Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Forschungsprogramm

Date recorded:

Aktueller Stand der Projekte

Agendapapier 8

Hintergrund

In diesem Papier wurden die folgenden wesentlichen Entwicklungen des Forschungsprogramms seit April 2019 vorgestellt:

  • Der Board hat die Rückmeldungen zum Diskussionspapier zu Finanzinstrumenten mit Eigenschaften von Eigenkapital erörtert.
  • Der Board hat vorläufige Ansichten zur Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten erzielt und dem Stab die Erlaubnis erteilt, mit der Erstellung eines Diskussionspapiers zu beginnen.
  • Der Board hat das Kernmodell des dynamischen Risikomanagements weiterentwickelt.
  • Der Board hat die Diskussion über Unternehmenszusammenschlüsse unter gemeinsamer Kontrolle fortgesetzt.
  • Der Board hat die Rückmeldungen der Adressatengruppen zum Umfang eines möglichen Projekts zur Änderung von Aspekten von IAS 37 diskutiert.
  • Es wird erwartet, dass das Projekt zu Pensionsleistungen, die von der Rendite von Vermögenswerten abhängen, im vierten Quartal wieder aufgenommen wird, mit dem Ziel, den Board zu bitten, die Forschung im zweiten Halbjahr 2020 zu überprüfen.
  • Der Stab beginnt mit der Arbeit an der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12.
  • Der Stab prüft, ob er in den nächsten Monaten mit der Arbeit an dem Warteschleifenprojekt zur Equity-Methode beginnen soll.
  • Es ist inzwischen unwahrscheinlich, dass in den nächsten Monaten mit den Arbeiten an den anderen Warteschleifenprojekten oder an der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 5 begonnen wird. Dies liegt an der Notwendigkeit, Mittel für Projekte mit hoher Priorität bereitzustellen, wie beispielsweise die Änderungen an IFRS 17 und IBOR.

Erörterung durch den Board

Der Stab teilte dem Board mit, dass er zusätzlich zu den Informationen im Agendapapier nun plant, dass der Board im Februar 2020 das Diskussionspapier zu Geschäfts- oder Firmenwerten und Wertminderung veröffentlicht.

Ein Boardmitglied fragte, ob das Forschungsprojekt zur Equity-Methode einige Berührungspunkte mit der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 11 haben würde. Dies wurde vom Stab bestätigt. Das Projekt zur Equity-Methode wird voraussichtlich bald beginnen und hat bereits eine gute Grundlage, da es vor einigen Jahren vom Board mehrfach erörtert wurde.

In Bezug auf die Warteschleifenprojekte fragte der Board, ob sie in die Bitte um Informationsübermittlung zur Agendakonsultation aufgenommen würden. Der Stab bestätigte, dass der Board vor der Veröffentlichung der Bitte um Informationsübermittlung gefragt wird, ob sie einbezogen werden sollen oder nicht. Bis dahin werden einige dieser ersten Arbeiten begonnen haben, was dem Board eine bessere Entscheidungsgrundlage geben könnte als die heutigen Informationen.

Es wurden keine Entscheidungen gefällt.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.