Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.
Sie können die volle Funktionalität unserer Seite mit Ihrem Browser nicht nutzen, weil Sie entweder eine alte Version von Internet Explorer verwenden oder der Kompatilitätsmodus eingeschaltet ist. Bitte prüfen Sie, ob der Kompatibilitätsmodus ausgeschaltet ist, nutzen Sie eine Version ab IE 9.0, oder verwenden Sie einen anderen Browser wie bspw. Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Überprüfung und Aktualisierung des IFRS für KMU

Date recorded:

Projektplanung für die zweite Phase der Überprüfung

Agendapapier 30

Das Papier erörtert den Projektplan für die zweite Phase der zweiten umfassenden Überprüfung des IFRS für KMU, die auf den Abschluss der ersten Phase mit der Veröffentlichung der Bitte um Informationsübermittlung im Januar 2020 folgt.

Die zweite umfassende Überprüfung des IFRS für KMU umfasst viele IFRS, zum Teil, weil sie einige IFRS aus der ersten umfassenden Überprüfung erneut überprüft.

Empfehlungen des Stabs

  • Der Stab empfahl dem Board, das Projekt aus dem Forschungsprogramm in das Standardsetzungsprogramm zu verschieben.
  • Der Stab empfahl dem Board zu bestätigen, dass der Umfang der Überprüfung wie in der Bitte um Informationsübermittlung dargelegt gilt.
  • Der Stab empfahl dem Board, sich darauf zu einigen, einen Entwurf zu veröffentlichen, in dem Änderungen am IFRS für KMU für neue Vorschriften, die in den Anwendungsbereich der Überprüfung fallen, vorgeschlagen werden.
  • Der Stab empfahl dem Board, sich darauf zu einigen, die vorgeschlagenen Änderungen am IFRS für KMU unter Verwendung des Ansatzes zu entwickeln, zu dem der Board in der Bitte um Informationsübermittlung konsultiert hat - die Angleichung an die IFRS als Ausgangspunkt zu behandeln und die Prinzipien der Relevanz für KMU, der Einfachheit und der getreuen Darstellung bei der Bestimmung, ob und wie diese Angleichung erfolgen soll, anzuwenden.

Erörterung durch den Board

Der Board stellte fest, dass die Kosten-Nutzen-Analyse als eines der grundlegenden Prinzipien in dieses Projekt aufgenommen werden sollte. In Bezug auf die Kosten-Nutzen-Analyse möchte der Board sicherstellen, dass der Fokus auf die kleinen und mittleren Unternehmen gelegt wird, die von diesem Projekt profitieren werden, da es derzeit so aussieht, als ob der Fokus nur auf den größeren KMU liegt.

Der Board merkte an, dass die Einführung eines Äquivalents zu den Ausnahmen für Investmentgesellschaften in IFRS 10 im Hinblick auf die Beurteilung des Anwendungsbereichs für Unternehmen von öffentlichem Interesse bei der Anwendung des IFRS für KMU schwierig sein könnte. In Bezug auf den Anwendungsbereich stellte der Board fest, dass der Vorschlag, die Flexibilität zu prüfen, einige Änderungen der IFRS vorzeitig aufzunehmen, wenn sie als relevant angesehen werden (z. B. die IBOR-Reform), eine gewisse Komplexität in der Anwendung mit sich bringen wird.

Der Board stimmte mit 12 zu 1 Stimmen für alle Empfehlungen des Stabs.

Correction list for hyphenation

These words serve as exceptions. Once entered, they are only hyphenated at the specified hyphenation points. Each word should be on a separate line.