Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Forschungsprogramm

Date recorded:

Aktueller Stand des Forschungsprogramms

Agendapapier 8

Hintergrund

Der Board hatte im Mai 2016 im Rahmen der Erörterung der Ergebnisse der Agendakonsulation die folgenden Entscheidungen gefällt:

  • a) Acht Projekte bleiben im aktiven Arbeitsprogramm (jeweilige Beschreibung der einzelnen Projekte in Anhang B des Agendapapiers). Bei diesen Projekten handelt es sich um: (1) Angabeninitiative - Angabeprinzipien; (2) Hauptbestandteile des Abschlusses; (3) Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle; (4) Dynamisches Risikomanagement; (5) Finanzinstrumente mit Eigenschaften von Eigenkapital; (6) Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten; (7) Abzinsungssätze; und (8) anteilsbasierte Vergütung.
  • b) Es gibt vier Projekte, bei denen keine weiteren Arbeiten geplant sind (erläutert in Anhang C des Angendapapiers). Diese Projekte sind die folgenden: (1) Fremdwährungsumrechnung; (2) Hochinflation (umfangreiches Projekt); (3) Ertragsteuern; und (4) Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses (hybride Pläne).
  • c) Acht Projekte befinden sich in der Warteschleife (jeweils beschrieben in Anhang D des Agendapapiers). Dabei handelt es sich um fünf Projekte ((1)-(5)) und drei Machbarkeitsstudien ((6)-(8)): (1) Equity-Methode; (2) Mechanismen für die Schadstoffbepreisung; (3) grundlegende Überprüfung von IAS 37; (4) Rohstoffindustrien; (5) variable und bedingte Gegenleistungen; (6) Hochinflation (Einzelaspekte); (7) Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, die von Vermögenswertrenditen abhängen; und (8) KMU, die Tochterunternehmen sind (ggf. Anwendung der vollen IFRS mit reduzierten Angaben).

Der Stab hat in den jeweiligen Anhängen die Projekte einzelnen erläutert und auf die zuletzt gefällten Entscheidungen verwiesen.

Der Board wurde nicht um fachliche Entscheidungen gebeten. Diese Sitzung stellte eine Gelegenheit für den Board dar, den Stab zu einzelnen Projekten und zum Forschungsprogramm insgesamt zu stellen.

Erörterung durch den Board

Während der Erörterung wurden keine bedeutenden Sachverhalte angemerkt oder Bedenken erhoben. In Beantwortung von Fragen des Boards stellte der Stab Folgendes klar:

  • In einigen Fällen würden zwar keine weiteren formellen Arbeiten durchgeführt, aber der Stab würde ein Dokument erstellen, in dem die bisher vorgenommenen Untersuchungen dokumentiert werden, so dass Adressaten Beschreibungen der vorgenommenen Untersuchungen und deren Ergebnisse zugänglich sind (ein Beispiel wäre das Projekt zu anteilsbasierter Vergütung);
  • in anderen Fällen würde der Stab die Arbeiten dritter Parteien dokumentieren (beispielsweise bei Fremdwährungen die Arbeiten des KASB);
  • bei Ertragsteuern wird der Stab die Analyse dokumentieren, die während der Unterrichtseinheit besprochen wurde;
  • zu bestimmten Aspekten im Zusammenhang mit Hochinflation wird derzeit eine Machbarkeitsstudie durchgeführt;
  • im Projekt zu Abzinsungssätzen (einschließlich Negativzinsen) müssen noch einige weitere Untersuchungen vorgenommen, bevor der Stab die nächsten Schritte bestimmen kann;
  • ob einer Überprüfung nach der Einführung ein Forschungsprojekt vorgeschaltet wird, hängt vom jeweiligen Sachverhalt ab.

Die Boardmitglieder betonten, dass es wichtig sei, dass die Forschungsbeschreibungen und -ergebnisse auf der IASB-Seite zugänglich sind und dort auch archiviert werden.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.