Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IFRS-Umsetzung

Date recorded:

Kosten, die berücksichtigt werden, wenn bestimmt wird, ob ein Vertrag belastend ist (IAS 37)

Agendapapier 12

Hintergrund

Bei seiner Sitzung im Juli 2018 beschloss der IASB, eine Änderung von IAS 37 Rückstellungen, Eventualschulden und Eventualforderungen vorzuschlagen, um die Bedeutung des Begriffs 'unvermeidbare Kosten' in der Definition eines belastenden Vertrages klarzustellen.

Empfehlungen des Stabs

Der Stab schlug vor, einen Entwurf mit einer Mindestkommentierungsfrist von 120 Tagen zu veröffentlichen.

Erörterung durch den Board

Ein Boardmitglied äußerte sich besorgt darüber, wie erfolgreich der Entwurf dabei sein wird, das Problem genau zu umreißen. Das Boardmitglied forderte den Stab auf, sicherzustellen, dass die Änderung nicht gegen den konzeptionellen Hintergrund von IAS 37 verstößt und sich nicht auf andere Verbindlichkeiten auswirkt. Wenn die Formulierung nicht hinreichend präzise ist, könnte sich das Boardmitglied entscheiden, eine abweichende Meinung zu äußern. Der stellvertretende fachliche Direktor sagte, dass dies Teil der Erörterungen in der Grundlage für Schlussfolgerungen sein werde, und erinnerte den Board daran, dass der Entwurf zur öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht werden wird. Ein anderes Boardmitglied befürchtete, dass die Verwendung des Begriffs "Verträge" in den vorgeschlagenen Übergangsvorschriften unbeabsichtigt keine Transaktionen erfassen würde, die keine Verträge sind.

Entscheidungen des Boards

Der Board erteilte einstimmig die Erlaubnis, den Entwurf mit einer Mindestkommentierungsfrist von 120 Tagen zu veröffentlichen. Zu diesem Zeitpunkt gab kein Boardmitglied zu erkennen, dass es eine abweichende Meinung äußern würde.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.