Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

IASB-Sitzung — 24. bis 26. September 2019

Beginn:

Ende:

Ort: London

IASB (International Accounting Standards Board)

Der IASB ist vom 24. bis 26. September 2019 in London zu seiner allmonatlichen Sitzung zusammengekommen. Es wurden 15 Themen erörtert.

Überblick über die Sitzung

Belastende Verträge: Nach Prüfung der eingegangenen Stellungnahmen entschied Board, die Änderungen an IAS 37 zu finalisieren, um klarzustellen, dass es die Kosten sind, die sich direkt auf den Vertrag beziehen, die bei der Beurteilung der Kosten für die Erfüllung eines Vertrages einbezogen werden, um festzustellen, ob der Vertrag belastend ist.

Klassifizierung von Schulden als lang- oder kurzfristig (Änderungen an IAS 1): Der Board wies den Stab an, endgültige Änderungen an IAS 1 vorzubereiten und mit einem Zeitpunkt des Inkrafttretens 1. Januar 2022 zu versehen.

Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle: Der Board erörterte, ob das bevorstehende Diskussionspapier vorschlagen soll, dass ein erwerbendes Unternehmen verpflichtet wird, einen Unternehmenszusammenschluss unter gemeinsamer Kontrolle zu bilanzieren, indem entweder ein auf der Erwerbsmethode basierender Zeitwertansatz oder ein Vorgängeransatz angewendet wird. Für Transaktionen, die nicht beherrschende Aktionäre des Erwerbers betreffen, wäre mit zwei Ausnahmen der Zeitwertansatz erforderlich, für alle anderen Transaktionen der Vorgängeransatz.

Preisregulierte Geschäftsvorfälle: Der Board erörterte die Grenze der regulatorischen Vereinbarung, die Notwendigkeit zusätzlicher Änderungen an anderen IFRS und die vorgeschlagenen Übergangsvorschriften.

Lageberichterstattung: Der Board entschied, dass das überarbeitete Leitliniendokument getreue Abbildung anhand von Eigenschaften, die im Rahmenkonzept genannt werden, erläutert.

Angabeninitiative: Der Board verwendet IFRS 13 als einen der Standards, um den Entwurf von Leitlinien zur Entwicklung und Formulierung von Angabezielen und -vorschriften zu testen, und hat erörtert, wie die Angabevorschriften verbessert werden können.

Primäre Abschlussbestandteile: Der Board entschied, IAS 1 durch einen neuen IFRS zu ersetzen und nicht den alten Standard zu ändern.

Überprüfung und Aktualisierung des IFRS für KMU: Der Diskussionsschwerpunkt lag auf dem Anwendungsbereich des IFRS für KMU, IAS 19, IAS 23, IFRS 11, der Bilanzierung von Kryptowährungen und der Bilanzierung von Finanzgarantien unter dem IFRS für KMU.

Rohstoffindustrien: Der Stab gab einen Überblick darüber, wie sich Änderungen an IFRS und anderen Dokumenten sowie andere Entwicklungen seit der Veröffentlichung des Diskussionspapiers auf die Themen und Schlussfolgerungen des Diskussionspapiers auswirken können. Es wurden keine Entscheidungen gefällt.

Finanzinstrumente mit Eigenschaften von Eigenkapital: Nach Prüfung der Rückmeldungen zum Diskussionspapier entschied der Board, Änderungen an IAS 32 zu entwickeln, um Praxisprobleme zu adressieren und die grundlegenden Prinzipien in IAS 32 zu präzisieren.

Der Board wurde über den aktuellen Stand der Agendakonsultation 2020 (den vorgeschlagenen Ansatz zur Entwicklung der Bitte um Informationsübermittlung), die geplante Überprüfung von IFRS 10, 11 und 12 nach der Einführung, die zweite Phase des Projekts zur IBOR-Reform und die Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung, Tochtergesellschaften, die KMU sind, und das Forschungsprogramm informiert.

 

Tagesordnung für die Sitzung

Dienstag, 24. September 2019 (15:00h-17:00h)

  • Agendakonsultation — Vorgeschlagener Ansatz für die Entwicklung der Bitte um Informationsübermittlung
  • Forschungsprogramm — Aktueller Stand der Projekte
  • IFRS-Umsetzungsfragen — Belastende Verträge: Kosten, die sich direkt auf den Vertrag beziehen
  • Klassifizierung von Schulden als lang- oder kurzfristig (Änderungen an IAS 1) — Einhaltung des Konsultationsprozesses und Erlaubnis, den Abstimmungsprozess einzuleiten

Mittwoch, 25. September 2019 (9:30h-17:30h)

  • Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle — Wann welcher Bewertungsansatz anzuwenden ist
  • Finanzinstrumente mit Eigenschaften von Eigenkapital — Weitere Projektausrichtung
  • IBOR-Reform und die Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung (Phase 2) — Projektplan und vorläufiger zeitlicher Ablauf
  • Preisregulierte Geschäftsvorfälle
    • Weitere Analyse der Grenzen der regulatorischen Vereinbarung
    • Änderungen an anderen IFRS
    • Übergang
  • Lageberichterstattung — Getreue Abbildung
  • Angabeninitiative — Angabeziele in IFRS 13
  • Primäre Abschlussbestandteile

Donnerstag, 26. September 2019 (9:30h-14:30h)

  • Überprüfung und Aktualisierung des IFRS für KMU
    • Anwendungsbereich des IFRS für KMU
    • Neue IFRS — IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer
    • Fragen und Antworten, die von SMEIG entwickelt wurden
    • Frühere Boardentscheidungen — IAS 23 Fremdkapitalkosten
    • Kryptowährungen
    • Frühere Boardentscheidungen — IFRS 11 Gemeinsame Vereinbarungen
    • Zusammenfassung der vorläufigen Entscheidungen des Boards
  • Tochterunternehmen, die KMU sind — Forschungsergebnisse
  • Rohstoffindustrien
    • Umfang und Ansatz
    • Definitionen von Reserven und Ressourcen
    • Ansatz von Vermögenswerten und Buchungseinheit
    • Bewertung und Wertminderung von Vermögenswerten
    • Angaben
    • Veröffentliche, was Du zahlst ("Publish what you pay")
  • Überprüfung nach der Einführung von IFRS 10–12 — Aktueller Stand des Projekts

Die Agendapapiere für die Sitzung finden Sie auf der Internetseite des IASB.

Zugehörige Themen

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.