Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IASB-Sitzung — 24. und 25. Oktober 2018

Beginn:

Ende:

Ort: London

IASB (International Accounting Standards Board)

 

Überblick

Der IASB ist am 24. und 25. Oktober 2018 zu seiner allmonatlichen Sitzung in London zusammengekommen, um acht Themen zu erörtern.

Die Mittwochssitzungen begann mit dem Projekt zu primären Abschlussbestandteilen. Der Schwerpunkt lag auf den Bezeichnungen, die das Board zur Beschreibung von Zwischensummen verwenden wird. Der Board entschied, dass die Bezeichnungen "Betriebsergebnis", "Betriebsergebnis und Anteil am Gewinn oder Verlust von integralen assoziierten Unternehmen und Joint Ventures" sowie "Gewinn oder Verlust vor Finanzierung und Ertragsteuern" sein sollten (wobei es den Unternehmen verboten wäre, den Begriff "EBIT" für diese Zwischensumme zu verwenden).

Bei der IFRS-Umsetzung hat sich der Board entschieden, einer Empfehlung des IFRS Interpretations Committee zu folgen, dass der IASB IAS 12 Ertragsteuern in Bezug auf den erstmaligen Ansatz eines Leasingverhältnisses durch einen Leasingnehmer und Stilllegungspflichten ändert.

Der Stab hat mündlich (ohne Agendapapier) über den Stand des Projekts zur Lageberichterstattung berichtet und ging insbesondere auf die erste Sitzung der neuen Beratungsgruppe zu diesem Thema ein.

Der Board entschied sich zu einer Überarbeitung des Vorwortes zu den International Financial Reporting Standards, bei der redundantes Material über die Struktur des IASB und seine Anforderungen in Bezug auf den Konsultationsprozess entfernt werden.

Bei der Angabeninitiative lag der Schwerpunkt auf Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden. Der Board entschied, klarzustellen, dass nicht alle Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden in Bezug auf wesentliche Transaktionen, andere Ereignisse oder Bedingungen wesentlich sind. Er entschied ferner, Leitlinien und Beispiele für die Aufnahme in das Leitliniendokument zu Wesentlichkeit zu entwickeln, um Unternehmen bei der Entscheidung, ob die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden wesentlich sind, zu unterstützen.

Der Board hat IFRS 17 Versicherungsverträge erörtert, um ihm bei der Entscheidung zu helfen, wie er auf Bedenken reagieren soll, die ihm im Zusammenhang mit diesem Standard zur Kenntnis gebracht wurden (die Papiere enthalten eine Beschreibung von 25 identifizierten Bedenken). Der Board hat Kriterien zugestimmt, die er bei der Beurteilung, ob er in jedem Fall eine Änderung von IFRS 17 vorschlagen sollte, anwenden kann. Der Stab hat 25 Themen vorgestellt, die er zu einem späteren Zeitpunkt an den Kriterien messen und wieder vorstellen wird.

Am Donnerstag hat der Stab als erstes über den Stand des Projekts zu preisregulierten Geschäftsvorfällen informiert.

Die Sitzung endete mit einem Sitzungsteil zur Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten. Der Stab stellt seinen Entwurf für ein Diskussionspapier vor. Die Hauptabschnitte würden sich auf die Verbesserung der Angaben, die Vereinfachung der Werthaltigkeitsprüfung und die Vereinfachung der Bilanzierung von Geschäfts- oder Firmenwerten konzentrieren. Der Board äußerte Bedenken in Bezug auf den vorgeschlagenen Zeitplan, der vorsah, das Diskussionspapier in der ersten Jahreshälfte 2020 zu veröffentlichen. Er bat den Stab, den Prozess zu beschleunigen.

 

Tagesordnung für die Sitzung

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Vormittagssitzung (10:15h-12:45h)

  • Primäre Abschlussbestandteile
    • Beschreibung von Zwischensummen
  • IFRS-Umsetzung
    • Latente Steuern — Steuerbasis von Vermögenswerten und Schulden: mögliche begrenzte Änderung
  • Lageberichterstattung

Nachmittagssitzung (13:30h-17:45h)

  • Aktualisierung des Vorworts zu den IFRS
  • Angabeninitiative
    • Gezielte Überprüfung auf Standardebene
    • Angabeprinzipien - Leitlinien für Anwender - Bestimmung von wesentlichen anzugebenden Bilanzierung- und Bewertungsmethoden
  • IFRS 17 Versicherungsverträge
    • Zusammenfassung der TRG-Sitzung vom September
    • TRG-Einreichungsliste
    • Kriterien für mögliche Änderungen an IFRS 17
    • Bedenken und Umsetzungsprobleme - detaillierte Liste von 25 Sachverhalten

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Vormittagssitzung (9:00h-11:15h)

  • Preisregulierte Geschäftsvorfälle
  • Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten
    • Weitere durchzuführende Arbeiten
    • Identifizierung besserer Angaben für Unternehmenszusammenschlüsse und die Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten
    • Umriss des geplanten Diskussionspapiers

Die Agendapapiere für die Sitzung finden Sie auf der Internetseite des IASB.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.