Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Konsultationsprozess

Date recorded:

Über die vergangenen zwei Jahre hat der Treuhänderausschuss der IFRS-Stiftung für die Beaufsichtigung des Konsultationsprozesses (Due Process Oversight Committee, DPOC) mit dem IASB an der Entwicklung von Berichtsprotokollen zum Konsultationsprozess gearbeitet, die dazu gedacht sind, dem IASB bei der Bezeugung zu helfen, dass er seinen Konsultationsprozess effizient und tatsächlich bei der Entwicklung von Standards und Interpretation und einsetzt. Daneben wird in dem neuen Handbuch vorgeschlagen, dass der Stab für den Board und das DPOC jedes Jahre mehrere zusammenfassende Berichte erstellen muss.

Auf der Sitzung im Juli 2012 erstatteten Stabsmitarbeiter Bericht über die nachfolgenden, im Handbuch für den Konsultationsprozess genannten Tätigkeiten.

  1. Stellungnahmen — der Stab meinte, dass der Öffentlichkeit im Geschäftsjahr, das am 30. Juni 2012 endete, keine Schreiben vorenthalten wurden. Diese Stellungnahmen sowie anderweitige unaufgefordert eingesandte Schreiben wurden auf der Internetseite des IASB eingestellt.
  2. Verfügbarkeit von Sitzungsunterlagen — der Stab meinte, dass in dem am 30. Juni 2012 zu Ende gegangene Jahr alle Agendapapiere, die für die öffentlichen Sitzungen an die IASB-Mitglieder ausgeteilt wurden, auf der Internetseite des IASB eingestellt worden seien. Ein paar Boardmitglieder schlugen vor, die Papiere etwas früher zu verteilen, um ihnen mehr Zeit zu geben, die zu diskutierenden Sachverhalte zu studieren.
  3. Beratende Gruppen — Im vorgeschlagenen neuen Handbuch für den Konsultationsprozess wird ausgeführt, dass der Stab die beratenden Gruppen jedes Jahr beurteilen soll, um festzulegen, ob jede Gruppe und deren Mitgliedschaft fortgeführt werden soll und diese Ergebnisse an IASB und DPOC zu übermitteln. Der Stab empfahl dem IASB, die Arbeitsgruppen zur Darstellung des Abschlusses und  Leistungen an Arbeitnehmer sowie das beratende Expertenpanel zur Bemessung des beizulegenden Zeitwerts formell aufzulösen. Der Board stimmte der Auflösung dieser Gruppen vorläufig zu, da die jeweiligen Projekte abgeschlossen worden seien.
  4. Wertpapiermarkt- und  aufsichtsrechtliche Regulatoren — Über das letzte Jahr hat der IASB über regelmäßige Sitzungen mit den Wertpapier- und aufsichtsrechtlichen Regulatoren einen aktiven Dialog aufrechterhalten.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.