Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Überprüfung von IFRS 3 nach dessen Einführung

Date recorded:

Die Projektverantwortliche führte in Agendapapier 13 ein, welches die vom IASB erhaltenen Rückmeldungen in Bezug auf die Fragen, die der Stab auf der Novembersitzung zur Aufnahme in die RfI zur Überprüfung von IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse nach dessen Einführung vorgeschlagen hatte. In diesem Agendapapier wurde der IASB auch gefragt, ob er irgendwelche weiteren Rückmeldungen zum Inhalt, zur Struktur und dem überarbeiteten Fragensatz habe und ob er dem Stab die Erlaubnis zur Veröffentlichung der RfI erteile.

Anhang I des Agendapapiers enthielt einen überarbeiteten Satz an vorläufigen Fragen, die in der RfI enthalten sein sollen. 

Die Projektmanagerin erwähnte auch, dass man Eingaben auf der Dezembersitzung des Accounting Standards Advisory Forum (ASAF) erhalten habe. Die Abgabefrist für dieses Agendpapier habe vor der ASAF-Sitzung gelegen und deshalb die dort erhaltenen Eingaben nicht berücksichtige. Die Stabsmitarbeiterin werde den IASB über Rückmeldungen von der ASAF-Sitzung informieren, die in diesem Agendapapier nicht enthalten sind.

Auf die Frage eines Boardmitglieds hin erläuterte die Projektverantwortliche, dass das Papier noch keine Einleitung und Fußzeile enthalte, die sich im endgültigen Papier finden werden; gleiches gelte für den Hintergrund und die nächsten Schritte. Der Board werde das vollständige Papier bekommen, bevor es veröffentlicht werde.

Ein Boardmitglied bat darum, dass in dem Dokument klargestellt werden sollte, dass es ein eigenständiges Projekt zur Untersuchung von Geschäftsvorfällen unter gemeinsamer Beherrschung gebe, so dass diejenigen, die Stellung nehmen wollen, zu diesem Thema keine Fragen aufnehmen müssten.

Die Projektverantwortliche erläuterte ferner, dass die Veröffentlichung der RfI für Ende Januar 2014 geplant sei und bestätigte, dass die Boardmitglieder in Kürze das endgültige Dokument erhalten würden.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.