Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS-Umsetzung

Date recorded:

Überblick

Agendapapier 12A, Agendapapier 12B

Hintergrund

Die Agendapapiere 12A und 12B für die Sitzung informieren über die jüngsten Arbeiten des IFRIC Interpretations Committee und sind die IFRIC Update-Newsletter für März und Januar 2018.

Entscheidungen zu IFRS 15

Agendapapier 12C

Der Schwerpunkt von Agendapapier 12C liegt auf einer Diskussion, die während der Sitzung des Interpretations Committee im März 2018 stattfand. Diese Diskussion wurde durch die Kommentare einiger Stellungnahmen zu den im September und November 2017 veröffentlichten vorläufigen Agendaentscheidungen des Committee zu IFRS 15 Erlöse aus Verträgen mit Kunden angeregt. Viele Stellungnehmende äußerten Bedenken, dass das Committee fachliche Antworten zu Einreichungen mit sehr spezifischen Tatsachenmustern veröffentlicht.

Die Boardmitglieder wurden gefragt, ob sie Anmerkungen oder Fragen zu den Diskussionen des Committee bei der Sitzung im März 2018 haben.

Erörterung durch den Board

Die Boardmitglieder hielten den Grad der Hilfestellung bei den Agendaentscheidungen für sinnvoll und meinten, es sei angebracht, die Frage nach dem angemessenen Detaillierungsgrad und der Konkretisierung zu stellen.

Ein Mitglied stellte fest, dass, wenn sich die Entscheidungen auf "das, was der Board im Sinn hatte" beziehen, dies eindeutig vertretbar sein sollte. Der Stab stellte klar, dass sie nur Zitate aus der Grundlage für Schlussfolgerungen verwenden würden und keine Ansichten zitieren würden, die nicht vom Board oder dem Committee vorgetragen wurden.

Ein Boardmitglied stellte die Frage, ob die Agendaentscheidungen die gleiche Autorität haben wie die erläuternden Beispiele (die vom Board verabschiedet werden, aber nicht verpflichtend anzuwenden sind). Die stellvertretende Vorsitzende bestätigte, dass sie von gleicher Autorität sind. Sie sagte, dass sie einen ausreichend ordentlichen Konsultationsprozess durchlaufen würden, zu dem auch eine Veröffentlichung zwecks Stellungnahme für 60 Tage und ein expliziter Hinweis auf der Startseite der Internetpräsenz des IASB gehören. Sie fuhr fort, dass die Agendaentscheidungen nur die Leitlinien des Standards anwenden würden und dass die erste Entscheidung des Committee darin bestehen würde, ob es genügend Leitlinien für die Beantwortung der Frage im Standard gebe. Wenn Fragen in den Bereich der Standardsetzung driften, wird dies an den Board zur Diskussion und Verabschiedung weitergegeben.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.