen die Realisierung von latentem Steuervermögen eingeschätzt wird, ist der Betrag vor der Umkehrung abziehbarer temporärer Differenzen.

Ohne Diskussion stimmte der IASB vorläufig zu, die vorgeschlagene Änderung in den nächsten Entwurf jährlicher Verbesserungen aufzunehmen.

Andere Sachverhalte, für die Änderungen im Rahmen des jährlichen Verbesserungsprozesses in Erwägung gezogen werden

Im Einklang mit der Empfehlung des Committee entschied der Board, dass die folgenden vier Sachverhalte nicht die Kriterien für eine Aufnahme in den jährlichen Verbesserungsprozess erfüllen:

IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütungen - Änderung einer anteilsbasierten Vergütung von Barerfüllung auf Eigenkapitalerfüllung;

IAS 27 Konzern- und separate Abschlüsse nach IFRS - Beiträge zu einem gemeinsam beherrschten Unternehmen oder einem assoziierten Unternehmen;

IAS 28 Anteile an assoziierten Unternehmen - Stufenerwerb - Beizulegender Zeitwert als angenommene Anschaffungskosten; und

IAS 28 Anteile an assoziierten Unternehmen - Equity-Methode.

Ein Boardmitglied äußerte jedoch Bedenken hinsichtlich der Empfehlung, sich der Fragen zu Equity-Methode in IAS 28 nicht anzunehmen, da die Untersuchungen des Committee gezeigt zu haben schienen, dass es zu Abweichungen in der Praxis käme und dass es sich um weit verbreitete Fragen handele. Der Board bat das Committe außerdem, weiter zu untersuchen, ob und wo Änderungen im Nettovermögen eines assoziierten Unternehmens mit Ausnahme des Anteils des Anteilseigners an den Ausschüttungen von Gewinnen und Verlusten und des sonstigen Gesamtergebnisses im Abschluss des Anteilseigners erfasst werden sollten, und Empfehlungen auszusprechen, wie der Board sich dieses Sachverhalts kurzfristig annehmen kann.

 

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.