Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Lageberichterstattung

Date recorded:

Überblick über die Sitzung

Agendapapier 15

Der Stab hat seine Ergebnisse und Empfehlungen für die Angabeziele in Bezug auf weitere Inhaltsbereiche vorgelegt, die in das Leitliniendokument aufgenommen werden sollen.

Die Angabeziele für die Hauptbereiche des Inhalts von Lageberichten sollen das Gesamtziel des Lageberichts und dessen Verbindung zu unterstützenden Leitlinien bei der Ermittlung der in Lageberichten bereitzustellenden Informationen unterstützen. Das Papier zeigte auch auf, wie der Stab die entsprechenden Angabeziele ausgestaltet hat.

Risiken

Agendapapier 15A

Der Stab stellte das Papier vor, das das Angabeziel für Risiken und mögliche Leitlinien erläutert, die in das Leitliniendokument zur Unterstützung dieses Ziels aufgenommen werden sollen.

Frage 1

Der Stab empfahl, dass für das überarbeitete Leitliniendokument Folgendes gilt:

Es spezifiziert das Angabeziel für Risiken wie folgt:

  • a) Lageberichte sollen Informationen und Analysen zur Verfügung stellen, die Investoren und Kreditgebern zu verstehen helfen, welche Risiken Folgendes negativ beeinflussen können: das Geschäftsmodell des Unternehmens; die Strategie der Unternehmensleitung für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Modells; und die Ressourcen und Beziehungen des Unternehmens.
  • b) Diese Informationen und Analysen helfen Investoren und Kreditgebern, Folgendes zu beurteilen:
    • (i) das Ausmaß und die Wahrscheinlichkeit einer potenziellen künftigen Störung der Fähigkeit des Unternehmens, Werte zu schaffen und Cashflows zu generieren; und
    • (ii) wie wirksam die Unternehmensleitung Risiken identifiziert und steuert.
  • c) Diese Informationen und Analysen sollen sich auf die Hauptrisiken konzentrieren und Folgendes abdecken:
    • (i) eine Beschreibung der Risiken und der Gefährdung des Unternehmens durch diese Risiken; und
    • (ii) wie die Unternehmensleitung die Risiken überwacht und steuert und wie sie im Falle von Störungen diese vermindern würde.

Erörterung durch den Board und Abstimmung

Im Mittelpunkt der Diskussionen stand die Notwendigkeit, die "Hauptrisiken" eines Unternehmens hervorzuheben. Diese Risiken sind diejenigen, die die Entscheidungen der Anleger beeinflussen würden und die einer ständigen Überwachung und Eindämmung durch die Unternehmensleitung unterliegen (diejenigen, die "die Unternehmensleitung nachts wach halten"). Eine Konzentration auf diese Risiken würde hoffentlich die Angabe von "Standardrisiken" verhindern.

Einige Boardmitglieder hoben hervor, dass es nützlich wäre zu wissen, ob die Unternehmensleitung zuvor die "richtigen" Risiken identifiziert hat, und wie effektiv diese Risiken eingedämmt und gesteuert wurden, und welche Risiken identifiziert werden, wenn die Unternehmensleitung in die Zukunft blickt - eine Rückmeldungsschleife.

Bei der Abstimmung stimmten die Boardmitglieder mit 13:1 Stimmen für die Empfehlung des Stabs.

Fragen 2 und 3

Der Stab empfahl, dass das Leitliniendokument spezifiziert, dass die Hauptrisiken diejenigen sind, die die Fähigkeit des Unternehmens zur Wertschöpfung und zur Generierung von Zahlungsströmen stören könnten.

Der Board wurde gebeten, über die Empfehlungen des Stabs abzustimmen und die vorgeschlagenen unterstützenden Leitlinien für das Angabeziel zu Risiken zu erörtern.

Erörterung durch den Board und Abstimmung

Die Diskussionen schlossen sich an die vorangegangene Frage an. Es wurde die Befürchtung geäußert, dass das Wort "stören" unterschiedlich gelesen und verstanden werden könnte: Viele Dinge könnten Störungen verursachen, dies könnte recht weit gefasst sein und dazu führen, dass eine lange Liste von Risiken angegeben wird. Der Schwerpunkt sollte auf den " hauptsächlichen ", wesentlichen Risiken liegen.

Einige Boardmitglieder betonten, dass das vorgeschlagene Ziel diesen engeren Fokus verdeutlichen sollte.

Diese Anmerkungen sollen vom Stab in den Entwurf eingearbeitet werden. Unter Berücksichtigung dieser Vorschläge stimmten die Boardmitglieder bei der Abstimmung mit 12:2 Stimmen für die Empfehlungen des Stabs.

Es wurden einige Anmerkungen zu den unterstützenden Leitlinien gemacht. Dazu gehörten:

  • Das Leitliniendokument wäre wirksamer, wenn es mit anderen Rahmenkonzepten (d.h. dem der TCFD) im Einklang stünde. Der Stab bestätigte, dass dies der Fall sein wird.
  • Der Stab sollte bei der Ausarbeitung des Entwurfs klarstellen, ob der Schwerpunkt auf der Angabe der "Art des Risikos" oder der "Störung, zu der das Risiko führen könnte" liegen sollte.

Externe Umgebung

Agendapapier 15B

Der Stab stellte das Papier vor, das das Angabeziel für die externe Umgebung und mögliche Leitlinien erörtert, die in das Leitliniendokument zur Unterstützung dieses Ziels aufgenommen werden sollen.

Frage 1

Der Stab empfiehlt, dass für das überarbeitete Leitliniendokument Folgendes gilt:

Es spezifiziert das Angabeziel für die externe Umgebung wie folgt:

  • a) Lageberichte sollen Informationen und Analysen zur Verfügung stellen, die Investoren und Kreditgebern zu verstehen helfen, wie das Umfeld, in dem ein Unternehmen tätig ist, sich auf Folgendes auswirkt: das Geschäftsmodell des Unternehmens; die Strategie der Unternehmensleitung für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Modells; die Ressourcen und Beziehungen des Unternehmens; und die Risiken, denen es ausgesetzt ist.
  • b) Diese Informationen und Analysen helfen Investoren und Kreditgebern, Folgendes zu beurteilen:
    • (i) wie sich Faktoren und Trends in der externen Umwelt auf das Unternehmen auswirken; und
    • (ii) wie wirksam die Unternehmensleitung diese Faktoren und Trends überwacht und auf sie reagiert.
  • c) Diese Informationen und Analysen sollen sich auf die Hauptfaktoren und -trends konzentrieren und Folgendes abdecken:
    • (i) eine Beschreibung der Faktoren und Trends in der externen Umwelt;
    • (ii) wie sich diese Faktoren und Trends auf das Unternehmen auswirken; und
    • (iii) wie die Unternehmensleitung auf diese Faktoren und Trends reagiert.

Erörterung durch den Board und Abstimmung

Es wurde angemerkt, dass Diskussionen im Zusammenhang mit dem Agendapapier 15A auch hier von Bedeutung sein würden, insbesondere im Hinblick auf die Bestimmung dessen, was die Unternehmensleitung tatsächlich überwacht.

Es wurde bestätigt, dass sich die Risiken auf das interne und externe Umfeld beziehen und dass das erwartete Zielpublikum von Lagerichten und sein angenommener Wissensstand berücksichtigt werden sollten.

Einige Boardmitglieder sagten, dass die Angabe von Chancen, die sich aus Risiken ergeben können, nützlich und wichtig sei, um den Adressaten eine ausgewogene Botschaft zu vermitteln. Es sollte jedoch vermieden werden, eine pauschale Liste potenzieller Gelegenheiten aufzustellen, da dies für die Adressaten von geringem Wert wäre.

Bei der Abstimmung stimmten alle 14 Boardmitglieder für die Empfehlung des Stabs.

Fragen 2 und 3

Der Stab empfahl, dass das Leitliniendokument spezifiziert, dass die Hauptfaktoren und -trends in der externen Umgebung diejenigen sind, die die Fähigkeit des Unternehmens beeinflussen, Werte zu schaffen und Zahlungsströme zu generieren.

Der Board wurde gebeten, über die Empfehlungen des Stabs abzustimmen und die vorgeschlagenen unterstützenden Leitlinien für das Angabeziel zur externen Umgebung zu erörtern.

Erörterung durch den Board und Abstimmung

Das Konzept der Wesentlichkeit wurde mit dem Stab erörtert, der bestätigte, dass er das Konzept im Zusammenhang mit der Lageberichterstattung klarstellen möchte, die andere Informationen liefert als die Finanzberichterstattung - sie ist eher qualitativ und zukunftsorientiert.

Ähnlich wie bei den vorangegangenen Diskussionen sollten die Angaben Informationen über die Bereiche vermitteln, auf die sich die Unternehmensleitung bei der Führung des Unternehmens und der Festlegung der Strategie konzentriert.

Bei der Abstimmung stimmten alle 14 Boardmitglieder für die Empfehlung des Stabs.

Als sie gebeten wurden, zu den unterstützenden Leitlinien Stellung zu nehmen, betonten die Boardmitglieder erneut die Notwendigkeit von Informationen über die Bereiche, auf die sich die Unternehmensleitung konzentriert.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.