Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Pensionsleistungen, die von Vermögenswertrenditen abhängen

Date recorded:

Aktueller Stand des Projekts

Agendapapier 29

Hintergrund

In dieser Sitzung hat der Stab den Board über den aktuellen Stand des Forschungsprojekts zu Pensionsleistungen, die von Vermögenswertrenditen abhängen, unterrichtet. Es handelt sich um ein eng umrissenes Forschungsprojekt, in dessen Rahmen untersucht werden soll, ob der Board eine kosteneffiziente Lösung anbieten kann, die eine Bewertungsinkonsistenz behebt, die bei der Anwendung bestehender Vorschriften in IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer entsteht. Die Inkonsistenz entsteht, weil sich die Variabilität (Risiko) in den zukünftigen Vermögensrenditen nur in den Cashflows und nicht in dem für diese Cashflows angewendeten Diskontierungssatz widerspiegelt.

Der Stab hat Gespräche mit einer Reihe von Adressatengruppen geführt und plant weitere. Die Ergebnisse des Forschungsprojekts sollen derzeit in der zweiten Jahreshälfte 2019 vorliegen. Der Board wird dann gebeten, zu entscheiden, ob weitere Arbeiten erforderlich sind.

Es gab keine Empfehlungen oder Fragen des Stabs für den Board.

Erörterung durch den Board

Die stellvertretende Vorsitzende erklärte, dass sie besorgt sei, nach der Diskussion im Accounting Standards Advisory Forum (ASAF) den Umfang eng begrenzt beibehalten zu können. Es gab auch einige Sachverhalte, die bei der ASAF-Sitzung in Bezug auf Szenarien angesprochen wurden, in denen die Vermögenswerte außerhalb des Unternehmens gehalten werden. Der Stab war zuversichtlich, den Umfang begrenzt halten zu können, und bestätigte, dass er sich mit den von ASAF aufgeworfenen Fragen befassen würde. Ein Boardmitglied betonte, dass auch der US Financial Accounting Standards Board (FASB) das Thema untersucht habe und dass der IASB von den Ergebnissen des FASB profitieren könne.

Es wurden keine Entscheidungen gefällt.

Zugehörige Themen

Zugehörige Interpretationen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.