Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Änderungen an IAS 8

Date recorded:

Überprüfung von IAS 8 Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, Änderungen von Schätzungen und Fehler: Formulierungsänderungen, Übergang, Konsultationsprozess

Agendapapier 26, Agendapapier 26A, Agendapapier 26B, Agendapapier 26C

Hintergrund

Im April 2016 entschied der Board vorläufig, IAS 8 zu ändern, um unter anderem die Definitionen von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden und Änderungen von Schätzungen klarzustellen, um diese zu präzisieren und besser unterscheidbar zu machen. Zu den Formulierungen der vorgeschlagenen Änderungen sollten weitere Meinungen eingeholt werden.

Zweck dieser Sitzung war es, die vorgeschlagenen Formulierungsänderungen zu erörtern, die sich aus eingegangenen Rückmeldungen ergeben haben, und den Board um Erlaubnis zu bitten, den Abstimmungsprozess für den Entwurf beginnen zu dürfen.

Empfehlungen des Stabs

Agendapapier 26A (Formulierungsänderungen): Bei den Vorschlägen im April 2016 hatte der Stab empfohlen, eine Schwelle für Änderungen bei Schätz- und Bewertungstechniken einzuführen, um zu beurteilen, ob eine solche Änderung jeweils sachgerecht ist. Aus den erhaltenen Rückmeldungen wurde deutlich, dass die Einführung einer solchen Schwelle den Erstellern nicht zu rechtfertigende Lasten und Kosten auferlegen würde und als Absicht wahrgenommen werden könnte, die bestehenden Leitlinien in IAS 8 zu ändern, was nicht Zielsetzung des Projekts ist. Daher empfahl der Stab nun, die Schwelle nicht aufrecht zu erhalten.

Der Stab empfahl außerdem, in IAS 8 festzuhalten, dass eine Änderung der Kostenformeln für austauschbare Vorräte eine Änderung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden ist. Der Stab ist der Meinung, dass der austauschbare Charakter von Vorräten bedeutet, dass die Reihenfolge, in der sie durch einen Transaktionszyklus fließen, keine wirtschaftlichen Konsequenzen hat. Da der Kostenbestimmungsprozess keine Bemühungen umfasst, die tatsächliche Reihenfolge des Flusses der Vorräte zu schätzen, gibt es keine Schätzunsicherheit, die zu adressieren wäre, und daher ist die Auswahl einer bestimmten Kostenformel eine Festlegung einer Bilanzierungs- und Bewertungsmethode. Der Stab ist der Meinung, dass solch eine explizite Aussage notwendig ist, da er schon oft in zu diesem Sachverhalt gefragt worden sei und die empfohlene Änderung an IAS 8 für sich genommen nicht ausreichen würde, um Anwender in die Lage zu setzen, diese spezielle Frage zu beantworten.

Der Stab schlug außerdem vor, aufgrund von Kosten-/Nutzenerwägungen eine prospektive Anwendung der Änderungen an IAS 8 vorzuschlagen (s. Agendapapier 26B) und den Entwurf mit einer Kommentierungsfrist von 120 Tagen zu versehen (s. Agendapapier 26C).

Erörterung durch den Board

Der Board stimmte allen Empfehlungen des Stabs zu, forderte aber Umformulierungen beim Abschnitt zur Änderung einer Kostenformel.

Im Hinblick auf die Streichung der Schwelle war der Board allgemein der Meinung, dass eine solche Streichung unnötige Komplexität beseitigen würde, die sonst entstehen würde.

Bei der Änderung von Kostenformeln hinterfragte ein Boardmitglied die Zulänglichkeit und Angemessenheit der vorgeschlagenen Änderungen an IAS 8, wenn sie nicht dabei helfen würden, diese Fragestellung zu beantworten. Ein anderes Boardmitglied fragte, ob die vorgeschlagene Textziffer (IAS 8.18A) eine Ausnahme, eine Regel, eine Interpretation oder eine Art Leitlinie dazu sei, ob etwas eine Änderung von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden oder Schätzungen sei? Hintergrund der Frage war, was die Grundlage dafür sei, ähnliche Textziffern für alle anderen Sachverhalte einzufügen. Oder könnte die Textziffer per Analogschluss angewendet werden? Dennoch kam der Board allgemein zu dem Schluss, dass es gerechtfertigt sei, eine explizite Aussage zu Änderungen von Kostenformeln aufzunehmen, weil wiederholt Bitten in Bezug auf die Klarstellung dieses Punkts eingegangen sind. Es wurde allerdings angemerkt, dass es notwendig sei, als Erklärung die Schlussfolgerungen mit aufzunehmen, wie die geänderten Definitionen und Leitlinien zu Änderungen von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden oder Schätzungen auf den vorliegenden Fall anzuwenden sind. Der Board war der Meinung, dass dies in der Praxis helfen würde, andere Probleme zu lösen.

Nächste Schritte

Der Stab wird die neuen Formulierungen zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden und Schätzungen anhand einer Reihe von Beispielen testen und dem Board Bericht erstatten, wenn es zu Feststellungen kommt.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.