Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Änderungen von Rechnungslegungsmethoden und rechnungslegungsbezogenen Schätzungen

Date recorded:

Übergang, Zeitpunkt des Inkrafttretens und Einhaltung des Konsultationsprozesses

Agendapapier 26

Hintergrund

Im September 2017 veröffentlichte der Board den Entwurf ED/2017/5 Rechnungslegungsmethoden und rechnungslegungsbezogene Schätzungen (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 8). Eine ausführliche Zusammenfassung der darin enthaltenen Vorschläge finden Sie in unserem entsprechenden IFRS fokussiert-Newsletter.

Bei der Sitzung im Oktober 2019 stellte der Stab seine Analysen und Empfehlungen zum Entwurf vor und der Board erörterte diese.

Analyse und Empfehlungen des Stabs

Übergangsvorschriften

In dem Entwurf wurden die vorgeschlagenen Übergangsvorschriften festgelegt. Nur wenige Stellungnehmende äußerten sich zu den vorgeschlagenen Übergangsvorschriften.

Der Stab stimmt weiterhin den vorgeschlagenen Übergangsvorschriften zu, und zwar aus den Gründen, die der Board bei der Entwicklung dieser Vorschriften berücksichtigt hat, da der erwartete Nutzen der Anwendung der Änderungen auf Änderungen, die in früheren Perioden stattgefunden haben, die Kosten nicht überwiegen würde. Der Stab stellte auch klar, dass die Änderungen nur klarstellen würden, ob eine Änderung eine Änderung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethode oder eine Änderung einer rechnungslegungsbezogenen Schätzung ist - sie würden die Vorschriften von IAS 8 in Bezug auf die Bilanzierung dieser Änderungen nicht ändern. Dementsprechend würde ein Unternehmen dann weiterhin die bestehenden Vorschriften in IAS 8 anwenden, um zu bestimmen, ob eine solche Änderung prospektiv oder retrospektiv zu bilanzieren ist.

Zeitpunkt des Inkrafttretens

Der Stab hielt fest, dass die Änderungen eng umrissen sind und nur für Änderungen der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden und Änderungen von rechnungslegungsbezogenen Schätzungen gelten, die nach Beginn der ersten jährlichen Berichtsperiode eintreten, in der das Unternehmen die Änderungen anwendet, und war der Ansicht, dass die Unternehmen und Rechtskreise genügend Zeit haben, die Änderungen anzuwenden und zu übernehmen, wenn der Board ein Inkrafttreten zum 1. Januar 2022 festlegen würde - d.h. etwa 18 Monate nach Ende der ersten Jahreshälfte 2020. Dementsprechend empfahl der Stab dem Board, dass die Unternehmen die Änderungen für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2022 beginnen, anwenden müssen.

Einhaltung des Konsultationsprozesses und Erlaubnis, den Abstimmungsprozess einzuleiten

Der Board hat zuvor vorläufig beschlossen, die Änderungen zu IAS 8 nicht erneut zwecks Stellungnahme zu veröffentlichen.

Der Stab ist der Meinung, dass der Board alle erforderlichen Schritte des Handbuchs für den Konsultationsprozess unternommen hat und daher die Änderungen finalisieren kann. Deshalb bittet der Stab um Erlaubnis, den Abstimmungsprozess einzuleiten. Der Stab geht davon aus, dass der Board die Änderungen in der ersten Jahreshälfte 2020 veröffentlichen kann.

Erörterung durch den Board

Ein Boardmitglied schlug vor, den Zeitpunkt des Inkrafttretens aller drei Projekte, die der Board derzeit in Bezug auf IAS 8 betreibt, anzugleichen.

Entscheidungen des Boards

Alle Boardmitglieder stimmten den Empfehlungen des Stabs zu und erteilten dem Stab die Erlaubnis, den Abstimmungsprozess einzuleiten. Kein Boardmitglied hat die Absicht bekundet, der Änderung zu widersprechen.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.