Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Rückstellungen

Date recorded:

Projektvorschlag

Agendapapier 22, Agendapapier 22A

Zweck dieser Sitzung war es, zu entscheiden, ob der Board ein Projekt zur Änderung von Aspekten von IAS 37 in sein Standardsetzungsprogramm aufnehmen soll und, falls ja, welchen Umfang dieses Projekt haben soll.

Der Board verfolgt derzeit ein Projekt zu IAS 37 bezüglich der Kosten, die in die Bewertung von belastenden Verträgen einzubeziehen sind. Die Adressatengruppen haben jedoch angedeutet, dass andere verschiedene Aspekte von IAS 37 unzulänglich sind und geändert werden müssen. Der Stab hat Hinweise gesammelt, um für jeden dieser Aspekte zu entscheiden, ob eine Änderung von IAS 37 den Bedürfnissen der Adressaten von Abschlüssen gerecht wird und ob der Nutzen der Verbesserungen der Rechnungslegung die Kosten überwiegen würde. Der Stab ist zu dem Schluss gekommen, dass dies bei einigen, aber nicht bei allen dieser Aspekte der Fall ist.

Empfehlungen des Stabs

Der Stab empfahl dem Board, sein Standardsetzungsprogramm um ein Projekt zur Änderung von Aspekten von IAS 37 zu ergänzen, und dass der Umfang des Projekts Folgendes umfasst:

  • Angleichung der Definition von Schulden und der Vorschriften für die Identifizierung von Schulden nach IAS 37 an das Rahmenkonzept. Die Angleichung könnte die Rücknahme von IFRIC 21 und dessen Ersetzung durch neue Vorschriften und erläuternde Beispiele umfassen.
  • Klarstellung, welche Kosten in die Bemessung einer Rückstellung einzubeziehen sind.
  • Festlegung, ob der Zinssatz, zu dem ein Unternehmen eine Rückstellung für den Zeitwert des Geldes diskontiert, das eigene Kreditrisiko des Unternehmens widerspiegeln soll.

Agendapapier 22A bot eine Zusammenfassung der Untersuchungen des Stabs.

Erörterung durch den Board

Alle Boardmitglieder sprachen sich für die Aufnahme eines entsprechenden Projekts zum Standardsetzungsprogramm aus.

Einige Boardmitglieder schlugen vor, dass das Projekt auch eine Klarstellung des Bewertungsziels von IAS 37 beinhalten sollte, obwohl dies eine erhebliche Erweiterung des Projekts darstellen würde.

Eine Reihe von Boardmitgliedern äußerte die Befürchtung, dass eine Erweiterung des Projekts um das Bewertungsziel dazu führen würde, dass die Lösung der derzeitigen Probleme, die im Umfang des Projekts enthalten sind, zu lange dauern würde und dass ein stärker fokussiertes Projekt eine bessere Nutzung der begrenzten Ressourcen bedeuten würde.

Entscheidungen des Boards

Der Board stimmte einstimmig für die Aufnahme eines Projekts zur Änderung von bestimmten Aspekten von IAS 37 in sein Standardsetzungsprogramm.

11 Boardmitglieder stimmten für den Vorschlag des Stabs in Bezug auf den Umfang des Projekts, der sich auf die drei in der Empfehlung beschriebenen Themen beschränkt.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.