Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwerten

Date recorded:

Überblick über die Sitzung

Agendapapier 18

Im März 2020 veröffentlichte der Board das Diskussionspapier DP/2020/1 Unternehmenszusammenschlüsse - Angaben, Geschäfts- oder Firmenwert und Wertminderung, das die vorläufigen Sichtweisen des Boards zu den Rückmeldungen enthielt, die der Board während der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 3 erhielt.

In dieser Sitzung hat der Stab dem Board seine Analyse der Rückmeldungen zu Zielsetzung und Umfang des Projekts vorgelegt, wie in Agendapapier 18A detailliert beschrieben.

Zielsetzung und Umfang des Projekts

Agendapapier 18A

Der Stab stellte dem Board eine Analyse der Rückmeldungen der Stellungnehmenden bezüglich des Umfangs und der Zielsetzung des Projekts zur Verfügung.

Hintergrund und Zusammenfassung der Rückmeldungen

Die meisten Stellungnehmenden zum Diskussionspapier stimmten dem Ziel zu, zu untersuchen, ob Unternehmen mit vertretbarem Aufwand den Anwendern mehr entscheidungsnützliche Informationen über Unternehmenszusammenschlüsse zur Verfügung stellen können, obwohl es einige bemerkenswerte abweichende Meinungen von Stellungnehmenden aus Deutschland und Japan gab, wobei diejenigen, die nicht zustimmten, eine Verbesserung der Werthaltigkeitsprüfung bevorzugten.

Der Umfang des Projekts wurde mit der Verbesserung der Angaben zu Unternehmenszusammenschlüssen, der Folgebilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwerts und der Überprüfung anderer Themen wie der Darstellung des Eigenkapitals ohne Geschäfts- oder Firmenwert festgelegt. Viele Stellungnehmende, die sich zum Umfang des Projekts äußerten, stimmten diesem zu, jedoch sagten viele, dass es kein vereinheitlichendes Ziel zu geben scheine, anstatt vorzuschlagen, dass Angaben getrennt von der Folgebilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwerts betrachtet werden.

Einige Ersteller sagten, dass die Kosten das vereinheitlichende Ziel des Projekts zu sein schienen und dass es den Anschein hatte, dass der Board davon ausgehe, dass die Kosteneinsparungen durch die Vereinfachung der Werthaltigkeitsprüfung die zusätzlichen Kosten für verbesserte Angaben ausgleichen würden. Diese Ersteller sagten jedoch, dass die zusätzlichen Kosten für die Angaben wahrscheinlich größer wären als die Einsparungen durch die Vereinfachung der Werthaltigkeitsprüfung und dass die Vereinfachung der Werthaltigkeitsprüfung ein eigenständiges Projekt sein sollte.

Analyse des Stabs

Der Stab gab einen kurzen Überblick über die Entwicklung des Projekts, beginnend mit der Veröffentlichung der Überprüfung nach der Einführung von IFRS 3 im Juni 2015.

Zielsetzung des Projekts

Der Stab ist nicht der Meinung, dass der Board das Projektziel, mehr entscheidungsnützliche Informationen über Unternehmenszusammenschlüsse zu vertretbaren Kosten bereitzustellen, ändern sollte. Der Stab stimmt nicht mit den Stellungnehmenden überein, die den Eindruck haben, dass ein übermäßiger Fokus auf Angaben besteht.

Der Stab ist der Meinung, dass dieser Eindruck einer übermäßigen Fokussierung auf Angaben aufgrund der Formulierungen im Diskussionspapier, des Projekttitels und des Zeitpunkts der Erörterungen des Boards entstanden sein könnte.

Umfang des Projekts

Einige Stellungnehmende zum Diskussionspapier sagten, dass sie nicht der Meinung sind, dass einige der enthaltenen Themen miteinander verbunden sind und schlugen stattdessen vor, dass sie als separate Projekte betrachtet werden sollten.

Der Stab ist der Meinung, dass der Umfang derzeit unverändert bleiben sollte, da er mit dem Board darin übereinstimmt, dass die im Diskussionspapier enthaltenen Themen miteinander verknüpft und voneinander abhängig sind. Der Stab räumt jedoch ein, dass sich der Umfang in der Zukunft abhängig von den Entscheidungen des Boards zu bestimmten Themen ändern kann.

In dem Papier wurden einige Faktoren identifiziert und weiter analysiert, die einige Stellungnehmende dazu veranlasst haben könnten, einige Themen im Diskussionspapier als nicht zusammenhängend zu betrachten.

Empfehlungen des Stabs

Der Stab empfahl dem Board, die Zielsetzung und den Umfang des Projekts in diesem Stadium nicht zu ändern und fragte, ob der Board mit dieser Empfehlung einverstanden ist.

Erörterung durch den Board

Die Boardmitglieder unterstützten generell die Empfehlung des Stabs, dass die Zielsetzung und der Umfang des Projekts beibehalten werden sollten. Die meisten Diskussionspunkte bezogen sich auf die Bedeutung einer Verbesserung der Angaben zur späteren Wertentwicklung erworbener Unternehmen.

Der Board stimmte einstimmig für die Empfehlung des Stabs.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.